Author Topic: Atomkraft  (Read 1937 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Ich finde es schon traurig und ziemlich ignorant, daß sich niemand wirklich das Energiekonzept und die weiterführenden Erklärungen angesehen hat. Wäre das so, wäre allgemein bekannt, daß Anlagen wie andasol bereits so viel Strom wie ein großes Atomkraftwerk liefern, grundlastfähig mit Salzschmelze, ohne Gift, ohne teure Rohstoffe, sondern generativ aus Sonne. Ich finde es kindisch weiterhin von einer völlig unbrauchbaren Technologie zu träumen, die so offensichtlich teuer und gefährlich ist.

Auf die tatsächlich erhobene Behauptung, die Strahlung von Atomkraftwerken sei nicht schlimmer als die natürliche Hintergrundstrahlung geh ich garnicht ein, die ist einfach zu deppert. Die erinnert mich an so einen hirnlosen auf Twitter, der mir allen Ernstes erklärt hat, er würde problemlos in Pripjat urlauben, und dort auch bedenkenlos aus dem Brunnen trinken. Solche lächerliche Schwätzer reißen nur online die Pappm auf, im echten leben würden sie sich eher erschießen als sich auch auch nur auf hundert Kilometer dieser Gegend zu nähern. Das sind einfach Leute die Scheiße reden um des scheiße Redens Willens. Labern den Schwachsinn der Atomlobby Wort für Wort nach, unterstellen aber anderen, sie würden genau das bei ihrem gerade aktuellen Feindbild machen. So wie das halt alle Aluhüte machen.

Die Tatsache, daß die Aufbereitung des Materials vom Programm megatons for megawatts für die Stromproduktion Zentrifugen braucht, die mit Strom aus Kohle, Gas oder Öl betrieben werden, weil wenn das mit Atomstrom gemacht würde, bliebe von dessen Produktion kaum was über, wird ja auch fröhlich ignoriert. Da geht nämlich der Vorwurf der Unwissenden auch ins Leere, wo hat jemals wer gesagt, daß nur Atommüll aus Kraftwerken ein Verbrechen an der ganzen Menschheit ist? Nirgends! Das ändert übrhauptnix an der Tatsache, daß man das Zeug als eine-Million-Jahre-Sondermüll der für immer hohe Kosten verursachen wird produziert, ohne irgendein Konzept, wo damit wirklich passieren soll. Das word einfach als notwendiges Übel hingestellt, um das sich irgendwann schon irgendwer kümmern wird, oder für die künftige Generationen eine magische Technologie zur Entsorgung erfinden werden. Das ist einfach völlig irre und ein Verbrechen, anders lässt sich das einfach nicht beschreiben. Und grün ist die Technologie auch nicht, das ist wieder so eine Lüge der Lobby, sondern es ist nur die Verschleierung von Emissionen aus Kohle und Öl zur Vergesellschaftung der Kosten der Entsorgung militärischen Sondermülls.

Natürlich braucht es für Städte und Industrie große Anlagen, aber bei uns werden die hauptsächlich mit Wasserkraft versorgt, es wird immer so getan, als würden die bei einer Energiewende einfach verschwinden. In Japan und Deutschland haben sie nach der Totalabschaltung der Atomkraftwerke auch keine einzige Sekunde der vorher herbeiphantasierten Stromausfälle gegeben, das war alles Panikmache der Atomkonzerne. Alles andere kann man mit Wasserstoff mindestens so gut betreiben wie mit Benzin oder Gas, sogar den Diesel könnte man weitgehend auf industrielle und landwirtschaftliche Anwendungen beschränken, und mit Biomasse erzeugen, ohne daß jemals irgendwer verhungert, weil wer anderer Traktor fährt. Du fängst aber wieder mit deinem ewigen Mantra vom Energiesparen an, das ist bei meinem Konzept überhaupnicht nötig, im Gegenteil. Die Behauptung man könnt mit Sonne Wind und Wellen nicht genug Strom erzeugen ist völliger bullshit. Alleine mit Wind könnte man das Zehnfache von dem erzeugen was jetzt insgesamt produziert wird, bei Solarstrom ist das Potential so hoch, daß man es nicht einmal seriös schätzen kann. Auf die Problematik der giftigen Abfälle bin ich auch eingegangen, wenn man es denn gelesen hätte, beim Thema Batterien, und wieso es dafür Alternativen braucht. Das macht atomare Abfälle nicht weniger gefährlich, auf andere zeigen und "haltet den Dieb!" schreien ist peinlich. Atomstrom ist tot, und entweder man will das aus Prinzip nicht begreifen, oder man ist wirklich so verblendet oder gehirngewaschen das nicht zu verstehen.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2016, 01, 29; 22:55:09 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!