Author Topic: piratische Antifaschisten sind antipiratische Faschisten  (Read 7840 times)

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 631
    • View Profile
"Jahdolf und das Großkaribische Reich" ist die Geschichte eines Jamaikaners, der beim Rauchen eines Joints durch ominöse Verstrickungen qualvolle Nazi-Visionen durchlebt und sich fortan zur Figur des Jahdolf entwickelt. Schon nach kurzer Zeit unterjocht der Tyrann zusammen mit Gefährten wie Herman the German, Earnie Rumble oder Albert Spear die gesamte Region; doch ihm gegenüber stehen die weisen Hüter der Rastafari-Religion, die sich mit Teilen der Bevölkerung zum Widerstand zusammenschließen. So entbrennt nicht nur ein Kampf um Kingston, sondern auch ein wüster Krieg in der Karibik...

In den Comic eingeflossen sind dabei wissenswerte Hintergründe zur Kultur der Rastas, naheliegende Wortspiele wie "Sieg High" oder "Propaganja" und zahlreiche Skurrilitäten aus der NS-Zeit - so zum Beispiel der tatsächliche Kosename Hitlers für Eva Braun ("Hascherl").

"Jahdolf und das Großkaribische Reich" ist ab sofort überall im Buchhandel erhältlich. Weitere Infos unter www.jahdolf.com.

Nein, das ist nicht meiner wahnhaftigen Raserei entsprungen. Auch andere Menschen haben gute Ideen und Geschmack.
http://www.presseportal.de/pm/113411/2741058/hanfblatt-statt-hakenkreuz-jahdolf-und-das-grosskaribische-reich-foto


Die Antifanti-Bewegung sollte gegen dieses Comic protestieren. Das könnte den Verkauf ankurbeln.