Refi

Author Topic: Altes Wien Forum wieder geöffnet  (Read 366 times)

Denderan Marajain

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 133
    • View Profile

Share on Facebook Share on Twitter


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Re: Altes Wien Forum wieder geöffnet
« Reply #1 on: 2014, 07, 24; 12:45:55 »
Ja, mit all den Sperren und zensurmaßnahmen, wegen denen damals, als es verstorben ist, das neue Forum, das jetzige b-Forum erstellt wurde. Das ist jetzt auch ein zensurforum mit meinungsgleichschaltung und Zensur, und es braucht auch niemand mehr. Ein neues, brauchbares Forum kann nur eines ohne Zensur sein, und das ist das alte Wien-Forum derzeit nicht.

Ganz schlecht kann die Idee aber nicht sein, weil sich der zensuratornazi, Scheißkerl, linksfaschist und debile Schwätzer Daniel Gruß alias lava bereits darüber aufgeregt hat. Die prolatarische Plattform und deren proponenten Clay, Klausner und Gruß sollen sich mit den deutschen linksfaschisten endlich eine eigene Partei basteln, und aufhören den Namen piratenparteiat für ihren stalinistischen Kaderpartei Scheißdreck zu missbrauchen!

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 631
    • View Profile
Re: Altes Wien Forum wieder geöffnet
« Reply #2 on: 2014, 07, 24; 20:24:54 »
Im Wien-Forum ist die Öööödung. Genau wie im B-Forum. Das wird sich
nicht ändern, weil wer interessiert sich noch für die Piraten? Die
nächste Erwähnung der Pöpö in "Burgenland heute" liegt noch ein Jahr
in der Zukunft.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Re: Altes Wien Forum wieder geöffnet
« Reply #3 on: 2014, 08, 07; 10:00:05 »
Der sonstwer will offensichtlich das Wien-Forum schon im keim Ersticken: https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?f=2&t=6437#p63856

Er fängt mit genau denselben zensurmaßnahmen an, die das b-Forum umgebracht haben. Die pirantifa-spackeria wird weiterhin alles tun, damit es bei den piraten keine freie Diskussion gibt. Diese geistigen Tiefflieger und ideologisch gleichgeschalteten Sektierer wissen genau, daß sie in jeder sachlichen Argumentation untergehen, und deswegen werden sie niemals eine zulassen. Solange diese linksfaschisten die organfunktionen der ppat in Geiselhaft halten, ist die piratenbewegung in at inexistent.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 631
    • View Profile
Re: Altes Wien Forum wieder geöffnet
« Reply #4 on: 2014, 08, 09; 20:51:19 »
Danke, liebe Pipi, aber das Wien-Forum ist die Öööödung, mit der Betonung auf "Dung".

Das Niveau im deutschsprachigen Internet ist erschreckend niedrig, wie ich feststellen musste. Mich als Dichter und Denker erfüllen die stilistischen Mängel und das geringe inhaltliche Niveau eines Werquer mit Schmerz. Aber auch diese Dame, von der ich "Schmerz" und "erfüllt" abgekupfert habe, ist eine Elite-Bloggerin:

Quote from: 'Antje Schrupp'
Sexismus und Regen.

Geht nicht raus in den Regen, ihr werdet doch nass bis auf die Knochen! Oder, wenn ihr versehentlich in den Regen geraten seid: Bleibt doch nicht da stehen, lauft weg und stellt euch irgendwo unter! Sexismus ist wie Regen. Er ist einfach da, manchmal schwächer, manchmal stärker. Manchmal können wir uns irgendwo unterstellen, manchmal hört er vielleicht sogar für ne Weile auf. Manchmal kommt er aus heiterem Himmel und mit einer Gewalt, mit der wir nicht rechnen konnten. Aber, und das ist mein Punkt: Wenn es regnet, können wir nichts dagegen unternehmen. Jedenfalls nicht hier und jetzt, nicht in dieser Situation. Es ist schlichtweg nicht möglich. Wenn es regnet, dann regnet es.

Das ist einfach Realismus: Zu wissen, dass ich jederzeit in den Regen geraten kann. Wenn es draußen bereits in Strömen regnet, existiert die Option, rauszugehen und nicht nass zu werden, nicht. Muss ich also wirklich jetzt gehen oder warte ich lieber auf später, wenn es nachgelassen hat? Und wenn ich raus muss oder will, habe ich einen Regenschirm dabei? Wähle ich eine Route, wo ich mich schnell unterstellen kann, wenn es zu heftig wird? Ganz wichtig ist natürlich auch, dass wir einander nicht im Regen stehen lassen. Und wir können natürlich auch sagen: Scheiß drauf, dann werde ich halt nass.

Aber für das feministische Wohlbefinden ganz entscheidend ist, nicht zu erwarten, dass wir irgendetwas dafür tun können, dass der Regen aufhört. Und schon gar nicht darauf zu hoffen, dass der Regen uns zuliebe ein Einsehen hat.

Wenn ich raus in den Regen laufe, dann werde ich nass, weil es regnet. Der Regen ist schuld daran, dass ich nass werde, nicht ich. Aber dem Regen ist das ganz egal, sein Wesen ist es, zu regnen, und deshalb findet er überhaupt nichts dabei, mich nass zu machen. Deshalb nehme ich besser einen Schirm mit. Oder stelle mich unter. Oder laufe nur schnell durch, bis ich wieder in Sicherheit bin. Oder ich stelle mich drauf ein, nass zu werden, tanze im Regen und rufe den Wolken zu, sie können mich mal.

(Jedenfalls nicht hier und in dieser Situation, langfristig ist natürlich eine andere Sache. Die Analogie des Regens funktioniert nur begrenzt.)

Und jetzt der Kicker: Ich habe das nicht erfunden, und auch den Namen "Antje Schrupp" nicht, so deppert und belemmert er auch klingen mag. Der Text oben ist auch nicht von mir, denn so geschmacklos wie Antje offenbar ist, kann ich mich nicht einmal zur Unterhaltung meiner Freunde stellen.

[1] Antje Schrupp: http://antjeschrupp.com/2014/08/08/sexismus-und-regen-oder-drei-gedanken-zu-fappygate/

(Hinweis: "Fappygate", wie Antje Strupp diesen Rummel um irgendeine angetritschte Übergewichtlerin zärtlich nennt, war ein belangloser Allerwelts-****storm für Menschen mit Gender-Fimmel, der sogar Anonymous Austria zu fad war, weil sie Facebook ræpen mussten. Habts ihr das übrigens mitbekommen?)

Beachtet, dass der Artikel 69 Kommentare hat -- so weit werde ich es nie bringen. Liegt es an meinem Mangel an Interesse an der Gewalt der Elemente?
« Last Edit: 2014, 08, 09; 20:52:57 by GOLEMXIV »

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 631
    • View Profile
Re: Altes Wien Forum wieder geöffnet
« Reply #5 on: 2014, 08, 09; 21:18:03 »
Das wird immer haarsträubender: diese Frau hat Bücher geschrieben, die Leute kaufen oder kaufen sollen!

http://antjeschrupp.com/bucher-2/

Hier Antje Schrupp in ihren eigenen Worten:

Quote from: 'Antje Schrupp'
dass man [am Internet] interessante Leute treffen kann, außerhalb der eigenen „Filterbubble“. Andere Strömungen des Feminismus zum Beispiel.

lol

Quote from: 'Antje Schrupp'
lernte ziemlich schnell interessante Leute kennen – Leute, die ich außerhalb des Internet vermutlich nie kennengelernt hätte. Eine kleine Gemeinsamkeit (wie zum Beispiel „Feministin sein“) genügte schon, um das Interesse aneinander zu wecken

Ist Antje Schrupp eigentlich außer Feministin noch etwas anderes? Offenbar ist sie ausschließlich Fimmelnistin.

Quote from: 'Antje Schrupp'
Ja, ich bin eine Frau, aber das bedeutet inhaltlich gar nichts. Die Freiheit der Frauen ist durch nichts anderes bestimmt als durch ihr eigenes Begehren.

Das steht das wirklich, kicher: http://antjeschrupp.com/2014/06/11/cis-trans-feminismus/

Quote from: 'Antje Schrupp'
Aber klar, mein Gottesbeweis ist auch ein wenig ironisch, denn worum es mir geht ist, dass ich die Frage, ob man Gott beweisen kann oder nicht, für so überflüssig wie einen Kropf halte.

Willkommen am deutschsprachigen Internet, ha, ha, ha!


lolw00t

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 93
    • View Profile
Re: Altes Wien Forum wieder geöffnet
« Reply #6 on: 2014, 08, 10; 16:12:19 »
Quote from: 'Antje Schrupp'
Sexismus und Regen.
...
(Jedenfalls nicht hier und in dieser Situation, langfristig ist natürlich eine andere Sache. Die Analogie des Regens funktioniert nur begrenzt.)
inwiefern "funktionieren" anal·logien auch nur im geringsten?

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 631
    • View Profile
Re: Altes Wien Forum wieder geöffnet
« Reply #7 on: 2014, 08, 10; 22:04:42 »
Das musst du die Autorin selbst fragen, ich weiß leider auch nicht, was sie sich dabei gedacht hat. Ich bin nicht einmal sich ob die Dame überhaupt denken kann. Ich vermute aber, dass sich so ein Geschwafel lohnt. Immerhin bietet die Autorin auf ihrer Website Bücher und Vorträge an, für all jene, die einfach nicht genug bekommen können von ihrem Stuhl. Der Erfolg gibt ihr Recht, und meiner Menschenverachtung neue Nahrung, hehe.