Arcadia Power

Author Topic: Hihi, VinPuh, der praktische Patent-Hosenscheißer mit der Heißluftklappe  (Read 145 times)

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 394
    • View Profile

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Ja, unpackbar. Feiert 0,4% in Vorarlberg als erfolg, und skandiert "weiter so!". Was für ein Trottel!

Und der depperte Christopher Clay meint sie seien super, weil sie voll stabil sind. Stabil bei unter 10 Mitgliedern und unter 1%. Nach 4 voll erfolgreichen Wahlkämpfen. Unzurechnungsfähig.

Daß die ppat nur dann wieder auferstehen kann, wenn diese pirantifa-arschgeigen sich genauso verpisst haben wie sich die linksbizarren von der proletarischen Plattform in Deutschland geschlichen haben, wollen sie noch nicht einsehen. Aber wenn die Unterstützung aus Berlin weg ist, sind sie eh völlig hilflos. Dann werden wir sie hoffentlich los.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 394
    • View Profile
Quote from: helly
Ja, unpackbar. Feiert 0,4% in Vorarlberg als erfolg, und skandiert "weiter so!". Was für ein Trottel!

Aber hellylein, das ist doch das Beste daran: dieser Wunsch des
Trottels ist bereits in Erfüllung gegangen, wie die Zukunft in Wien
zeigen wird. Der fäsless und seine Truppe werden genauso einen
Wahlkampf liefern wie der xichtmann und seine Truppe, nur halt
mit
- schlechteren Flugis
- ärgeren Gesichtern
- fauleren Gruppenmitgliedern
- weniger Medienpräsenz
- weniger Straßenpräsenz

Und das alles nur, weil sie kaum Unterschriften schaffen.
Sie wollen "weiter so!" und sie kriegen "weiter so!" Mehr
verdienen sie auch nicht.



pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 394
    • View Profile
Hihi, dem fäsless fliegt eine geistreiche Erkenntnis am Schädel
und er merkt es nicht einmal:

Quote from: fäsl
und da war dann auch die wahl in vorarlberg.

da wurden binnen kürzester zeit mehr als 400 unterstützungserklärungen gesammelt.

und gewählt wurden die piraten dann von grad einmal 788 menschen!

also nicht einmal 2 wählerstimmen pro unterstützer!

was ist da schiefgelaufen?

http://pirate-base.webnode.at/blog/

Well, das heißt nichts anderes: hätten sie 4000 Unterschriften
gesammelt und zehn Wahlkämpfe auf einmal geführt, dann hätten
sie 4,7 Prozent bekommen und wären eingezogen. Ohne zugkräftigen
Kandidaten, ohne Themen und ohne anständige Flugis, wohlgemerkt.

Hier ist nichts schiefgelaufen, hier ist alles so gelaufen, wie
man es sich als normaler Mensch erwarten würde.

Anders gesagt: sechs Depperte können keinem xichtmann einen
Kommunalposten verschaffen, sechzig Depperte könnten.