Author Topic: pol über dems in den mid-terms  (Read 17 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Re: pol über dems in den mid-terms
« on: 2018, 11, 14; 17:31:56 »
tja, die blue wave war am wahltag noch nicht sichtbar, zumindest nicht in dem ausmaß, in dem sie sich heute darstellt.

40 abgeordnete mehr in da house, fast 400 mehr auf lokaler ebene, etliche governors gewonnen und im senat hat die gop letztlich doch nur einen mehr, weil sie zwar drei von den dems gewonnen, aber auch 2 an sie verloren haben. daß sie alabama und texas, wo sie bisher 2/3 hatten, beinahe verloren hätten, lässt für die zukunft der gop auch nichts gutes erwarten.

was du hier ausführst stimmt nur für die 40% kreationisten, die von klein auf gehirngewaschenen jesustaliban im amerikanischen outback. die amis sind mehr denn je gespalten in die leute, die im hier und heute leben, und die halbaffen im bible belt, die davon träumen, daß alles wieder so wird wie in den 1950ern.

metoo hat funktioniert, weil die meisten neuen reps der dems im house frauen sind. bei den männern ist es zwischen dems und gop ca unentschieden, bei den frauen haben die dems 2/3. das wird sich so schnell nicht ändern, mit trump wird das eher extremer, und zwar jeden tag. deshalb wird sich der kaffernaut auch nicht lange halten können, der wird sicher bald impeached. bei minderheiten haben die dems um die 3/4, wobei man sich schon fragt, was sich schwule, farbige welcher couleur auch immer oder muslime heute überhaupt noch von der gop erwarten.

wenn man noch beachtet, daß bei der jugend die dems auch ca 60% haben, sieht es zappenduster aus für den tumpel und seine grumpy ole white trash party.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!