Author Topic: Brauchen wir überhaupt Handelsabkommen?  (Read 137 times)

marenostrum

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 344
    • View Profile
Brauchen wir überhaupt Handelsabkommen?
« on: 2015, 01, 28; 02:06:15 »
Quote from: Admin
Abgetrennt von da: http://partypiratesat.createaforum.com/spybusters/wie-eine-ttip-aussehen-muss/ weil nicht ganz on topic.

Quote from: 'helly'
Ein transatlantisches Handelsabkommen muß sein

Warum?

Quote from: 'helly'
Blöd wär's nur, wenn es eine Abstimmung gibt über ja oder nein zu nur einem Vorschlag, weil es nur einen gibt.

Warum?

Verschiebeprobe:
Ein Atomkraftwerk muss sein.
Blöd wär's nur, wenn es eine Abstimmung gibt über ja oder nein zu nur einem Vorschlag, weil es nur einen gibt.

Was ist der Unterschied zwischen TTIP und einem Atomkraftwerk?

« Last Edit: 2015, 01, 28; 17:03:40 by hellboy »

Social Buttons


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1649
    • View Profile
Re: Brauchen wir überhaupt Handelsabkommen?
« Reply #1 on: 2015, 01, 28; 14:10:34 »
Äpfel mit Birnen. Der transatlantische Handel ist das Atomkraftwerk, der Vertrag ist das Kühlwasser.

Fragst du mich jetzt, wozu ein Atomkraftwerk Kühlwasser braucht?

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1649
    • View Profile
Re: Brauchen wir überhaupt Handelsabkommen?
« Reply #2 on: 2015, 01, 28; 17:00:52 »
Jetzt genauer:

Handelsabkommen gibt es jetzt auch, nur halt zwischen einzelnen Staaten. Die Regeln eigentlich alles, von Maßeinheiten bis Grenzwerten für Inhaltsstoffe. Ihnen verdanken wir schlaue Sachen wie zB USB, das mit dem U das Wort Universal im Namen trägt. Weil sich irgendwann alle auf eine Norm geeinigt haben, damit alle für jedes Gerät dieselben Kabel mit den selben Steckern verwenden können, und nichtmehr jeder Hersteller sein eigenes system verwendet. Das ist wiederum gut für die Verbraucher, weil sie  die einen Komponenten weiterverwenden können, auch wenn sie bei anderen den Hersteller wechseln. Hier werden besonders gern die Ladegeräte für Mobiltelephone als Beispiel genommen, die künftig alle einheitliche Spannung und Stecker haben sollen.

Das ist alles sinnvoll und wichtig. Auch das für die EU und die USA endlich einheitlich und den aktuellen Entwicklungen bei Technik und Produktionsmitteln angepasst zu regeln. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob das alles im Sinne der Konsumenten transparent, oder im Sinne der Produzenten intransparent geregelt wird. Weil ich der Meinung bin, daß wir ersteres tun sollten, hab ich den anderen Thread eröffnet.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!