Author Topic: Was wurde eigentlich aus der ÖH-Wahl der Steirer?  (Read 101 times)

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile
Was wurde eigentlich aus der ÖH-Wahl der Steirer?
« on: 2017, 04, 30; 14:33:32 »
Nirgends zu sehen: die Entscheidung der steirischen Pöpö, nun doch nicht zur ÖH-Wahl anzutreten. Auf der Liste der wahlwerbenden Parteien zur ÖH2017 scheinen sie nicht auf. Weil dafür hätte der schöne Kandidaten-Peter mit dem Kung-Fu-Xicht und andere faule Deppen nämlich 150 Unterstützungserklärungen sammeln müssen. Das war die Hürde, welche die Kandidaten nicht nehmen konnte, weil sie dafür keine Befehlsempfänger hatten, die sie in der Sänfte zum Posten tragen konnten oder wollten. Tja, schadeschadeschade -- so bleibt die kommunistische Gender-Agenda der Pöpö schon wieder auf der Strecke. Schuld daran ist vermutlich wieder einmal die Basis, die nicht bereit ist, für die gewählten Vertreter auch nur einen Finger zu rühren. Schäm dich, Basis! Peterdienull und Florian Lahmarsch hätten sich über einen Posten in der Studentenvertretung echt gefreut!
 

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile
Diese Nachricht könnte Sie auch nicht interessieren:

Pöpö Steiermark veröffentlich drei Stunden Pink Floyd Musik mit dummen Gesichtern als Video

Titel des zweiteiligen Avantgarde-Marathons: "LGV Steiermark 2017-1". Nach jeweils einer halben Stunde Stille folgen knackige Modem-Töne aus der Hexenküche der Sythie-Bastler, akzentuiert durch polyrhythmisches Gegurgel und Gerumpel. Als Vokalisten bedienen sich die Polit-Werquers aus dem reichhaltigen Folklore der jenseitigen Tonbandstimmenforschung und verschaffen dem geneigten Connoisseur die Eindrücke eines Delirium Tremens. Keine Sekunde lang fällt die Live-Performance ins Konventionelle zurück, drei Stunden nichts als Stille, digitale Artefakte und gesampelte Schreib-/Lesefehler von der parteieigenen Protokoll-Festplatte. Seid ihr bereit für den totalen Glitch-Hop?

https://www.youtube.com/watch?v=plUkG0mOZd8&t=3600

Das andere Werk ist noch radikaler: 2 Stunden lang Stummfilm-Gepränge für alle Kino-Nostalgiker:

https://www.youtube.com/watch?v=nLpu-wTEAXs&t=1800

So kann die Transparenz-Partei das gefrorene Eis des Konformismus aufbrechen und endlich wieder frischen Wind in das langweilige Stöhnen der österreichischen Lustpolitik bringen!
 
« Last Edit: 2017, 04, 30; 14:53:43 by pet »

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile

Ich kann nicht erklären, warum auf der Facebook-Seite der "TU-Piraten" noch der Eindruck entsteht, dass die pöpö an den ÖH-Wahlen teilnimmt.

https://www.facebook.com/TUpiratenGraz/?hc_ref=PAGES_TIMELINE&fref=nf

Sonst steht das nämlich nirgends. Und die pöpö scheint auch nicht als wahlwerbende Gruppe in der offiziellen Liste auf:

https://wahl.oehunigraz.at/listen-hochschulvertretung/


Holadrio

  • Newbie
  • *
  • Posts: 13
    • View Profile
Und die pöpö scheint auch nicht als wahlwerbende Gruppe in der offiziellen Liste auf:
https://wahl.oehunigraz.at/listen-hochschulvertretung/

Auf der KF Uni Graz sind sie auch nicht angetreten, sondern an der TU Graz:
https://htu.tugraz.at/wahl/2017/hv
http://futter.kleinezeitung.at/2017/05/19/oeh-wahl-das-ergebnis-an-der-tu-graz/

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile

Danke, holadrio. Ich habe geguckt, du hast recht, sie haben einen Kandidaten placieren können. Bin gespannt, wie viel wir noch hören werden.

marenostrum

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 355
    • View Profile

Seit den LGV-Videos keine erkennbare Aktivität bei den Steirern. Die Website http://steiermark.piratenpartei.at leitet um auf http://piraten-graz.at Die Website spiegelt den Inhalt der http://piratenpartei.at

Bei der Bundesorganisation gibt es den üblichen Schwachsinn von
- Desertodl
- Vinpu
- Winston

Vor zwei Wochen gabs Ärger wegen der katalonischen Piratenpartei. Die Katalonier haben einen Sonderdispens von der pipi. Sie dürfen eine eigene Nationalpartei sein, obwohl es schon die spanische Piratenpartei gibt. Die Katalonier wollen unabhängig sein und müssen gegen spanische Zensur kämpfen, z.B. Website weg ohne Richter. Das weiß jeder, der die Pirate Times liest.

http://piratetimes.net/pirate-parties-stand-with-catalan-pirates-and-people/

Leider kommt dieser wichtige Piratenbelang der Katalonia gar nicht vor. Das fanden die katalonischen Piraten doof, und das sagten sie auch im Chat zum kollektiv erstellten Pressa. So wird offensichtlich, dass Vinpu und Desertodl ihr Wissen über Katalonien ausschließlich aus "heute" und "ÖSTERREICH" beziehen bevor sie eine Pressa schreiben. Peinlich!

https://ppoe.piratenpad.de/123969?

Die Katalonier erzählen sehr interessante Sachen. Interessiert den Desertrodl aber nicht. Er will total recht haben und erzählt den Kataloniern, was seine Meinung ist.

Der 0utput hat in einem Artikel das Werk der Pöpö der letzten Jahre zusammengefasst:

http://blog.oedv-exodus.org/2018/03/23/die-oesterreichischen-piraten-hueter-und-verteidiger-des-sozialistischen-mainstreams/

Zum Facebook-Skandal gibt es von der Pöpö keine Stellungnahme. Oder zur Aussage vom Zuck vor dem Kongress.

Offiziell 23 Liquid-Konten. Nur ca. die Hälfte dieser Zahler sind bekannt.