Author Topic: Nicht Links, nicht Rechts  (Read 1099 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Re: Nicht Links, nicht Rechts
« on: 2017, 09, 13; 23:29:33 »
Warum Piraten liberal sind

Das politische Spektrum ist ein Hufeisen. In der Mitte ganz oben sind die Liberalen. Umso weiter man sich links oder rechts vom Liberalismus hin zum Faschismus nach unten bewegt, desto ähnlicher werden die Ansichten, bis sie sich dann am Ende berühren. Kleinster gemeinsamer Nenner der Ideologen beider Seiten ist die zionistische Weltverschwörung, der feuchte Traum der Faschsiten jeder Couleur.

Sich vom Liberalismus nur ein Stück zu entfernen, ist keinesfalls eine Mischform. Ausdrücke wie "linksliberal" und "rechtsliberal" sind reine Phantasieprodukte. Wer sich Ideologie und Dogmatik verschrieben hat, hat kein Recht mehr, sich als liberal zu bezeichnen, weil der Liberalismus sich eben genau dadurch auszeichnet, daß man beides entschieden ablehnt, und sich Realität und Fakten verschrieben hat. Etwas ist entweder faktisch richtig oder nicht.

Ein Irrtum, mit dem dringend aufgeräumt werden muß, ist die leider viel zu weit verbreitete Annahme, Faschismus sei automatisch rechts. Das ist natürlich völlig absurd, aus der Geschichte wissen wir, die wir sie kennen und verstanden haben, daß auch der Kommunismus bzw "real existierende Sozialismus" eine Form des Faschismus ist. Der rechte Faschismus ist nationalistisch, der linke stellt zumindest den Anspruch internationalistisch zu sein. Was beiden gemeinsam ist, ist die bereits erwähnte Dogmatik, die Ablehnung basisdemokratischer Strukturen und die Bereitschaft seine Ziele mit nicht demokratischen Mitteln durchzusetzen, von psychischem Terror und Einschüchterung bis hin zu Krieg und Massenmord.

Der Liberalismus mag wenig attraktiv für die meisten Menschen sein, da er von ihnen selbständiges Denken verlangt, statt sich auf billige aber eingängige Slogans und absurd vereinfachte Patentrezepte für extrem komplizierte Problemstellungen zu verlegen. Im Liberalismus darf man sich auch nicht auf Schwachsinn wie den "gesunden Menschenverstand" oder den "Hausverstand" zurückziehen. Beides ist nur eine Form der Inkompetenz. Menschen die von einer Materie keine Ahnung haben saugen sich dazu irgendwas aus den Fingern, und verlangen dann, daß das genauso ernstgenomnen werden muß wie die Erkenntnisse von Wissenschaft und Forschung. Der hässliche große Bruder von beidem ist das "gesunde Volksempfinden" dem wir bekanntlich Unappetitlichkeiten wie den "gesunden Volkszorn" dem wir Ereignisse wie die "Reichskristallnacht" die heute "Pogromnacht" heißt verdanken.

Liberalismus ist die Voraussetzung für Frieden, Wohlstand und Demokratie, da er die aktuelle Situation möglichst rational analysiert, und dann so umsichtig und vorausschauend wie möglich nach sinnvollen und langfristigen Lösungen sucht, ohne Denkverbote oder ideologische Einschränkungen.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2017, 09, 15; 19:38:50 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!