Recent Posts

Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Ich halte die Identitären für eine vorübergehende Erscheinung.
Die Themen die diese haben werden uns aber noch länger beschäftigen.
22
Piraten / Re: Die Geschichte der Piratenpartei in Österreich
« Last post by Schuttwegraeumer on 2017, 07, 22; 07:56:24 »
Beszüglich Stoff muss ich sgen dass das Problem das er mit Raucen hatte nie Thema war.
Das wr damals einfach noch kein Aufreger.
Das Problem mit Stoff war dass er machthungrig war und ein Intrigant war.
Er hat auch demokratische Entscheidungen nicht aktzeptiert wenn sie ihm nicht passten wie meine Wahl als Nachrücker, ich habe noch Jabber Logs wo er genau damit arbumentierte obowhl er dieses "Argument" nie offen sagte.

Und André Igler war absolut nicht ein Neostalinist.
Er ging sofort als der Beschluss zu Wien Anders durchging da er mit Kommunisten nix zu tun haben wollte.
Er war einer der wenigen ernsthaften Piraten damals.
23
Pöpö / Re: Pöpö-Mikado
« Last post by Denderan Marajain on 2017, 07, 21; 11:53:53 »
Danke für die Aufklärung

Der Name sagte mir gar nix
24
Pöpö / Re: Pöpö-Mikado
« Last post by hellboy on 2017, 07, 20; 15:28:58 »
the fucking Gerald Kainz nennt sich bei der pöpö "WinstonSmith". Der war Gründungsmitglied der LO:Stmk, jetzt ist er dort der letzte Überlebende.

ahoy
hellboy
25
Pöpö / Re: Pöpö-Mikado
« Last post by Denderan Marajain on 2017, 07, 19; 14:11:28 »
Who the **** is Gerald Kainz ??? ???
26
Pöpö / Re: Pöpö-Mikado
« Last post by hellboy on 2017, 07, 10; 15:36:08 »
Weil sich ohnedies fast nix getan hat, ist bis zu diesem Update etwas mehr Zeit vergangen. Die Ereignisse sind schnell zusammengefasst.

Landesorganisationen gibt es keine mehr. Die letzte, die eine Sitzung abgehalten hat, war die in der Steiermark. Nachdem sie aus dem Grazer Gemeinderat geflogen sind, haben sie Büro und alles andere aufgelöst, alibihalber nochmal einen Vorstand gewählt, und werden sang und klanglos in der Versenkung verschwinden. In manchen Bundesländern gibt es eine Ansprechperson, in den meisten nichtmal das.

Kein Wunder, waren doch bei der letzten BGV noch heiße 11 Stimmberechtigte anwesend.

https://wiki.piratenpartei.at/wiki/BGV2017-01/Protokoll

Ich erinnere daran, daß ich die Partei 2011 mit 16 Stimmberechtigten übernommen, und innerhalb eines Jahres auf 1500 Mitglieder und 13% im den Umfragen gebracht habe. Davon ist jetzt endgültig nix mehr da. Zur allgemeinen Überraschung haben sie sogar erkannt, daß sie so garnicht zur Nationalratswahl antreten brauchen, aber nur gerade so. Sie haben die Reduktion der Mitglieder der Organe BV und BGF von 5 auf 3 beschlossen, aber dann doch nur je 2 gefunden. Erfahrungsgemäß kann man annehmen, daß es von denen nicht alle lange machen werden. Der neue Bundesvorständer Gerald Kainz antwortete auf die Frage nach den Themen der Partei: "BGE, legale Drogen und andere". Von Reform des Urheberrechts, Netzneutralität, Kampf gegen Patente auf Leben und Überwachung, Schutz der Privatsphäre und der Bürgerrechte im allgemeinen hat er offenbar noch nie was gehört, genau wie seine Komplizen. Umso absurder, daß diese Trottel sich trotzdem als Piraten ausgeben.

Die letzten paar Deppen, die sich noch immer daran aufgeilen können, sich als Funktionäre einer längst nicht mehr funktionierenden Partei auszugeben, werden das auch nur so lange machen, bis die letzten 1.500 Euronen verbraten sind. Wie sie sich dann aus dem Staub machen, wird man sehen, aber sie werden es wohl so machen wie die Landesorganisationen, und einfach kommentarlos auch noch die letzten sporadischen Aktivitäten einstellen. Vermissen wird sie ohnehin niemand, es ist nur schade um die einstmals gute und wichtige politische Bewegung, die von Aluhüten, degenerierten Provinzfaschisten und Neostalinisten zerstört wurde.

ahoy
hellboy
27
General Discussion / Re: Überraschungswahlkampf! NRWMMXVII!
« Last post by hellboy on 2017, 07, 10; 15:06:05 »
Wie erwartet wurde das nix. Nachzulesen im Protokoll dessen, was diese Witzfiguren als Bundesgeneralversammlung bezeichnen: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/BGV2017-01/Protokoll

Nachdem schon zu den Sitzungen der Arbeitsgruppe zuletzt nurnoch zwei Leute kamen, waren bei der BGV 5 von 10 Stimmberechtigten gegen den Wahlantritt. Sie haben zwar nicht begriffen, daß man für einen gültigen Beschluß laut Statuten mindestens 65% braucht, haben dann aber doch eingesehen, daß das so eh nix werden kann. Im Bezug auf die Partei ansich haben sie das noch nicht begriffen.

ahoy
hellboy
29
General Discussion / Re: "KEK IS SPEAKING TO US"
« Last post by pet on 2017, 06, 28; 15:03:51 »
Und Styxhexenlarper000 ist natürlich auch Hofer-Fan. Hier seine Wahlempfehlung für Hofer:
https://www.youtube.com/watch?v=BCQZw8A_Euw

Den Bello bezeichnet Larp0 als "Kommunisten".

Tja, lief wohl besser für den "Kommunisten": "Globalisten zerstampfen Hofer".
https://www.youtube.com/watch?v=4Kr_nL-2v_w
30
General Discussion / Re: "KEK IS SPEAKING TO US"
« Last post by pet on 2017, 06, 28; 14:48:47 »

Zu den Trip-Code-Kabbalisten gehört auch die Sängerin Taylor Swift. Sie ließ KEK über den Namen ihrer Katze entscheiden:

http://imgur.com/r/4chan/mxd1D
Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 10