Author Topic: Überraschungswahlkampf! NRWMMXVII!  (Read 94 times)

marenostrum

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 355
    • View Profile
Überraschungswahlkampf! NRWMMXVII!
« on: 2017, 05, 20; 11:46:02 »

- aufbruch.or.at
- wienanders.at
- piraten für wienanders
- echtrot.at
- kpoe.at
- derwandel.at

Wer ist noch dabei außer pöpö?

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+


pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile
Re: Überraschungswahlkampf! NRWMMXVII!
« Reply #1 on: 2017, 05, 20; 20:42:50 »
Laut Ogg von der AG NRW
- AG NRW hat ca. 10 Mitglieder
- Allerdings will nur der motz UEs sammeln, aber nur, wenn alle anderen auch sammeln
- Außerdem kann der motz den Anatol mobilisieren, dass er 500 Unterschriften sammelt, so wie das letzte Mal
- Heroische Aufrufe, dass andere etwas hackeln sollen, sind zu wenig
- da müssen Werbetexte her, die vermitteln, dass es nicht um Stimmen geht
- 50 Leute bräuchte die pöpö, allerdings welche, die nicht nur leere Versprechungen machen

[https://wiki.piratenpartei.at/w/images/6/66/AGNRW16-05-2017.ogg]

Wichtigste Einsichten:
Es wird sich in den nächsten Wochen herausstellen, ob die Gruppe weiter Zulauf erhält oder nicht. Leider kann man niemandem das Messer an die Brust setzen, weil man damit nichts erreicht.
Vielleicht nur in Wien antreten, weil es überall sonst keine echten Mitglieder mehr gibt.
Motz ist ein Troll, weil er als einziger alles so negativ sieht, z.B. wenn sie antreten, ist nicht garantiert, dass sie auch einziehen. Dem Winston Smith tut leid, dass er sagen muss, dass der motz Scheiße ist deswegen und die Stimmung in der Sitzung ruiniert.
Durch den Wahlkampf könnte den eingeschriebenen Mitgliedern wieder einmal auffallen, dass es die pöpö überhaupt gibt.


« Last Edit: 2017, 05, 20; 20:49:24 by pet »

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Re: Überraschungswahlkampf! NRWMMXVII!
« Reply #2 on: 2017, 05, 21; 16:13:49 »
Es stellt sich eher die Frage, ob die verbliebenen Volltrottel anlässlich des Wahlkampfes feststellen, daß es in Wahrheit gar keine Mitglieder außer ihnen mehr gibt, und die in der Statistik angegebenen nur Delegationsleichen vom debilen Linksfaschisten Lukas Daniel Klausner sind. Die können sie nicht löschen, weil der Verbrecher Daniel Gruß so einen Dreck zusammengecodet hat, daß diesen Wahnsinn nie wieder wer verwenden kann. Aber wenn man wie diese erbärmlichen Versager nichts anderes hat, dann muß man weiter so tun, als wäre das eh alles super.

Was für ein Volksbegehren werden die Spackos denn in diesem Wahlkampf starten? Das vom letzten mit dem Liquid-Betrug ist ja ohne Ergebnis ausgelaufen, und auf Wien.or.at nicht mehr gelistet. War aber ganz sicher kein Wahlkampfgag. Und das unvermeidliche nächste natürlich auch nicht. Worauf ich natürlich hinweisen werde, bei jeder Gelegenheit. Wenn der alte Depp aus Graz glaubt, der hirnlose Hohenecker verdirbt die Stimmung, dann hat er vergessen, was ich ihm so alles antun kann, wenn er und die anderen charakterlosen Schweine wieder zur Wahl antreten, und sich als Piraten ausgeben. Sie wollen es offensichtlich noch einmal ganz genau wissen.

Aber das ist eh irrelevant, die werden sang- und klanglos die Unterstützungserklärungen nicht schaffen. Der Anatoli hat nämlich längst seine eigene "Robin Hood Partei" gegründet, wie er es immer schon vorhatte (er wollte ja die PPAt auch immer umbenennen) und die hat mit der Erdogan-Partei fusioniert. Viel lustiger wird es, auf die KPÖ und ihre zahlreichen Ableger einzudreschen, mit denen haben wir bekanntlich noch eine Rechnung offen.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Re: Überraschungswahlkampf! NRWMMXVII!
« Reply #3 on: 2017, 07, 10; 15:06:05 »
Wie erwartet wurde das nix. Nachzulesen im Protokoll dessen, was diese Witzfiguren als Bundesgeneralversammlung bezeichnen: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/BGV2017-01/Protokoll

Nachdem schon zu den Sitzungen der Arbeitsgruppe zuletzt nurnoch zwei Leute kamen, waren bei der BGV 5 von 10 Stimmberechtigten gegen den Wahlantritt. Sie haben zwar nicht begriffen, daß man für einen gültigen Beschluß laut Statuten mindestens 65% braucht, haben dann aber doch eingesehen, daß das so eh nix werden kann. Im Bezug auf die Partei ansich haben sie das noch nicht begriffen.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!