Author Topic: Neue LO Sbg soll als Verbrecherorganisation mit Andreas J Biberhofer neu starten  (Read 1516 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Ja, er ist ein Verbrecher, ein Lügner und ein Erpresser, der Andreas Johannes Biberhofer.

Hier ist das nachzulesen https://forum.piratenpartei.at/thread-4103.html

Quote
Ausschlußantrag gegen Andreas Johannes Biberhofer

Liebe Mitglieder des Schiedsgerichtes!

Ich beantrage hiermit den Ausschluß von anjobi aus der Piratenpartei Österreichs. Weiters ersuche ich um die Klärung der in diesem Antrag aufgeführten Sachverhalte, und gegebenenfalls die Einleitung rechtlicher Schritte gegen Andreas Johannes Biberhofer.


Satzung § 4. Mitgliedsarten, Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

(8) Über Ausschluss entscheidet das Schiedsgericht (SG). Ausschlussgründe sind parteischädigendes Verhalten und grobe Missachtung von Beschlüssen.


Begründung:


Grobe Missachtung von Beschlüssen:

• die BGV hat beschlossen, daß LQFB sofort bindend wird für Programm und GOs. Andreas Johannes Biberhofer hat mehrfach und vor Zeugen kundgetan, daß er LQFB grundsätzlich als bindend ablehnt, und hat die Umsetzung dieses Beschlusses monatelang absichtlich blockiert. Er hat dies niemals bestritten, sondern sein Handeln als legitim bezeichnet.

http://wiki.piratenpartei.at/wiki/BGV2012-01/Protokoll#SA18_.2812:28.29_.28angenommen.29
http://wiki.piratenpartei.at/wiki/BGV2012-01/Protokoll#SA39_.26_GO22_.28angenommen.29


• Satzung: § 10. Die Bundesgeschäftsführung (BGF)
(4) Bei Ausfall eines oder mehrerer Mitglieder wählt der EBV entsprechend der GO einen Ersatz.
Nach dem Rücktritt von Zener aus der BGF wurde nicht vom EBV nachbesetzt, sondern freihändig von anjobi. Nach dem Rücktritt von ToniH garnicht.

• § 5. Organe
(4) BV, BGF, SG und RP werden von der BGV für eine Wahlperiode gewählt und bleiben jedenfalls bis zu einer gültigen Neuwahl iS dieser Satzung bestehen.
(5) Eine Wahlperiode dauert jeweils von der ersten Generalversammlung eines Geschäftsjahres bis zur ersten des folgenden Geschäftsjahres.
anjobi hat mich seit Monaten, und bereits lange vor dem Ausschlussantrag an der Ausführung meines Amtes gehindert. Damit hat er den Beschluß der BGV mich in den EBV zu wählen grob missachtet.


http://wiki.piratenpartei.at/wiki/EBV-Sitzung-2012-05-07#Agendapunkt_3:_Graz_Domains
betrifft [[#AA3 |Agendapunkt A3 ]]
Frage: Soll der BGF der Auftrag erteilt werden, die Domains zurück an die Piratenpartei zu transferieren?

* Ja: wilcox, PiratPapaJoe, BsRodeo, 0utput, gizmo, luxperpetua, itc

* Nein:

* Enthaltung:


Die Domains wurden nicht zurückgeholt, und werden jetzt von der ÖVP genutzt, weil die BGF diesem Beschuß nicht Folge geleistet hat.



Parteischädigendes Verhalten:

• Andreas Johannes Biberhofer hat das Abstimmungstool "surveymonkey" zur Verwendung freigegeben, ohne mit technisch versierten Personen Rücksprache zu halten. Das hat zu einer Situation geführt, in der die Mitglieder der PPÖ aufgefordert wurden, an eine Umfrageplattform ihre Daten zu schicken, in deren AGBs klar angeführt ist, daß diese Daten weitergegeben werden. Die daraus erfolgte Rufschädigung an der Piratenbewegung ist als extrem parteischädigend anzusehen. Damit wurde das Kernziel der Piraten, einen besseren Datenschutz und vor allem eine Sensibilisierung der Bevölkerung für den Schutz der eigenen Daten konterkariert.

• Versandt von Rundmails an alle Parteimitglieder, mit für alle lesbaren Mailadressen. Die daraus erfolgte Rufschädigung an der Piratenbewegung ist als extrem parteischädigend anzusehen. Damit wurde das Kernziel der Piraten, einen besseren Datenschutz und vor allem eine Sensibilisierung der Bevölkerung für den Schutz der eigenen Daten konterkariert.

• Satzung: § 10. Die Bundesgeschäftsführung (BGF)
(5) Der Bundesschatzmeister ist insbesondere mit der Sicherung ordnungsgemäßer Finanzabläufe betraut.
Im Falle der Beauftragung der Agentur Hai.at ist anjobi seiner Aufsichtspflicht nicht nachgekommen. Es gab im Vorfeld der Beauftragung eine ausführliche Diskussion, und er hätte von vorne herein darauf hinweisen müssen, daß das für uns nicht in Frage kommt. Das SG möge die entsprechenden Unterlagen bei der BGF einholen, da der Antragsteller darauf keinen Zugriff hat.

• Andreas Johannes Biberhofer hatte den Auftrag, gegen die ehemalige BSM Andrea Grasserbauer (mobilhexerl) eine Klage einzubringen wegen illegitim verrechneter Anwaltskosten. Dies ist jedoch niemals erfolgt. Das SG möge abklären, ob den Piraten dadurch finanzielle Nachteile erwachsen sind, und gegebenenfalls entsprechenden Schritte einleiten. Das SG möge die entsprechenden Unterlagen bei der BGF einholen, da der Antragsteller darauf keinen Zugriff hat.

• Er hat die LO-Wien genötigt, um eine Forensperre, die ausschließlich persönliche Gründe hatte durchzusetzen. Zitat LeChuck:
"meine frage: du hast im sommer die lo wien erpresst das du "binnen 24h
alles hinschmeisst" wenn du nicht deinen willen bekommst und hellboy im
wiener forum gesperrt wird"
https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=764&pid=3653#pid3653
https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=764&pid=3830#pid3830
https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=764&pid=4086#pid4086

• Mit welcher rechtlichen Begründung wurde der Kartendrucker der Piratenpartei verschenkt? Das SG möge abklären, ob den Piraten dadurch finanzielle Nachteile erwachsen sind, und gegebenenfalls entsprechenden Schritte einleiten.
https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=764&pid=4321#pid4321
Die angekündigte Klärung auf der BGV blieb aus. Das SG möge die entsprechenden Unterlagen bei der BGF einholen, da der Antragsteller darauf keinen Zugriff hat.

• Andreas Johannes Biberhofer hat mehrfach seine Moderationsrechte missbraucht. Zuletzt im Mumble, als er die Mitglieder der BGF für die Admin-bereiche gesperrt hat. Aber auch schon zuvor. Als er auf der BGV-Graz während des Kanddatengrillens von Rayna darauf angesprochen wurde, gab er keine Antwort.
https://forum.wien.piratenpartei.at/viewtopic.php?p=47449#p47449

• Seine Beteiligung an der Abspaltung der SPP diente wieder nur dem Ziel, die Verbindlichkeit von Liquid-Beschlüssen zu unterlaufen Seine Beteiligung an der Verwendung von Mitgliedsdaten der LO-Sbg zur Gründung der SPP möge das SG ebenfalls prüfen. Das SG möge die entsprechenden Unterlagen bei der BGF einholen, da der Antragsteller darauf keinen Zugriff hat.


ahoy
hellboy

https://forum.piratenpartei.at/thread-12342-post-119789.html#pid119789

Quote from: das schwein = biberhofer
"wenn die sich nicht davon distanzieren, werde ich austreten"
erinnert mich an:
"Wenn der anjobi in dieser Partei ist, werde ich die Partei vernichten"

auch hier verdreht er gemäß seiner gewohnheit die tatsachen ins gegenteil. er war es, der ebv, schiedsgericht und landesorganisationen erpresst hat, mit der drohung er werde als damaliger bundesschatzmeister alles zerstören, wenn ich nicht aus der partei ausgeschlossen werde. das ist der sogenannte ausschluß, der jetzt plötzlich von clays mafia als gerechtfertigt hingestellt wird, aber erst, seit sie genau dieselbe aktion durchgezogen haben. damals gab es halt noch richtige piraten, weshalb der scheißkerl biberhofer sich damals mit seinen erpressungsversuchen letztendlich selber abgeschossen hat. heute werden die abgeschossen, die solche machenschaften aufdecken wollen, und deshalb kommt der verbrecher biberhofer wieder angekrochen, wiel er sich da wieder was ausrechnet, wenn lauter verbrecher wie er am ruder sind.

zur erinnerung:
https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=764&pid=4086#pid4086
Quote from: lechuck
was lächerlich ist ist das du dir einbildest die komplette BGF lahm legen zu dürfen nur weil du nicht deinen willen bekommst und dabei auch noch ausnutzt das du der einzige in der bgf verbliebene warst zu dem zeitpunkt, das hast du ja ganz bewusst als machthebel verwenden wollen. damals wars mir halt lieber die bgf läuft irgendwie weiter als das alles brach liegt, wobei ich damals noch naiv glaubte du hast die bgf im griff. glaub mir jetzt wo es genug andere leute gibt die das machen möchten kann ich sehr gut auf dich und deine arbeit (?) verzichten

auf den restlichen scheiß den er verzapft geh ich garnicht ein, aber der geschichtsrevisionismus, den er betreibt, ist schon sehenswet:
Quote from: mieser lügner = biberhofer
P.S. und ja ich bin auch schon mal aus nichtigen Gründen ausgetreten, allerdings tat ich dies um Ruhe in eine überhitzte Diskussion zu bringen.

dieser verlogene erpresser und verbrecher musste damals ausrteten, um einem garantierten ausschluß zu entgehen. daß er später von seinen nachfolgern nicht zur verantwortung gezogen wurde liegt nur daran, daß die meisten von ihnen - also die, die nicht nach dem ersten blick auf die finanzen der piraten sofort die flucht ergriffen haben - genau solche verbrecher sind wie er, bis hin zum heute im amt befindlichen Christian Schmid.

Jetzt wollen ein paar depperte wieder mit diesem charakterlosen scheißtypen ein landesorganisation gründen.

https://forum.piratenpartei.at/thread-13416.html

Das werden sie bereuen, weil wer sich mit Verbrechern wie Biberhofer zusammentut, wird damit zum Komplizen, und so selbst zum Verbrecher. Und was für korrupte Schweine die Leute von der European Left sind, die die PPAt jetzt übernommen haben, beweisen sie indem sie beschlossen haben, daß sich der Biberhofer jetzt mit der Zahlung von €2.000,- von all seinen Verbrechen freikaufen kann.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 06, 15; 11:19:01 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Share on Facebook Share on Twitter


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Weil es jetzt wieder Diskussionen gibt, weil der Ausschlußantrag nicht genügend Unterstützer gefunden hat: der gewissenlose Erpresser und charakterlose Verbrecher Biberhofer ist aus der Partei ausgetreten, weil er wusste, daß alles was ihm vorgeworfen wird den Tatsachen entspricht. Darauf hat das SG klargestellt, daß es an einer Untersuchung seiner Verbrechen nicht weiter interessiert ist, und deshalb wurden keine Unterstützer mehr gesucht. Es hätte ohnehin keine Tätigkeit der Organe gegeben.

Bezüglich Biberhofer gab es seither keinerlei Konsequenzen. Zu viele ehemalige und aktuelle Funktionäre sind viel zu tief in seine Machenschaften verstrickt, oder haben selber noch mehr Dreck am Stecken, weshalb sie Untersuchungen von Verfehlungen selbsternannter Anführer generell abzulehnen. Damit ist Biberhofers primitives Kalkül aufgegangen. Er wurde von den nachfolgenden Verbrechern wie Raab, Guggerell, Klausner, Clay oder Hohenecker nie zur Verantwortung gezogen, seine Verbrechen wurden niemals korrekt aufgeklärt und dokumentiert, er wurde niemals zur Verantwortung gezogen, und kann sich deshalb gegenüber sehr sehr schlichten Gemütern als Unschuldslamm hinstellen. Um ihm dabei auf den Leim zu gehen, muß man allerdings schon sehr, sehr dämlich sein.

Seine Verbrechen sind ausreichend dokumentiert. Wer das ignoriert, will es einfach nicht sehen, und ist daher ein Spacko. Und wer sich mit diesm Verbrecher einläßt, ihn verteidigt, oder seine Verbrechen relativieren will, ist selbst ein Verbrecher.

Ich bleibe dabei: ich werde nicht nur Biberhofer, sondern auch seine Komplizen bis zum Tag der Abrechnung verfolgen, und der kommt bald. Wer sich bis dahin nicht ausreichend von ihm distanziert hat, wird mit ihm untergehen.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 10, 14; 12:39:12 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Denderan Marajain

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 133
    • View Profile
Weil es so schön dazu passt was wurde eigentlich aus den Anzeigen gegen ein paar von diesen "feinen Herrschaften". Hat es sich im Sande verlaufen (was schade wäre)?

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Nun, die Termine sind alle verstrichen, und auch die für ansuchen um Fristverlängerung. Damit wird sich die bgf bald diversen Anzeigen gegenübersehen.

Es müsste halt eine neue bgf geben, die selber nicht korrupt ist. Die müsste dann alle Vorgänger und Leute wie den Andreas j. Biberhofer, den Wolfgang Bauer und den albert Guggerell endlich anzeigen, damit die für ihre Verbrechen belangt werden. Die wären nämlich alle schon dafür zuständig gewesen, und ihre Unterlassungen der notwendigen Schritte machen sie allesamt zu Mittätern.

Natürlich könnte man das auch so machen, ohne zuständig zu sein. Aber umso länger das dauert, desto weiter reiten sie sich rein, und umso länger werden sie einsitzen. Und ich werde ihnen jeden einzelnen Tag den sie brummen müssen mehr als vergönnen. Das einzige was noch zu beachten ist, sind die Verjährungsfristen, weil ich glaub die Andrea Grasserbauer wird wegen denen für ihre Verbrechen nichtmehr zu Belangen sein.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Denderan Marajain

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 133
    • View Profile

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Mobilhexerl http://diepresse.com/home/meinung/portraitdestages/694725/Die-Piratin hat kurz nach dem Interview dafür gesorgt, daß ihr Mann und ihre söhne in Vorstand und bgf gewählt werden, gleich darauf erklärt die Partei wäre ihr Privateigentum, und als wir ihr die it und sicherheitszugänge weggenommen haben hat sie mit Mitgliedsbeiträgen einen Anwalt gegen die Partei engagiert. Das Geld für den Anwalt sollten der Verbrecher Biberhofer laut etlichen Beschlüssen von buvo und Basis gerichtlich zurückfordern, hat das aber niemals getan, weil er zu blöde und zu feige für sowas ist.

Genau diese Dinge sind Altlasten der Piraten, und hätten längst behandelt und abgearbeitet werden müssen. Stattdessen rufen feige karrieristen nach Flausch und unter den Teppich kehren, weil sie selber solche Verbrecher wie Grasserbauer und Biberhofer sind.

Kommt auch davon, daß fast alle, die damals schon dabei waren, mittlerweile hinausgemobbt wurden. So können die korrupten pseudopiraten unter sich bleiben.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

marenostrum

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 355
    • View Profile
Tschuldigung, nur eine kleine Frage von einem, der nicht schon seit immer zuschaut bei der Pöpö: gabs eigentlich schon mal Organträger in der Partei, die keine Pülcher waren? Die sich nicht irgendwie persönlich bereichert haben, z.B. durch Geld oder Fresse im Fernseher?

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Ja, es gab sie, die stillen Arbeiter, die zielstrebigen Aktivisten und die überzeugten Piraten. Aber die wurden von den karrieregeilen Intriganten und linksbizarren schreihälsen immer übertönt, gemobbt und letztlich vertrieben. Bei Bauer und Biberhofer durften sie dann garnicht erst mitmachen, da wurde im Vorfeld schon Unterwürfigkeit und gleichschaltungsfähigkeit geprüft, und kritischen und aufmüpfigen wurde gleich mitgeteilt, daß sie unerwünscht sind. Genau so wie das jetzt in der gesamten pöpö läuft.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Denderan Marajain

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 133
    • View Profile
@Andrea Grasserbauer alias Mobilhexerl

Diese Dame hat sich anscheinend leise verabschiedet denn aufgefallen ist sie anscheinend nie

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Als wir von der FSA aus Brüssel zurückgekommen sind, war mitten im größten Hype plötzlich die Website offline und das Forum gesperrt. Das war alles andere als leise.

Wenn man sich auch nur ein kleinwenig mit uns piraten beschäftigt hat, dann ist einem auch aufgefallen, daß der Name immerwieder aufgetaucht ist. Auch wenn der klarname von der Grasserbauer von der Zensur so wie in dem Antrag gelöscht wurde, obwohl sie als ehemaliges organmitglied keinerlei Recht darauf hat. Da wollten sie schon vorsorgen, damit später bei ihren eigenen Verbrechen das löschen nichtmehr weiter auffällt. Aber wir haben das trotzdem alles dokumentiert.

Die bgfs ab Biberhofer wurden allesamt aufgefordert, endlich anzeige gegen Grasserbauer zu erstatten. Aber es gab immer nur depperte ausreden, man wolle vorher nochmal versuchen mit ihr zu reden, weil alle die das bisher versucht hatten ja nicht so superflauschig gewesen seien wie man selber, oder es war mal wieder Wahlkampf, und man wollte nicht mit sowas in die Medien. In Wahrheit waren und sind das allesamt feige Dilettanten, die weder intellektuell in der Lage sind noch den Mut haben zu tun was nötig ist. Deshalb auch keine Konsequenzen gegen Verbrecher wie den Andreas j Biberhofer, den Wolfgang Bauer und den albert Guggerell, die ja ebenfalls von der bgf angezeigt werden hätten müssen, was diese korrupten feigen Schweine nicht gemacht haben und bis heute nicht machen.

Der Abgang von Grasserbauer war weder leise, noch wurde sie seither nicht erwähnt. Daß du den Namen und die Geschichte dazu nicht kennst, liegt also an deiner Unaufmerksamkeit und deinem Mangel an Interesse an der Geschichte der ppat vor deinem Auftauchen. Das Problem der nichtaufarbeitung der Vergangenheit zieht sich aber seither eh bis heute durch. Und mit den derzeit handelnden skrupellosen politmafiosi wird sich das auch nicht ändern.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

marenostrum

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 355
    • View Profile
Interessant.

Quote from: 'El Hel'
Als wir von der FSA aus Brüssel zurückgekommen sind,

Wann war das? Februar 2012?

Quote from: 'El Hel'
war mitten im größten Hype plötzlich die Website offline und das Forum gesperrt.

Ein technisches Gebrechen?

Quote from: 'El Hel'
Wenn man sich auch nur ein kleinwenig mit uns piraten beschäftigt hat, dann ist einem auch aufgefallen, daß der Name immerwieder aufgetaucht ist. Auch wenn der klarname von der Grasserbauer von der Zensur so wie in dem Antrag gelöscht wurde, obwohl sie als ehemaliges organmitglied keinerlei Recht darauf hat.

Wo steht das mit dem Recht? In den Statuten?

Quote from: 'El Hel'
Da wollten sie schon vorsorgen, damit später bei ihren eigenen Verbrechen das löschen nichtmehr weiter auffällt. Aber wir haben das trotzdem alles dokumentiert.

Wo sind diese Dokumente?

Quote from: 'El Hel'
Die bgfs ab Biberhofer wurden allesamt aufgefordert, endlich anzeige gegen Grasserbauer zu erstatten. Aber es gab immer nur depperte ausreden, man wolle vorher nochmal versuchen mit ihr zu reden, weil alle die das bisher versucht hatten ja nicht so superflauschig gewesen seien wie man selber, oder es war mal wieder Wahlkampf, und man wollte nicht mit sowas in die Medien.

Welcher Wahlkampf war das? Tirol?

Quote from: 'El Hel'
In Wahrheit waren und sind das allesamt feige Dilettanten, die weder intellektuell in der Lage sind noch den Mut haben zu tun was nötig ist. Deshalb auch keine Konsequenzen gegen Verbrecher wie den Andreas j Biberhofer, den Wolfgang Bauer und den albert Guggerell, die ja ebenfalls von der bgf angezeigt werden hätten müssen, was diese korrupten feigen Schweine nicht gemacht haben und bis heute nicht machen.

Ich kenne die aufgezählten Menschen tatsächlich nur als Massenmenschen, noch dazu besonders niederträchtige. Aber sprich weiter.

Quote from: 'El Hel'

Der Abgang von Grasserbauer war weder leise, noch wurde sie seither nicht erwähnt.

Sooooh... ein Griff, ein Bett: dank meines überragenden Pressespiegels habe ich auf ANHIEB diesen Artikel gefunden:
http://derstandard.at/1316390007313/Piratenpartei-Oesterreichs-Koennen-nicht-in-Taschen-der-Steuerzahler-greifen

Das ist offenbar der einzige Standard-Artikel zum Thema. (Pressespiegel: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Pressespiegel_Der_Standard )

September 2011.

Quote from: 'El Hel'
Daß du den Namen und die Geschichte dazu nicht kennst, liegt also an deiner Unaufmerksamkeit und deinem Mangel an Interesse an der Geschichte der ppat vor deinem Auftauchen. Das Problem der nichtaufarbeitung der Vergangenheit zieht sich aber seither eh bis heute durch. Und mit den derzeit handelnden skrupellosen politmafiosi wird sich das auch nicht ändern.

Pressespiegel lesen hilft. https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Pressespiegel_Der_Standard

Mit anchovi, wOlf, salse und vielen anderen Vorständern!


marenostrum

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 355
    • View Profile

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Quote
Wann war das? Februar 2012?

Das war Sept. 2011 http://www.schattenblick.de/infopool/europool/report/euri0009.html

Quote
Ein technisches Gebrechen?

Nein, sie war der Meinung, daß sie jedes einzelne Posting im Forum persönlich freigeben muß, womit sie natürlich vor allem Kritik an ihr verhindern wollte. Dann hat sie solange Dinge gelöscht die ihr nicht gepasst haben und an den schreib- und moderationsrechten herumgepfuscht, bis das Forum in die Knie gegangen ist, und das Wiki und die Website gleich mit. Wir haben uns dann im metalab zusammengesetzt, und die URL auf eine Ersatz-it umgeleitet, wo wir ein Forum und eine Site aufgesetzt, und praktisch bei Null wieder begonnen haben. Das war der berühmte Neustart.

Quote
Wo steht das mit dem Recht? In den Statuten?

Ich weiß nicht, ob das noch drin steht, aber damals stand jedenfalls drinnen, daß man bei uns anonym mitmachen kann, außer natürlich man kandidiert für ein Amt oder bei einer Wahl. Pseudonyme Kandidaturen wurden diskutiert, David xanathos war sogar eine zeitlang unter Synonym im buvo, aber das wurde dann abgeschafft, bzw abgelehnt. Der Name Grasserbauer war jedenfalls öffentlich bekannt, und ein Recht auf vergessen gibt es für Verbrechen wie die ihren nicht.

Quote
Wo sind diese Dokumente?

Ab dem entstehen dieses Forums hier, aber auch in diversen Screenshots, Kopien des Wikis und alter Foren und zahlreiche mumble-Mitschnitte. Das Netz vergisst nicht.

Quote
Welcher Wahlkampf war das? Tirol?

Das ist eine blöde Ausrede, es gab immer irgendeinen Wahlkampf, auf den man sich ausgeredet hat, egal ob gerade laufend oder kommend.

Ich hab das damals in den Medien schon so kommentiert: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/2869442/ehrlicher-streit-statt-verlogener-frieden.story

Hat nix geholfen. Man wollte halt verlogenen Flausch, und deshalb ist jetzt alles hin.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Denderan Marajain

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 133
    • View Profile
Quote
Der Abgang von Grasserbauer war weder leise, noch wurde sie seither nicht erwähnt. Daß du den Namen und die Geschichte dazu nicht kennst, liegt also an deiner Unaufmerksamkeit und deinem Mangel an Interesse an der Geschichte der ppat vor deinem Auftauchen. Das Problem der nichtaufarbeitung der Vergangenheit zieht sich aber seither eh bis heute durch. Und mit den derzeit handelnden skrupellosen politmafiosi wird sich das auch nicht ändern.

Ich konnte halt mit dem Namen nichts anfangen aber danke für die Aufklärung

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Bundesgesch%C3%A4ftsf%C3%BChrung/Protokolle/2014-12-02#LO_Salzburg:_Sollen_interim._LVs_rechte_bekommen.3F

Quote from: kriminelle spackeria
Beschluss: Berechtigungen für LV Salzburg
Die Bundesgeschäftsführung beschließt, den interimistischen Landesvorständen anjobi und thomas.boehm vorab die Rechte eines Landesvorstandes in der Mitgliederverwaltung einzuräumen.

Jetzt hat die mafiose bgf dem Verbrecher Andreas Johannes Biberhofer, der seinen Zugriff auf die mitgliedsdaten schon einmal missbraucht hat, der bei der Abspaltung der SPP beteiligt war, zu der über diese Daten eingeladen wurde, wieder Zugriff auf diese Daten gegeben. Das ist keine Fahrlässigkeit mehr, das ist Vorsatz. Damit haben sich die neuen als genauso unbrauchbar erwiesen wie ihre Vorgänger.

Die nächsten, die sich ins Kriminal begeben. Sie werden alle zahlen.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 12, 09; 21:17:49 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!