Author Topic: von verschwörungsspinnern und esotanzbären  (Read 2581 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
von verschwörungsspinnern und esotanzbären
« on: 2014, 06, 17; 15:49:25 »
ich hab grad keinen bock, das zu kommentieren. hab ich eh schon so oft.
(Meine Gedanken zu dem Thema gibt es weiter unten: http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/von-verschworungsspinnern-und-esotanzbaren/msg3724/#msg3724 )

es gibt dinge, die wirklich aufgedeckt gehören, nur werden die aufdecker sehr oft mit verschwörungstheoretikern in einen topf geworfen, weil das so praktisch ist. schuld daran sind die verschwörungstheoretiker, weil sei dafür mit ihren spinnereien munition liefern. soweit die fakten.

Quote from: ZDF History
Die großen Verschwörungstheorien Dokumentation über Verschwörungen Teil 1

2013Der 11. September war eine "große Lüge". Und natürlich hütet die US-Regierung in einem geheimen Hangar lebendige oder mindestens konservierte Aliens.
Verschwörungstheorien finden seit Jahrtausenden ihre Anhänger. Aber weshalb sehnen sich so erstaunlich viele nach verborgenen Mächten, die angeblich Schicksal spielen?
Mit namhaften Psychologen und Medienwissenschaftlern geht "ZDF-History" dem Phänomen der Verschwörungstheorien auf den Grund.

https://m.youtube.com/watch?v=k16v7Tl1CsY


Quote
Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch

Sie erklären alles, können aber nichts beweisen
Misstrauen gegenüber Regierungen hat eine Kultur des Zweifelns erschaffen. Ängstliche Menschen finden Trost in den Erklärungen, die Verschwörungstheorien verbreiten.
Mehr als ein Drittel der Amerikaner glaubt etwa, dass ihre Regierung ihnen nicht die Wahrheit über die Anschläge vom 11. September 2001 gesagt hat. Ein Drittel der Briten glaubt, dass Prinzessin Diana nicht durch einen tragischen Autounfall gestorben sei, sondern im Auftrag der Queen ermordet wurde. Verschwörungstheorien können die Fundamente einer demokratischen Gesellschaft erschüttern.

https://m.youtube.com/watch?v=YXDSQ6xoo0Y


Quote
ZDFzeit: Vorsicht Verschwörung!

Kennen Sie die ganze Wahrheit über die Anschläge vom 11. September? Starb Prinzessin Diana wirklich bei einem tragischen Unfall? Und war Neil Armstrong tatsächlich auf dem Mond - oder nur in einem Fernsehstudio? Misstrauen ist gut, vor allem gegenüber den Mächtigen und Einflussreichen. Haben wir sie nicht schon oft genug beim Lügen und Vertuschen erwischt, Regierungen, Firmenbosse und Geheimdienste? Zu Recht hegen viele Menschen Zweifel an den offiziellen Versionen prominenter Todesfälle, nationaler Großtaten oder politischer Entscheidungen.

Steckt in Wirklichkeit eine Verschwörung dahinter, die einzig dem Machterhalt oder Wirtschaftsinteressen dient? Im Internetzeitalter ist das Spiel mit Wahn oder Wahrheit zum Massenphänomen geworden.

Die vollkommene Wahrheit ist fast nie zu ermitteln, und gerade das macht Verschwörungstheorien so attraktiv: Oft bieten sie einfachere Lösungen als die komplizierte offizielle Version, oder sie präsentieren einschlägig bekannte "böse Jungs", denen ohnehin alles zuzutrauen ist - denn wer glaubt schon gern an Zufälle?

Als während des Kalten Krieges eine Kartoffelkäferplage die DDR heimsuchte, wurden die USA der biologischen Kriegführung bezichtigt, nach der Mondlandung unterstellte man ihnen eine Medieninszenierung, und den Anschlag auf das World Trade Center sehen Skeptiker als Werk der US-Regierung. Die Weltmacht steht verdächtig oft am Pranger - auch in Fällen, bei denen die Faktenlage eigentlich keine Zweifel mehr zulässt.

Geheimnisvolle Umstände und widersprüchliche Fakten umgeben auch den Tod des Spitzenpolitikers Uwe Barschel, der 1987 die Bundesrepublik in Aufregung versetzte. Wurde die Öffentlichkeit mit einer Selbstmord-Geschichte abgespeist, weil man die wahren Hintergründe nicht preisgeben wollte? Wer damals die These vertrat, Barschel sei ermordet worden, wurde als Verschwörungstheoretiker abgestempelt. Doch inzwischen sprechen viele Indizien und auch namhafte Experten dafür, dass diese "Theorie" der Wahrheit näher kommt als die damals offizielle Version.

"ZDFzeit" überprüft die bekanntesten Verschwörungstheorien auf ihren Wahrheitsgehalt und zeigt, wie schwer eine Grenze zu ziehen ist, zwischen angebrachten Zweifeln und wirklichkeitsfremder Spekulation.

https://m.youtube.com/watch?v=kgnr8zCDKl4


Quote from: Lesch
Verschwörungstheorien auf dem Prüfstand

Selbst wenn sich die Absurdität einer Verschwörungstheorie belegen lässt, ist sie nicht auszurotten. Harald Lesch mit Gedanken über die Frage: Was macht Verschwörungstheorien so verführerisch?

https://m.youtube.com/watch?v=xgxS0idfK9U


Quote
Verschwörungstheorien- Leben im Wahn

Das Internet: Segen für die Kommunikation und eine Möglichkeit, das eigene Wissen immer mehr zu erweitern. Eigentlich. Denn, wo Erklärungen an ihre Grenzen stoßen, kommen die Verschwörer.

Es gibt eine große Anzahl von Menschen, die ihr Wissen überwiegend in abstruse Richtungen erweitern. Vor allem im Netz. In "Die Verschwörer" geht Youtuber und Presenter Rayk Anders Verschwörungstheoretikern und ihrem Weltbild auf den Grund.

http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/08f09dee-c131-3898-beea-3efa0cea90b0/ea53aabc-7e07-4f59-9ca1-83d0701a74b8?generateCanonicalUrl=true
Auf youtube gibt es das Video noch nicht. Grund dafür kann nur eine Verschwörung sein! };•)

Quote from: phoenix
Thema: Verschwörungstheorien

Die Legende der Freimaurer, der Tod von Johannes Paul I., die Ermordung John Kennedys, der Tod Uwe Barschels, die Mondlandung, die Terroranschläge vom 11.September und der Tod von Osama Bin Laden: Um all diese Ereignisse ranken sich Verschwörungstheorien.

In einem 75-minütigen Schwerpunkt untersucht das PHOENIX-THEMA den Wahrheitsgehalt der Verschwörungstheorien.

https://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/thema:_verschwoerungstheorien/1015946


Natürlich gibt es zu diesen Dokus auch endlose Videos und schriftliche Abhandlungen, warum das alles nur böse Propaganda sein kann. Weil religiöse Fanatiker, und zu denen gehören eben auch die Verschwörungsspinner, Fakten niemals akzeptieren können. Sie müssten sonst zugeben, daß alles was sie bisher behauptet haben totaler bullshit ist, und wenn sie dazu in der Lage wären, wären sie ja nicht so peinliche Witzfiguren. Fakt ist auch, das diese Leute in Wahrheit unzurechnungsfähig sind, und unter Kuratel gestellt gehören. Wenn das endlich vernünftig geregelt wird, gibt es bei den Vormundschaftsgerichte eine Menge Überstunden.

"Gott ist die Mutter aller Verschwörungstheorien"
Adam Green

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2016, 01, 15; 16:05:58 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Social Buttons


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Wissenschaftlich, kritisch, furchtlos: Hoaxilla

http://www.hoaxilla.com

Der skeptische Podcast

So sollten auch Piraten sein.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Unpackbar!

https://forum.piratenpartei.at/thread-12916.html

Daß der braindead seinem Namen gerecht wird, und nach wie vor an eine 9/11-Verschwörung glaubt, war klar. Der ist debil und ungebildet, und beweist wieder, daß er auch noch stolz darauf ist. Für ihn ist die Tatsache, daß er nichtmal ein Wort Englisch kann Grund genug dafür, quellen als unglaubwürdig hinzustellen, und ihnen einen belehrenden Tom zu unterstellen. Wie will er das Wissen, wenn er nicht englisch kann, und was ist daran auszusetzen Leute die wie er keine Ahnung vom Leben haben zu belehren?

Daß der 0utput, der ja sonst nicht auf den Kopf gefallen ist immernoch diesem verschwörungsstumpfsinn anhängt ist traurig. Alle Verschwörungen um das wtc sind bis zum abwinken widerlegt, und man muß den scheiß schon glauben wolle, rein aus trotz, um da immernoch darauf zu bestehen. Schade für den 0utput, daß er seine ernstnehmbarkeit mit diesen Idiotien so schädigt, aber auch weitgehend sein privatvergnügen.

Erwartbar aber umso bitterer für die piraten ist aber, daß der hirnlose Bundesvorstand Marcus hohenecker alias Mod ebenso debil ist, daß er den absurden Hirngespinsten des braindead Recht gibt. Dieser gehirnamputierte dorftrottel ist jetzt endgültig rücktrittsreif! Er will halt einfach glauben, daß da was nicht stimmt. Er fördert damit das Versagen unseres bildugssystems, von dem er ja selber profitiert hat, weil man ihm seinen Jus-abschluß genervt geschenkt hat, nach dem x-ten antritt zur Prüfung, wollte man einfach sein deppertes gfris nichtmehr sehen. Er stellt damit die piraten als weltfremde Dodln hin, die jeden noch so abstrusen scheiß einfach glauben, wenn dabei die Amerikaner schuld sind, und man die weltverschwörung der echsenmenschen propagieren kann. Und dann noch den Ken Jebsen, den dümmsten Schwätzer von allen, als seriöse Quelle abfeiern!

Diese Leute sind debile wutgreissler, die sich irgendwas einbilden oder reinreden lassen, was ihren kaum vorhandenen intellekt nicht überfordert, und ihre Minderwertigkeitskomplexe lindert, während sie irgendwelche Sündenböcke für das Böse in der Welt erfinden. Das ist nur armselig, und hat bei den piraten nicht die geringste existenzberechtigung!

Marcus hohenecker alias Mod, der geistig umnachtete verschwörungsspinner, soll endlich als bv zurücktreten, und mit seinem verschwörungsscheiß kann er auch gleich austreten!

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Echsenmenschen

Quote from: ali im zoon politikon
Ausserirdischer Formwandler im Dienst von Präsident Obama

Wir wussten natürlich alle schon immer, dass die Ausserirdischen unter uns leben. Im Verbund mit den Echsenmenschen haben sie natürlich schon lange die Kontrolle der Freimaurerorganisation erlangt und den Vorsitz der Bilderberger Treffen übernommen. Dort können sie nun ihre Pläne uns alle mit Chemtrails zu vergiften problemlos in die Tat umsetzen. Was ihr glaubt mir nicht? Ich lasse euch natürlich nicht ohne Videobeweis ins Wochenende gehen!

Bei einer Rede vor der AIPAC (American Israel Public Affairs Committee, die in der US Politik einflussreiche Israel-Interessensvertretung) hat eine Kamera im Halbdunkeln eine zwielichtige Figur aufgenommen. Wie uns die Computerstimme versichert (ja man kann nicht vorsichtig genug sein, sonst kommt die CIA mit ihrem Stimmenortungsgerät) handelt es sich dabei um jemanden der plötzlich keine wirklich “menschlichen Züge trägt” und ein auffälliges Verhalten aufweist. Die plötzliche Veränderung kann man sich natürlich nur damit erklären, dass es sich um einen Formwandler handelt. Hier überzeugt euch selbst:

http://m.youtube.com/watch?v=Tb8mU_g_f2w

Das Video hat natürlich auf den einschlägigen Seiten gut Informierter sofort hohe Wellen geschlagen. Dort wird einem auch erklärt, warum wir das Glück hatten diesen Formwandler nun auf Youtube zu finden:

Digital cameras are known to see more than the human eye and can also reach far beyond into other spectrums of light allowing the camera to see the true image. For instance an infrared lens on a Sony camcorder allows you to see invisible orbs or UFOs very clearly in the sky during the day, but you will almost never see these objects with your eyes. Perhaps this is what happened to the alien working as a Secret Service agent for Obama.

Man weiss von digitalen Kameras, dass sie mehr sehen können, als das menschliche Auge. Sie können weit in Regionen des Lichtspektrums vordringen um das wahre Bild zu sehen. Zum Beispiel macht eine Infrarot-Linse auf einer Sony-Videokamera unsichtbare Orbs oder UFOs klar am Tageshimmel sichtbar, obwohl man diese Objekte nahezu nie von blossem Auge sehen kann. Vielleicht war dies, was dem Ausserirdischen der für den Secret Service von Obama arbeitet, passiert

[Anmerkung: Der Secret Service ist nicht der "klassische" Geheimdienst, sonder für die Sicherheit des Präsidenten zuständig]


Besser kann man glaube ich nicht illustrieren, wie Leute bereit sind alles zu glauben weil es bestätigt, was sie sowieso schon zu wissen meinen. Es braucht nicht viel Fantasie und technisches Wissen, um im vermeintlichen ausseriridischen Formwandler ein Artefakt der Auflösung in Kombination mit den Lichtverhältnissen zu sehen (man beobachte nur einmal die verschwommene Zone um das Gesicht ganz genau). Was mir aber wirklich nicht in den Kopf geht ist folgendes: Wir haben zwei Hypothesen.

H1: Lichtverhältnisse und die Art wie digitale Bilder erstellt werden lassen den Kopf eines glatzköpfigen Sicherheitsbeamten, der den Saal im Überblick behält, verzerrt erscheinen.

H2: Ein Ausserirdischer arbeitet für den Sicherheitsdienst des US Präsidenten und wird auch vor der Kamera in vollen Sälen eingesetzt. Die Batterien seines Formwandelgeräts hat er dummerweise nicht richtig geladen oder das Gerät beim Billighändler gekauft, so dass eine handelsübliche Videokamera davon nicht getäuscht werden kann. Natürlich passt er sich, dank perfekter optischer Tarnung in seinem Verhalten nicht an. Da er in der Nähe des Präsidenten war, beweist das, wer die Fäden zieht.

Welche ist wahrscheinlicher?

Ich verstehe nicht wie Menschen (ich nehme an, ich hoffe es sind nicht viele) sich tatsächlich selber von so etwas überzeugen können. Die übliche Kombination von Unfähigkeit und totaler Kontrolle bei den Verschwörern ist eine Sache. Aber das Denken scheint hier rein assoziativ zu sein und völlig von Logik und Realität total entfremdet. Man könnte an der Menschheit zweifeln.

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Weil ich doch des öfteren gefragt wurde, was echsenmenschen eigentlich sind, eine gelungene Erklärung aus den scienceblogs.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 08, 04; 01:00:43 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Jetzt wollen sie eine neue Friedensbewegung, die linksbizarren.

https://forum.piratenpartei.at/thread-13405.html

Politmafioso c3ro hat natürlich schon bei dem linksfaschistischen wahlbündnis, das dem Clay einen wertlosen aber hochbezahlten Posten bei seiner Komplizin reda in Brüssel eingebracht hat, einen Programmpunkt für lila Schneeflöckchen ins Netz gespieben. Der ist genauso verlogenes Scientologengewäsch wie sein piratencodex und sein grundsatzprogramm, die beide aufgrund ihrer schwachsinnigkeit und ihrer Bigotterie alle halbwegs zurechnungsfähigen Mitglieder aus der Partei vertrieben haben.

Jetzt wurden sogar Anträge dazu eingebracht https://forum.piratenpartei.at/thread-13406.html

Beim dritten Antrag ist ein paarmal vom schnüffeln die Rede. Der Autor verrät dabei aber nicht, ob er vor dem verfassen dieses Schwachsinns Klebstoff oder Verdünner für Drucker-Toner geschnüffelt hat.

Wenn Leute, gegen die jeder echte Demokrat nur in den Krieg ziehen könnte, wenn sie sich jemals eine Regierungsverantwortung ergaunern würden, eine Friedensbewegung gründen wollen, dann ist das der Gipfel der Verhöhnung jeglicher Demokratie und jeder echten Anstrengung für den Frieden.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Jetzt ist es so weit. Sie marschieren. Nur die Piraten marschieren nicht mit, und deshalb werden wir von denen natürlich beschimpft. Wir empfinden das als Auszeichnung.

Weil man das im deutschen Sync-Forum so schlecht wiederfindet, parke ich meine Texte mal wieder hier.

Das ist der Thread im Sync-Forum: https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=501874

Quote
Niemand sagt, daß man mit Mondlandungsleugnern nicht reden darf. Man darf sie halt nicht ernst nehmen. Man könnte diesen Leuten ja mal raten, in eine Sternwarte zu gehen, ein Teleskop auf den Mond zu richten, und sich davon zu überzeugen, daß dort eine Menge Zeug rumsteht, noch von den diversen Mondlandungen. Aber dann würden sie sich bestimmt wieder was einfallen lassen, zB daß das in jedes Teleskop eingebaut ist, um alle zu täuschen, weil sie einfach religiöse Fanatiker sind, die ihre Dogmen niemals aufgeben werden, und seien sie auch noch so absurd.

Und was soll ein "9/11-Kritiker" sein? Sollte normal sein, daß man das was dort passiert ist kritisch sieht. Es geht um die sogenannten "truther", deren Name schon wie der der Katholiken aussagt, daß sie größenwahnsinniger Weise von sich annehmen, sie hätten die Wahrheit für sich gepachtet, und daß sie an einer kritischen Reflektion ihrer absurden Dogmen ohnehin nicht interessiert sind. Nur sind halt Leute die glauben, die Bush-Regierung hätte damit irgendwas zu tun, vollkommen bescheuert. Bush und seine Leute waren kaum in der Lage, sich selbst die Schuhe zu binden. Wer denen die Organisation einer so umfangreichen Operation zutraut, ist selber auch nicht schlauer. Und wenn man sich die angeblichen Indizien dieser Leute mal näher ansieht, kann man wirklich nurnoch facepalmierend das weite suchen. Auch wenn die einem dann Überheblichkeit unterstellen in ihrer Verzweiflung (was sie eigentlich immer tun, das Repertoire ist bei denen ja sehr begrenzt), einfach weitergehen, es ist Zeitverschwendung!

Alleine das muß für eine politische Partei, die auch nur ansatzweise ernstgenommen werden will schon reichen, sich von solchen Figuren fernzuhalten. Nicht weil sie vielleicht Rechte sind, sondern weil sie mit einem abartigen Fanatismus vollkommen absurde Dinge vertreten. Weil sie Leute wie Jebsen als ihre Gurus feiern, und nein, Jebsen ist nich israelkritisch, er ist ein Propagandaorgan der Mullahs, und spricht Israel sein Existenzrecht ab. Da gibt es bei dem Typen nix zu relativieren oder zu entschuldigen, da ist eine Grenze überschritten. Und nichtmal eine politische, sondern eine pathologische.

Leider können sich solche Leute aber immerwieder damit profilieren, daß zu ihren lautesten Kritikern Leute gehören, die sehr wohl erstmal vor der eigenen Türe genug zu kehren haben. Die ganzen antideutschen, Neostalinisten und Verfechter des Marxismus-Feminismus funktionieren genau gleich, und sind keinen Deut schlauer. Sie haben andere Dogmen und andere Feindbilder, aber die Denkmuster sind identisch. Dies Leute brauchen sich weiterhin gegenseitig, weil ihre ständige Eskalation gegeneinander in Wahrheit ihre einzige Tätigkeit und alleinige Existenzberechtigung ist.

Mit all den Verblendeten kann man als Pirat wenig bis garnix anfangen. Sie alle sind nur unterschiedliche Erscheinungen mit unterschiedlicher Folklore an einem Ende des politischen Spektrums, an dessen entgegengesetztem Ende man uns Piraten findet.

ahoy
hellboy

Quote
Es ist wirklich unglaublich, was für einen Humbug man Leuten einreden kann. Das geht von der Mär vom faschistischen Putsch in der Ukraine über die Behauptung der arabische Frühling sei eine imperialistische Aggression gegen friedliche und demokratische Regierungen gewesen bis hin zum Glauben an die Weltherrschaft der Echsenmenschen. Und nein, nichts davon ist weniger absurd als das andere.

Das wäre ja eigentlich nicht so schlimm könnte man meinen, sollen sie doch glauben was sie wollen und sich austrotteln, wäre da nicht der überbordende Missionierungengeist, mit dem diese Leute ihre spinnerten Theorien zu Markte tragen. Hinzu kommt die Attitüde, Menschen die ihrem Blödsinn nicht glauben damit zu verfolgen, sie endlos damit zu belästigen, und schließlich ihr gesamtes Umfeld zu befassen bis hin zum terrorisieren, weil wenn man ihnen schon nicht glaubt, versucht man die die widersprechen wenigstens streng nach Honeckers Zersetzungsstrategien unglaubwürdig zu machen. Oder es ist einfach nur schlichte Rache dafür, daß man mit seinem Bauchladen der politischen Abstrusitäten keine Kundschaft gefunden hat, und sich zurückgewiesen fühlt.

Natürlich schreiben die sich nicht auf die Brust, daß sie religiöse Fanatiker sind, die anderen ihren Willen aufzwingen wollen, und daß sie niemals bereit wären, ihre Meinung anhand von Fakten zu überdenken oder gar zu ändern. Sie machen "friedensmahnwachen" und Aktionen zur Rettung unserer von bösen Menschen des ihnen gerade opportun erscheinenden Feindbildes gefährdeten Demokratie, weil das einfach besser klingt als ihre wahren Intentionen, als einzige die Deutungshoheit über die Wahrheit zu haben. Das ist durchaus vergleichbar mit Sekten wie Scientology, die laden ja auch zu gratis Lebensberatung ein, und nicht zu Gehirnwäschesitzungen.

Und natürlich fordern sie lauthals Toleranz und Beachtung für ihre Ideen und Aktionen, und schreien zeter und mordio wenn man ihnen mitteilt, daß das leider nicht geht, weil sie einfach nur völlig absurdes Zeug verbreiten wollen. Die einzig brauchbare Strategie bei diesen Leuten ist und bleibt, ihnen weiterhin klar und deutlich zu sagen, daß man ein Hirn hat, zum Denken, und daß man deshalb mit ihren absurden Theorien und demokratiefeindlichen Aktionen nichts zutun haben will, egal was für beschönigende Bezeichnungen sie sich dafür einfallen lassen, und sie gehen zu lassen. Ja, sie fluchen und schimpfen, sie stellen sich als Opfer von bösen Diktaturen und ignoranten oder gesteuerten Eliten dar, sie versuchen verbrannte Erde zu hinterlassen und alle die auf sie nicht reingefallen sind mit Dreck zu bewerfen, aber da muß man leider durch. Was zählt ist das Ergebnis: eine spinnerfreie Partei.

ahoy
hellboy

Quote
Natürlich kann man in die Leute nicht hineinsehen, und deshalb ihre wahren Motive auch nicht erkennen.

Ignazio Silone hat mal gesagt: "wenn die Faschisten wieder kommen, werden sie sich nicht Faschisten, sondern Antifaschisten nennen".

Das ist ein Problem für NGOs, und als eine Bewegung die sich immer schon stark aus NGOs rekrutiert hat auch für uns Piraten. Die Radikalen aller Couleurs habe gelernt, sich an alle Campagnen für das landläufig Gute ranzwanzen, die Gutmenschen zu spielen, und ihre wahren Motive zu verschleiern. Und sie sind überall.

Thema Tierschutz: Massentierhaltung ist Mist, wir alle wissen das, und es ist nötig dagegen zu protestieren und aufzuklären. Geht man auf eine Demo gegen Massentierhaltung, ist sie plötzlich gegen jede Tierhaltung, für Veganismus, Menschen die sich normal ernähren werden als "Fleischnazis" bezeichnet und ganz vorne ist plötzlich ein Transparent auf dem "Antikapitalista" steht. Da geht der Pirat wieder nach Hause, weil er ja nur gegen Massentierhaltung, nicht gegen normale, gesunde Ernährung oder ein funktionierendes Wirtschaftssystem ist.

Thema Braunkohle: gerade heute wieder gesehen. Braunkohle ist Mist und unnötig, wird von Gabriel trotzdem gefördert, weil er halt deren oberster Lobbyist ist, und deshalb wurde heute dagegen demonstriert. Klingt doch gut, da überlegt man als Pirat, ob man hin geht. Aber Organisator ist global2000, da wird man misstrauisch wenn man sich in der Szene ein wenig auskennt, und tatsächlich kommt es, wie es kommen musste: ganz vorne wieder ein Transparent auf dem "Antikapitalista" steht. Und wieder wendet sich der Pirat mit Grausen ab. Gründe wie gehabt.

Thema Frieden: Klar sind wir alle für Frieden, wäre ja noch schöner. Braucht man nicht näher darauf eingehen? Weit gefehlt. Für die einen heißt Frieden Apartheid, jeder für sich und voneinander getrennt, dann gibt es keinen Streit. Für den nächsten heißt es die Aufgabe von Privateigentum und die Aufteilung von allem auf alle, weil nur sozialer Frieden echter Frieden ist. Und für wieder andere heißt Frieden die Aufgabe jeder Privatheit, weil nur wenn man weiß was alle denken findet man raus wer Böses im Schilde führt, und kann ihn aufhalten. Alles Patentrezepte die für schlichte Gemüter ausreichend eingängig sein dürften, um sie als Stein der Weisen anzusehen, und dafür auf die Straße zu gehen. Als Pirat muß man da halt in allen Farben des Regenbogens kotzen, weil man zu differenzierten Betrachtungsweisen und selbstständigem Denken fähig ist, und sich mit Leuten die auf so einen Stumpfsinn hereinfallen sicher nicht auf die Straße stellt. Und nein, deshalb sind wir nicht gegen den Frieden, wir sind nur gegen die kruden Vorstellungen von Frieden diverser verwirrter Randgruppen.

Solche Beispiele gibt es auch bei anderen Themen zuhauf.

Die Radikalen kennen mittlerweile diverse Unterwanderungsstrategien. Sie tauchen bei NGOs als Tierschützer, Umweltschützer, Verbraucherschützer, Gutmenschen, Moralapostel oder Friedensengel auf, sie arbeiten mit, sind engagiert, bringen sich ein. Man erkennt sie einfach nicht. Erst wenn sie in den Organisationen etabliert sind, Gleichgesinnte eingeschleust und sich eine Hausmacht geschaffen haben, und Möglichkeiten gefunden haben Öffentlichkeit zu generieren zeigen sie ihr wahres Gesicht, und dann ist es zu spät.

Das ist das Dilemma der NGOs. Und ja, es ist auch das Dilemma der Piraten.

ahoy
hellboy

Weil man den Piraten aller Länder anhand der pöpö vorführen kann was passiert, wenn die Geisteskranken gewinnen.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 11, 05; 15:08:32 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Der goldene Aluhut 2015

http://blog.dergoldenealuhut.de/

Quote from: wired
Am Freitag wurde der Preis für die verrücktesten Verschwörungstheorien des Jahres in Berlin verliehen: Der Goldene Aluhut, quasi der Oscar für Verschwörungsfreunde. Dabei ging es aber um mehr als nur Hähme — denn Verschwörungstheorien sind längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.
„Die Medien sind vom Pentagon und der NSA darauf angesetzt, über den Goldenen Aluhut zu berichten, um Verwirrung und Unwahrheit in der Bevölkerung zu verbreiten“, verkündet Giulia Silberberger, die Initatorin des Goldenen Aluhuts. Es ist ihre Erläuterung für eine vom Verschwörungs-Generator ausgespuckte Theorie. Ein Bühnenspiel, das vor der Preisverleihung des Goldenen Aluhuts stattfindet und die Beliebigkeit der meisten Verschwörungstheorien verdeutlichen soll.

Weitere live auf der Bühne generierte Theorien: „Die Grünen kontrollieren die Flüchtlinge“ und „Die Medien arbeiten für Außerirdische“. Jedes Mal haben die Moderatoren spontan eine passende Erkärung parat, die so oder so ähnlich auch auf einem verschwurbelten Verschwörungs-Blog oder in sozialen Medien irgendwo im Internet stehen könnte.

weiter

Wie wäre es noch schnell mit einer Österreich-Version von diesem Event?

Die Nominierten:

Franz Hörmann, Kämpfer gegen die Machtergreifung des Weltjudentums
Johann Grander, macht totes Wasser lebendig
Piratenpartei Österreichs, Dachorganisation diverser Eso-Unterorganisationen
Piratenpartei Tirol, Irene Labner und ihre Bilderberger-Fighters, der Feenzauber im Märchenwald
Piratenpartei Vorarlberg, die Eso-Opas vom Jebsen-Squad
Piratenpartei Salzburg, gegen das Geldsystem der zionistischen Weltverschwörung (neu)
Piratenpartei Oberösterreich, keine VT oder Eso-Theorie ist uns zu dumm, Wissenschaft ist Aberglaube
Piratenpartei Niederösterreich, das Geld hat ein böses Bewusstsein
Piratenpartei Oststeiermark, Gernot "Strommascine" Gauper, freie Energie befreien
Innpiraten, wir sind der Satan auf Erden
Wien Anders/Andas, Sebastian Reinfeldt (auf den keiner reinfällt), Esoterik ist die neue Wissenschaft

Auch nach dem Abgang der Neostalinisten bleibt die PPAt ein Sammelbecken des intellektuellen Bodensatzes dieses Landes. Bundesvorständer Marcus Hohenecker ist auch noch stolz darauf, weil er da selber dazu gehört, und sonst niemand mehr da ist, weil Menschen die ein funktionierendes Hirn und Charakter haben sowieso nix mit ihm zu tun haben wollen. Die Festlegung der Piraten auf Rationalität und Wissenschaftlichkeit ist nurnoch Fassade, und wird von den handelnden Personen, die allesamt unzurechnungsfähige Superspinner sind, völlig pervertiert.

Ob die von goldener Aluhut-Deutschland wissen, daß Veganer, Genderisten und Rauchverbotler auch zur Aluhutfraktion gehören, muß ich erst herausfinden.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 11, 14; 19:07:37 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Es wird immer lustiger: https://forum.piratenpartei.at/thread-15838-post-155699.html#pid155699

Quote
Quote from: Savage (Piraten-LV):
Es gibt außer der Zeugung absolut keinen Grund warum eine Frau den Penis in ihre Vagnia lassen sollte. In der Pornografie und auch in der Prostitution sind alles Opfer. Auch die Zuhälter und Freier. Das ganze Patriarchat und alle Großreligionen bauen ihre Macht auf den Mißbrauch von Kindern und Frauen auf und haben damit eine Gesellschaft geschaffen in der Prostitution zu einem Lebenslangen Fluch werden kann. Wer die mechanismen der "schwarzen Pädagogik vertanden hat weiß, warum und wie Frauen auf den Penis und Männer auf die Vagina programmiert worden sind. Seit Shere Hite müsste Allen klar das 95 Prozent der Frauen nicht irren können. Sie kommen nur klitoral zum Höhepunkt. Da unsere Sexualität unsere Persönlichkeit ausmacht ist Penetration dann eine Verletzung der körperliche und seelischen Unversehrtheit der Frau wenn Sie es aus psychischen Gründen oder Zwängen ihren Mißbrauch aus der Kindheit wiederholt.

Quote from: Sonja Dolinsek (Journalistin):
Diesen Kommentar speichere ich mal ab. So einen abgefahrenen Unsinn habe ich selten gelesen.

facebook.com/sdsonjadolinsek/posts/1668948466669832

So einen unpackbaren Schwachsinn postet der mit einem Account, wo er behauptet für die deutsche Piratenpartei gearbeitet zu haben, und von dem aus er auch noch vorgibt Landesvorstand der PP-Vorarlberg zu sein (die es nichtmehr gibt). Warum wohl nach der versuchten Übernahme der Partei durch die Neostalinisten noch immer keine neuen Mitglieder beitreten wollen? Könnte es sein, daß dieser der deutschen Sprache kaum mächtige Esoopa mit seinem weithin sichtbaren Dachschaden ein Grund dafür sein könnte? Ich glaub ja es liegt eher an der Tatsache, daß der nicht längst hochkant rausgeworfen wurde, weil sonst die meisten die sich noch als Piraten ausgeben auch rausfliegen müssten.

Tatsächlich wurde der einzige der bisher ausgeschlossen wurde für die Wahrheit sagen rausgeworfen, und wird von den ganzen Geisteskranken immernoch als Beispiel für fanatisches Vertreten von Piratenwerten wie Wahrheit sagen, Transparenz, Basisdemokratie, Wissenschaftlichkeit, Ideologiefreiheit und Anstand genannt, weil das laut den degenerierten Provinzfaschisten und unterbelichteten Politparvenues alles völlig unrealistisch, nicht karrierefördernd und deshalb nicht erstrebenswert ist.

Arme Piratenpartei!

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 11, 18; 20:11:53 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!