Arcadia Power

Author Topic: Sebastian Kurz und der Austrofaschismus  (Read 234 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Re: Sebastian Kurz und der Austrofaschismus
« on: 2017, 10, 18; 16:30:42 »
Quote
Pressemitteilung: Facebook sperrt Martin Sonneborn wegen Baby-Hitler

Martin Sonneborn, EU-Parlamentarier, PARTEI-Chef und TITANIC-Herausgeber, wurde von Facebook für 30 Tage gesperrt, nachdem er einen Cartoon der TITANIC-Redaktion zum österreichischen Wahlsieger Sebastian Kurz mit den Zeilen "Zeitreise in Österreich. Endlich möglich: Baby-Hitler töten!" geteilt hatte. Sonneborn, ein Freund Österreichs, der im Zillertal am kommenden Wochenende einen neuen Sessellift einweihen wird, äußerte sich auf Nachfrage zur Sperre: "Ich bin mir keiner Schuld bewußt, habe nur ganz normal zur Ermordung des österreichischen Thronfolgers aufgerufen. Jetzt mache ich erst mal 30 Tage Urlaub ..."

Die Redaktion der TITANIC steht geschlossen hinter Sonneborn, Chefredakteur Tim Wolff klagt das soziale Netzwerk an: "Das ist ein Anschlag auf einen demokratisch gewählten Politiker!"

http://www.titanic-magazin.de/news/pressemitteilung-betr-sonneborn-baby-hitler-9204/

Facebook ist gleichgeschaltet. Dort gibt es keine Redefreiheit mehr. Klar, daß sich einer wie der Ohrwaschelkaktus vom Cartellverband dort zuhause fühlt.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!