Author Topic: Atomkraft  (Read 1712 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1658
    • View Profile
Re: Atomkraft
« on: 2015, 11, 06; 14:40:28 »
Nur der Vollständigkeit halber:

Quote
Baulinie 69 (KWU)

Bei der zweiten Baulinie handelt es sich um die Baulinie 69. Dieser Reaktortyp wurde im Jahre 1969 von der damaligen Kraftwerk Union konzipiert. Ein typisches Merkmal für diese Kraftwerke sind die kastenförmigen Bauten und der separate kugelförmige Sicherheitsbehälter innerhalb des Gebäudes. Ein direkter Vorläufer des Typs 69 war das stillgelegte und im Rückbau befindliche Kernkraftwerk Würgassen.

Das ARD-Politikmagazin "Fakt" berichtete am 14. März 2011, dass eine österreichische Studie über die Baulinie 69[5] einen gravierenden Konstruktionsfehler erkannt hat: an der Schweißnaht des Reaktordruckbehälters kann es zu Haarrissen kommen, die zu einem Bruch führen könnten. Der Studie zufolge besteht diese Gefahr auch bei den in Deutschland eingesetzten Kraftwerken der Baureihe 69. Dabei bestehe die Gefahr, so der Bericht, dass die Überprüfung der gefährdeten Schweißnähte schwer bis gar nicht möglich sei. Dieser Konstruktionsfehler ist nicht durch Umbauten zu beheben.

In Betrieb befanden sich bis 2011 noch die Kernkraftwerke

Brunsbüttel,
Isar 1,
Philippsburg 1 sowie
Krümmel.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Siedewasserreaktor

Und der Bericht über die Konstruktionsmängel:

Quote
Schwachstellenbericht Siedewasserreaktoren Baulinie 69

Kurzstudie zu Schwachstellen in den Kernkraftwerken SWR 69 Brunsbüt- tel, Isar 1, Krümmel und Philippsburg
Eine Indiziensammlung

Oktober 2010

...

Durch Nachrüstungsmaßnahmen können diese schwerwiegenden Konstruktions- mängel nicht ausgeglichen werden.

Der entsprechend SWR-Sicherheitsberichten der KWU (Anlagenbauer der SWR 69 Baulinie) dargestellte Aufbau des RDB zeigt die Lage dieser „Bodenecknaht“, deren Problematik durch die Tatsache entsteht, dass der Boden nicht tangential in den zylindrischen RDB-Mantel übergeht, sondern tellerförmig unter einem stumpfen Winkel (Abbildung 1), wodurch die schweißtechnisch und prüftechnisch schwierige Nahtgeometrie entsteht, die durch diese geometrische Form und ihre Lage zu gefährlichen Spannungsverläufen führt.

...

Die Betreiber dieser Anlagen und die Leute, die den Betrieb genehmigt haben, gehören allesamt wegen Gemeingefährdung eingesperrt!

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!