Author Topic: Panoramafreiheit: viel Wind um nichts.  (Read 651 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1656
    • View Profile
Panoramafreiheit: viel Wind um nichts.
« on: 2015, 07, 10; 11:55:43 »
da haben wir wieder ein neues Wort gelernt: Panoramafreiheit. Nicht, daß das für uns irgendeine Relevanz hätte. Es ist ein kurz in den Fokus der Medien gerücktes Modewort, das wir gleich wieder vergessen können.

Da hatte ein französischer EU-Abgeordneter einen feuchten Traum von einer absurden Abzocke, weil er offenbar ein rechter Spinner ist. Das wäre im EU-Parlament jedenfalls mit ein paar facepalms kommentiert und abgelehnt worden, ohne großes Aufsehen. Weil es aber auch Linke Spinner, wie zB eine Julia Reda gibt, wurde die Sau einmal kurz durchs Dorf getrieben, im Sommerloch den Medien ein Knochen hingeworfen, und der gelangweilte Medienkonsument mit Städteansichten mit eingeklebten Scherenschnitten gequält. Ein Trauerspiel.

Das ist ein wohlbekanntes Verhaltensmuster bei den radikalen in der Politik. Eine Demo von 20 Libertären interessiert kein Schwein. Eine Demo von 20 autonomen interessiert auch kein Schwein. Die Forderungen beider sind völlig abwegig, deshalb sind und bleiben sie ja so wenige. Aber die Spinner wollen halt auch in die Medien, und deshalb demonstrieren sie immer gleichzeitig und gegeneinander. Da geht dann die Post ab, da marschieren Legionen gepanzerter Bereitschaftspolizei auf, da fliegen Steine, da rinnt das Blut. Ein Fest für die Medien, ein Hoch auf die Einschaltquoten, ein tiefer Griff ins börserl für die Werbekunden. Ein Gewinn für alle.

Nur die Demokratie, die verliert bei sowas.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 07, 10; 12:02:27 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Social Buttons