Author Topic: Gamoder (?)  (Read 1334 times)

Gamoder

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #15 on: 2015, 01, 06; 18:35:51 »
Quote from: 'marenostrum'
... was man daran merkt, dass du nicht weißt, was ein Synonym ist.
Meine Begriffe sind vielleicht manchmal nicht ganz exakt, aber so komplett falsch auch nicht.
Synonym lt. Wikipedia heißt: Gleiche Bedeutung, unterschiedliche Zeichen - und nicht notwendigerweise nur ein Wort. Daher ist es mMn zulässig, wenn ich "ist Synonym" für "ist gleichbedeutend mit" verwende.
Quote from: 'marenostrum'
Helly hat recht: Solche Schlamperei wie mit dem "a.)" und "b.)"
(oberflächlich vs. recherchieren) disqualifiziert dich als Diskussionspartner.
Auch "oberflächlich" ist mMn nicht ganz falsch, war aber halt missverständlich: lt. "define:oberflächlich" ist eine Bedeutung von oberflächlich so, dass man etwas ziemlich schnell und daher nicht gründlich betrachtet oder prüft, also genau das, was ich gemeint habe. Wenn recherchiert wird, dann nur in sehr geringem Umfang (im Vergleich zu den wichtigeren Themen).
Quote from: 'marenostrum'
Warum nicht gleich? Warum redest du dann zuerst einmal von "hinschicken"?
Mir ist kein halbwegs kurzes, passendes Wort für diesen Sachverhalt eingefallen. Dass man zufällig Leute dazu zwingen können soll, zu irgendwelchen Diskussionen zu gehen, ist ja auch völlig abstrus. War auch mehr aus Sicht der Diskussionsveranstalter gemeint, die Fragen "wen schickt die Partei hin"? Und die Partei antwortet dann entsprechend.


Quote from: 'marenostrum'
Allerdings würde ich als Bürger mir
in der Politik eher
EINEN scharfsinnigen Denker wünschen statt eine Gruppe von
konfusen Informatikern, die sich erst einmal darüber klar werden
müssen, was bestimmte komplizierte Fremdwörter wie "hinschicken"
oder "oberflächlich" bedeuten.
Dir ist schon klar, dass die - auch sprachliche -  Qualität eines ordentlich ausgearbeiteten Vorschlags viel höher als die eines einfachen Forenbeitrags ist?
Quote from: 'marenostrum'
"verbessern" -- für wen?
Den Vorschlag so zu verbessern, dass er die Ziele, die er angibt erreichen zu wollen, eher erreicht. Das ist weniger ein "für wen", sondern allgemeiner - Sachen, die man ändern kann so dass quasi nichts wesentliches verloren geht, aber irgendein Problem behoben wird z.B.
Quote from: 'marenostrum'
"unbrauchbar" -- für wen und für welchen Zweck?
Na logischerweise für a) die Piratenpartei zum Zweck "Ich bringe einen Vorschlag in die Medien ein, um bekannter zu werden" oder b) für die Allgemeinheit, d.h. es ist nicht zu erwarten, dass die Umsetzung des Vorschlags Vorteile für Österreich (bzw. ein Bundesland, eine Gemeinde - je nachdem in welchem Geltungsbereich der Vorschlag liegt) bietet.

Bei dem, was ich sonst zu tun hab, ist es relativ einfach: Wenn ich einen Algorithmus entwerfe, dann heißt "verbessern" irgendeine Metrik zu verbessern, also schneller zu laufen, ein besseres Ergebnis zu liefern usw. "unbrauchbar" heißt, dass es unwahrscheinlich ist, dass der Algorithmus in irgendeinem Gebiet besser ist als existierende.

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #16 on: 2015, 01, 06; 18:59:30 »
Du bist mir geistig überlegen. Ich sage "mimimimi" und verspreche, dass ich nie wieder mit dir reden werde.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1661
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #17 on: 2015, 01, 06; 19:24:56 »
Dir ist schon klar, dass die - auch sprachliche -  Qualität eines ordentlich ausgearbeiteten Vorschlags viel höher als die eines einfachen Forenbeitrags ist?

Wenn hundert oder tausend volltrottel vom Schlage eines Hohenecker, Clay, Klausner, Hager oder Steinwender jahrelang an einem Vorschlag arbeiten, reicht er weder bei der sprachlichen noch bei der inhaltlichen Qualität selbst an den schlechtesten aller Forenbeiträge im hiesigen Arbeitsbereich auch nur annähernd heran. Hier schreiben zurechnungsfähige Leute mit Hirn, und die können im Gegensatz zu den spackos und dir deutsch. Du musst bei den simpelsten Worten der deutschen Sprache nachsehen, was sie genau bedeuten, und selbst dann kannst du mit der Definition nix anfangen.

Du solltest baldigst den kompletten Faust und die Gesamtwerke von Herrmann Hesse und Heinrich von Kleist ein paarmal lesen, vielleicht kriegst du dann einen ungefähren Eindruck, wie die deutsche Sprache funktioniert. Durch Definitionen in Lexika lernt man das nämlich nicht, schon garnicht wenn man noch immer nicht kapiert hat, daß die Wikipedia die Ausgeburt der allgemeinen schwarmverblödung ist.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 01, 06; 20:07:58 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Gamoder

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #18 on: 2015, 01, 06; 20:21:24 »
Quote from: 'hellboy'
Du musst bei den simpelsten Worten der deutschen Sprache nachsehen, was sie genau bedeuten, und selbst dann kannst du mit der Definition nix anfangen.
Ich habe nur nachgesehen, um festzustellen, ob meine Verwendung des Wortes von der Definition gedeckt war oder nicht. Aber kläre mich auf: Wo genau liege ich falsch?
Quote from: 'hellboy'
Du solltest baldigst den kompletten Faust und die Gesamtwerke von Herrmann Hesse und Heinrich von Kleist ein paarmal lesen, vielleicht kriegst du dann einen ungefähren Eindruck, wie die deutsche Sprache funktioniert.
Ich bilde mir ein, Faust musste ich in der Schule schon lesen - und ich bin halt eher ein Techniker als ein Literat, daher habe ich auch keinen Bedarf, mir andere große Schriftsteller zu Gemüte zu führen. In meiner Welt verwendet man formale Definitionen, wenn etwas exakt sein soll, der andere Text (und Grafiken) dient nur zur Veranschaulichung. Ist etwas unklar, schaut man in den Formeln nach.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1661
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #19 on: 2015, 01, 06; 22:21:56 »
Aber kläre mich auf: Wo genau liege ich falsch?

Es ist ja ganz einfach, weil du wieder nicht kapierst, was ich schreibe. Bei mir steht nämlich "du kannst damit nix anfangen" und du fragst "wo liege ich falsch?". Das sind wieder zwei völlig verschiedene Dinge, und du kannst sie nicht auseinanderhalten.

Was du dir einbildest ist irrelevant. Und dein Problem ist eben, daß du dir eine ungeeignete Ausrede dafür ausgedacht hast, daß du nicht deutsch kannst, und die ist, daß du angeblich Techniker bist. Aber selbst mit ein wenig technischem Verständnis durchschaut man die Funktionen der deutschen Sprache, und genau das ist bei dir nicht der Fall. Du scheiterst nämlich gerade bei technischen Beschreibungen an deinen mangelnden Deutschkenntnissen. Genau das ist aber das schlimmste was es gibt, weil wenn in der Technik jemand sagt "Dreh das Ventil zu", und du drehst es auf, weil du mal wieder unter dem Wort "zu" was anderes verstehst als alle anderen, dann geht garantiert was schief, was weh tut. Und auf dem Niveau befindet sich dein Deutsch. Du verstehst selbst Erklärungen und Formeln nicht, weil dir die einzelnen Elemente zwar bekannt sind im Sinne von du hast sie schon gesehen, aber ihre Bedeutung ist dir fremd.

Man kann auch Affen beibringen Formeln zu lesen. Sie verstehen sie halt nicht. Da ist von Literatur noch lange keine Rede. Daß du den Faust als Kind nicht verstanden hast liegt sicher NICHT daran, daß du Techniker bist. Die geistige Erfassung und Verarbeitung von Literatur verlangt nämlich genau die selbe Intelligenz wie das Erfassen und verarbeiten von technischen Problemen. Da gibt es keine zwei verschiedenen, und wenn du zugibst, daß du Literatur nicht verstehst, dann heißt das nur, daß du für technische Probleme auch nicht schlau genug bist.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Gamoder

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #20 on: 2015, 01, 06; 22:41:04 »
Quote from: 'hellboy'
Es ist ja ganz einfach, weil du wieder nicht kapierst, was ich schreibe. Bei mir steht nämlich "du kannst damit nix anfangen" und du fragst "wo liege ich falsch?". Das sind wieder zwei völlig verschiedene Dinge, und du kannst sie nicht auseinanderhalten.
Ich verstehe darunter, "nichts mit etw. anfangen zu können", die Definition nicht sinnvoll verwenden zu können. Da ich aber die Definition verwendet habe, um zumindest ein Indiz dafür zu geben, dass meine Wortverwendung zwar vllt. missverständlich, aber nicht völlig abstrus war, muss das falsch gewesen sein. Deshalb bitte ich dich um folgendes: Wo habe ich den Fehler in meiner Interpretation der Definition gemacht? Oder meinst du etwa, dass man die Definition gar nicht für das verwenden darf wofür ich sie verwendet habe?
Quote from: 'hellboy'
Genau das ist aber das schlimmste was es gibt, weil wenn in der Technik jemand sagt "Dreh das Ventil zu", und du drehst es auf, weil du mal wieder unter dem Wort "zu" was anderes verstehst als alle anderen, dann geht garantiert was schief, was weh tut.
Wo verstehe ich etwas ganz anders als alle anderen?
Quote from: 'hellboy'
Daß du den Faust als Kind nicht verstanden hast liegt sicher NICHT daran, daß du Techniker bist
Wer sagt dass ich den Faust nicht verstanden habe?
Ich sage auch nicht, dass ich die von dir genannten Werke nicht verstehen würde - nur, dass sie mich nicht besonders interessieren.

Und dass ich fähig bin, technische Probleme zu lösen habe ich in meinem Leben bereits sehr oft bewiesen.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1661
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #21 on: 2015, 01, 07; 02:35:48 »
Und dass ich fähig bin, technische Probleme zu lösen habe ich in meinem Leben bereits sehr oft bewiesen.

Na da gratuliere ich dir auch recht herzlich. Hier hast du bisher nur bewiesen, daß du politische Probleme nicht nur nicht lösen kannst, sondern daß du nichtmal in der Lage bist dich verständlich zu machen.

Somit ist dein Desinteresse an der deutschen Sprache auch ein Desinteresse an der Politik, weil Politik ist Kommunikation, und ohne Sprache keine Kommunikation.

Du eierst hier um die Definition von Worten herum, weil du zu den ursprünglichen Themen dieses Threads sowieso keine Antworten hast. Kannst du garnicht, weil es einfach nicht argumentierbar ist, sich in der Politik nur oberflächlich mit Themen zu beschäftigen. Es gibt in der Politik keine unwichtigen Themen, weil jede Kleinigkeit für echte Menschen echte Konsequenzen hat. Wer sich dieser Verantwortung nicht bewusst ist, hat in der Politik nix verloren, genau wie all die gläubigen und ideologischen Scharlatane, die sich Politiker nennen.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Gamoder

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #22 on: 2015, 01, 07; 20:34:23 »
Quote from: 'hellboy'
Du eierst hier um die Definition von Worten herum, weil du zu den ursprünglichen Themen dieses Threads sowieso keine Antworten hast.
Ich habe prinzipiell zu dem meisten hier Stellung genommen - und zum Schluss ging es halt um die Definition und ob ich das Wort passend oder unpassend verwendet habe. Das ist etwas komplett anderes als die Frage, ob das was ich meine "richtig" oder "falsch" ist.

Willst du also lieber darüber diskutieren, ob ich "oberflächlich" falsch verwendet habe oder wie Politik zu betreiben ist? Zu ersterem habe ich schon viel gesagt, deshalb sage ich zu zweiterem noch ein bisschen was:

Theoretisch wäre es natürlich ideal, würde man sich als Partei mit allen relevanten Problemen intensiv auseinandersetzen und hart daran arbeiten, gute Lösungen zu finden. Für die Piratenpartei ist das aber mangels Ressourcen nicht möglich. Es hilft daher nichts, einem unerreichbaren Idealbild hinterherzuhecheln, wenn man dann praktisch überhaupt nichts schafft. Vielmehr muss man mMn so viel positives wie möglich zu erreichen versuchen - und hier gilt: Wenn ich nicht glaube, dass ich ein Problem besser lösen kann als es vermutlich von den anderen Parteien gelöst werden kann, dann beschäftige ich mich nicht damit, weil es keinen positiven Effekt hat. Vielmehr konzentriere ich mich auf die Bereiche, in denen meine Kernkompetenzen liegen. Ich bin fest davon überzeugt, dass auch eine solche Politik sinnvoll ist.

Es ist auch etwas anders, ob ein Thema an sich unwichtig ist oder ob sich eine Partei mit einem Thema beschäftigt. Nur weil sich eine Partei nicht mit einem Thema beschäftigt heißt das nicht, dass das Thema nicht von anderen Parteien im Sinne von Arbeitsteilung behandelt werden kann. Arbeitsteilung ist ganz allgemein typisch und anerkannt - eigene Lösungen entwickelt man nur für die eigene Kernkompetenz, ansonsten holt man sich externe Lösungen, die man nur kurz evaluiert und vielleicht leicht adaptiert. Das gilt nicht nur für Unternehmen, auch für Einzelpersonen - z.B. wird sich kaum jemand einen Schreibtisch selbst basteln, sondern ins Möbelgeschäft gehen und sich dort einen aussuchen - außer, er ist Tischler. Und klar ist auch: Je kleiner eine Organisation ist, desto weniger kann sie selbst machen - eine einzelne Person ganz wenig, eine kleine Firma ein bisschen mehr, eine große Firma viel etc. Das gilt natürlich auch für Parteien.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1661
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #23 on: 2015, 01, 07; 21:15:50 »
Schon lustig. Vorher hast du gesagt, man solle sich mit unwichtigen Themen nur oberflächlich beschäftigen, und nur mit den wichtigen gründlich.

Jetzt sagst du das, was ich so wie alle Piraten schon immer gesagt habe: wenn man weder personelle noch zeitliche Ressourcen hat, ein Thema entsprechend unserer eigenen Ansprüche zu behandeln, beziehen wir dazu nicht Position.

Die pöpöler von der pirantifa haben dagegen gemeint, sie könnten das lösen indem sie die Partei auf linksideologisch trimmen, weil dann spart man sich jede Erarbeitung von Positionen, und übernimmt einfach immer die als am weitesten links geltende Position. Das ist nur genau das Gegenteil von dem, was Piraten machen.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Gamoder

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #24 on: 2015, 01, 07; 22:06:34 »
Naja, die Partei hat sich halt dazu entschlossen ein Vollprogramm zu haben - aber was ich meine ist: Wenn man schon zu allem Position beziehen will, soll man die Intensitiät, mit der man die Position dann auch tatsächlich durchsetzen will, an die Kompetenz anpassen, mit der die Position ermittelt wurde.
Das heißt: Bauchgefühl entscheidet --> keine öffentliche, entsprechende Forderung
Sauber ermittelt --> öffentlich und in Diskussionen bewerben

Keine Position geht natürlich auch, aber es ist unpraktisch, weil die Medien halt manchmal Anfragen haben und man da der Vollständigkeit halber eine Antwort geben kann, damit die Zeitung schreiben kann "Die Piratenpartei tendiert zu X" statt "Die Piratenpartei hat keine Position". Klingt unsauber, ist es auch, aber ich halte es dennoch für vertretbar.

Übrigens habe ich jetzt erst gesehen, dass du ja noch ein paar Antworten von vorher gegeben hast:
Quote from: 'hellboy'
Blödsinn. Im graphik-Bereich gibt es zB keinerlei Alternative zu den Adobe-Programmen. Alles andere was es in der Richtung gibt ist für professionelle Arbeit unbrauchbar, egal ob kaufsoftware wie Correl von Windoof und seine Nachfolger oder Freeware.
Die wenigsten, die derartige Produkte verwenden, verwenden sie professionell. Ja, Profi-Grafiker brauchen vermutlich Illustrator und Photoshop, aber für einfache, privat erstellte Grafiken reicht Inkscape und Gimp (für mich jedenfalls) locker aus - wobei ich selbst praktisch nur Inkscape verwende.

Es mag hart klingen, aber: Wenn man so schlechte Grafiken erstellt, dass man nicht sich nicht einmal Photoshop etc. leisten kann, sollte man vielleicht den Beruf wechseln.
Quote from: 'hellboy'
Noch blödsinniger. Wenn ich als Graphiker mit Bildersuche feststelle oder ein Autor mit Textsuche feststellt, daß unsere Werke von wem anderen ohne unsere Zustimmung vermarktet werden, ist das doch keine Überwachung!
Bei öffentlicher Vermarktung ist es was anderes. Ich rede jetzt von P2P-Zeugs wie z.B. retroshare.

Aber selbst bei Vermarktung finde ich manches übertrieben, wenn z.B. jemand Fotos völlig ohne Wasserzeichen oder ähnliches ins Internet stellt, und dann jeden, der es - auch auf einem Blog verwendet - gleich auf hunderte € abmahnt (ok, das mag man jetzt nicht unter "vermarktung" sehen, aber wenn man nur ein paar Google-Ads hat, zählt es schon als kommerziell).
Quote from: 'hellboy'
Da gibt es von den linksbizarren spacken noch immer kein Konzept außer "alle sollen alles gratis machen und kriegen!", und deshalb auch von dir nicht.
Na die Implementierung der Kulturwertmark war ein Initialkonzept von mir.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1661
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #25 on: 2015, 01, 08; 02:28:47 »
Es mag hart klingen, aber: Wenn man so schlechte Grafiken erstellt, dass man nicht sich nicht einmal Photoshop etc. leisten kann, sollte man vielleicht den Beruf wechseln.

Es mag hart klingen, aber du schaffst es immer wieder zu beweisen was für ein Arschloch du bist. Du hast wiedermal keine Ahnung von der Materie, aber du maßt dir an fast jeden Graphiker in diesem Land als Stümper zu bezeichnen. Du präpotenter wixer! Es gibt ein paar große Verlage und Agenturen, und ein paar Einzelgraphiker die man an einer Hand abzählen kann, die sich diese völlig überteuerten Programme leisten können. Der Rest hat keine andere Wahl, als das anders zu lösen.

Wenn man so ein schlechter Mensch ist wie du, daß man ständig nur Leute beleidigen kann, und sich trotz seiner Blödheit und seiner sozialen Unzurechnungsfähigkeit immernoch für intelligent hält, sollte man sich von der Politik so weit wie möglich fernhalten. Hier solltest du dich jedenfalls verpissen, ich hab endgültig die Nase voll von dir.

Fukc you!
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Gamoder

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #26 on: 2015, 01, 08; 08:43:04 »
Das Einstiegsgehalt für Grafiker liegt bei mind. 1760€ brutto oder 1280€ netto. Die volle Creative Suite kostet 60€/Monat, das sind unter 5% vom Einkommen.

Und die bekommen die CS wohl gestellt, selbstständige können typischerweise mehr verdienen. Wenn man die CS von der Steuer absetzen kann, kostet sie effektiv übrigens nur 31€ oder ca. 2,5% des Einstiegsgehalts eines Grafikers.

Als professioneller Grafiker braucht man wohl auch einen guten PC, der wird in ähnliche Preisregionen fallen wie die CS.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1661
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #27 on: 2015, 01, 08; 12:42:48 »
da sieht man, wie sehr sie dir ins Hirn geschissen haben. Ich bin Graphiker, aber du willst mir Vorträge übers Graphiker sein halten. Das du hier verzapfst ist der absolute Schwachsinn.

Geh einfach sterben!
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Gamoder

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 149
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #28 on: 2015, 01, 08; 13:00:59 »
Hast du andere Zahlen? Nur weil du und vllt. dein Grafiker-Bekanntenkreis weniger verdient muss das nicht für alle gelten.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1661
    • View Profile
Re: Gamoder (?)
« Reply #29 on: 2015, 04, 30; 15:07:12 »
ich hab in meinem Bekanntenkreis artdirektoren die sich krumm und blöd verdienen, und die sich nicht eine Sekunde Gedanken darüber machen, wo sie ihre Programme herkriegen genauso, wie ich selbstständige Einzelgraphiker kenne, die sich jeden Monat sorgen müssen, wie sie ihre nächste Miete zahlen, die sich ebenfalls keine Gedanken über den Preis der Programme machen, weil sie sie ohnehin nicht legal erwerben können. Mit ihrer Qualität als Graphiker oder Geschäftsleute hat das nicht das geringste zu tun.

Ich kenn auch Tischler die riesige Firmen haben, und sich alle paar Jahre neue riesige cnc-fräsen kaufen, und selbstständige Kunsttischler die sich nur kleine Hanfräsen leisten können, die irgendwo vom Laster gefallen sind. Auch bei denen hat das weder was mit ihren handwerklichen noch mit ihren geschäftlichen Fähigkeiten zu tun.

Was für ein bornierter, ignoranter beamtenschädel muß man sein, um ohne jede Idee von Privatwirtschaft und Unternehmertum solche beschissenen Sprüche abzulassen, und dann nichtmal in der Lage zu sein sich zu entschuldigen, sonder auch noch auf seinen geschissenen Aussagen zu bestehen? Du kannst dich da nicht rausreden, du bist einfach nur ein arschloch.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!