Refi

Author Topic: von verschwörungsspinnern und esotanzbären  (Read 2728 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Re: von verschwörungsspinnern und esotanzbären
« on: 2015, 11, 18; 20:05:26 »
Es wird immer lustiger: https://forum.piratenpartei.at/thread-15838-post-155699.html#pid155699

Quote
Quote from: Savage (Piraten-LV):
Es gibt außer der Zeugung absolut keinen Grund warum eine Frau den Penis in ihre Vagnia lassen sollte. In der Pornografie und auch in der Prostitution sind alles Opfer. Auch die Zuhälter und Freier. Das ganze Patriarchat und alle Großreligionen bauen ihre Macht auf den Mißbrauch von Kindern und Frauen auf und haben damit eine Gesellschaft geschaffen in der Prostitution zu einem Lebenslangen Fluch werden kann. Wer die mechanismen der "schwarzen Pädagogik vertanden hat weiß, warum und wie Frauen auf den Penis und Männer auf die Vagina programmiert worden sind. Seit Shere Hite müsste Allen klar das 95 Prozent der Frauen nicht irren können. Sie kommen nur klitoral zum Höhepunkt. Da unsere Sexualität unsere Persönlichkeit ausmacht ist Penetration dann eine Verletzung der körperliche und seelischen Unversehrtheit der Frau wenn Sie es aus psychischen Gründen oder Zwängen ihren Mißbrauch aus der Kindheit wiederholt.

Quote from: Sonja Dolinsek (Journalistin):
Diesen Kommentar speichere ich mal ab. So einen abgefahrenen Unsinn habe ich selten gelesen.

facebook.com/sdsonjadolinsek/posts/1668948466669832

So einen unpackbaren Schwachsinn postet der mit einem Account, wo er behauptet für die deutsche Piratenpartei gearbeitet zu haben, und von dem aus er auch noch vorgibt Landesvorstand der PP-Vorarlberg zu sein (die es nichtmehr gibt). Warum wohl nach der versuchten Übernahme der Partei durch die Neostalinisten noch immer keine neuen Mitglieder beitreten wollen? Könnte es sein, daß dieser der deutschen Sprache kaum mächtige Esoopa mit seinem weithin sichtbaren Dachschaden ein Grund dafür sein könnte? Ich glaub ja es liegt eher an der Tatsache, daß der nicht längst hochkant rausgeworfen wurde, weil sonst die meisten die sich noch als Piraten ausgeben auch rausfliegen müssten.

Tatsächlich wurde der einzige der bisher ausgeschlossen wurde für die Wahrheit sagen rausgeworfen, und wird von den ganzen Geisteskranken immernoch als Beispiel für fanatisches Vertreten von Piratenwerten wie Wahrheit sagen, Transparenz, Basisdemokratie, Wissenschaftlichkeit, Ideologiefreiheit und Anstand genannt, weil das laut den degenerierten Provinzfaschisten und unterbelichteten Politparvenues alles völlig unrealistisch, nicht karrierefördernd und deshalb nicht erstrebenswert ist.

Arme Piratenpartei!

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 11, 18; 20:11:53 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!