Author Topic: Warnung: Betrügerfirma GAIA-Energie versenkt €750.000,-  (Read 607 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Quote from: der böse Wolf
Hinaufgepumpt

Der Böse Wolf hat mir zugeflüstert: Bei den europäischen und zum Teil auch den internationalen Patentämtern gibt es in den nächsten Monaten eine Urlaubssperre.

Woher er das wisse, habe ich ihn gefragt. Daraufhin erzählte er mir, dass der Verein GAIA eine ganze Flut neuer Patente seines bekannten Technischen Leiters eingereicht habe und die Patentämter daher ähnlich einer Grippe-Welle von einer Burnout-Welle erfasst worden wären ... zwei Drittel der Mitarbeiter habe sich plötzlich krank gemeldet. Ausgerechnet jetzt, wo doch die vielversprechendsten Patente seit Jahrzehnten ...

Manchmal hat er sie einfach nicht alle, der Böse Wolf ... dabei war er gestern, soweit ich weiß, stocknüchtern. Hat ihm jemand etwas in den Kaffee getan?

Er sitzt mir gegenüber, die Hände vor der Brust verschränkt, den Kopf etwas schief haltend, die rechte Lefze ein ganz klein wenig hochgezogen – aber das ist alles andere als bedrohlich, nein, er grinst, der Kerl!

Dann dreht er sich kurz um und reicht mir sein Tablet. Darauf ist eine Seite mit GAIA-Logo zu sehen und etliche Zeilen, versehen mit einer Überschrift: „Interne Informationen für AuKW Besteller“

Aha, das ist wohl wieder irgend so ein Geschwafel über ... na, bevor ich zu viel spekuliere, lese ich das erst mal.

 

Der Christoph hat ein Diagramm gemacht. Mit unterschiedlichen "Pumpleistungen". Die Balkendiagramme haben eine fast so hohe Aussagekraft wie manche Diagramme der DEKRA ... Ich wette, wenn letzten Samstag noch genügend Zeit gewesen wäre, dann hätten 128 AuKW-Besteller Beifall geklatscht (129 waren anwesend).

Ich lade mir nun auch noch die Zusammenfassung des Protokolls herunter – und langsam beginne ich zu verstehen, warum der Böse Wolf heute gar so sarkastisch drauf ist.

Ich lese da Sätze wie „... Rücküberweisung der getätigten Anzahlung iHv 750k € gefordert“.

Ausgeschrieben sieht das so aus: „ ... Rücküberweisung der getätigten Anzahlung in Höhe von 750.000,– Euro gefordert.“

Aber Die Erste KPP GmbH rückt die Kohle nicht raus. Dafür gibt es auch einen einleuchtenden Grund. Diese ehrenwerte Firma hat den Unternehmenszweck „Geld einsammeln“ und nicht „Geld zurückzahlen“.

http://gaia.ws1.eu/chronik-102.php

Wie alle Firmen die "freie Energie" anbieten ist auch GAIA einfach nur Betrug. Ob die Betreiber tatsächlich so dämlich sind daran zu glauben, daß sie irgendwann mit den von ihnen propagierten magischen Anlagen namens "Auftriebskraftwerk" Energie erzeugen werden, oder ob ihnen von vorne herein klar ist, daß sie die Menschen die auf sie hereinfallen betrügen, ist für die Betrogenen irrelevant, deren Geld ist jedenfalls verloren. Natürlich könnte man auch sagen, daß die selber schuld sind, wenn sie auf diese absurden Versprechen hereinfallen. Zum Glück gibt es aber Gesetze, die auch die Dümmsten vor solcher Abzocke schützen sollen. Das Geld ist aber meistens schon weg, wenn solche Hirngespinste auffliegen. Da kann man nur die Öffentlichkeit immerwieder informieren, und hoffen, daß die potentiellen nächsten Opfer aus dem Schaden der anderen klug werden.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2016, 07, 17; 14:25:58 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Allmystery hat sich das auch schon angesehen, und erklärt das pseudo-Perpetuum-mobile von GAIA:

Quote
da geht es um ein sog. "Auftriebskraftwerk", dass man in jedem Haus aufbauen kann und mit dem man selbst elektrische Energie - Strom - für den Eigenverbrauch erzeugen kann.

Das Prinzip ist einfach:

In einem 5 m hohen, mit Wasser gefüllten Behälter mit einer Grundfläche von 0,5 x 0,5 m befinden sich an einer umlaufenden Kette so 20 Behälter, die, wenn sie den tiefsten Punkt erreichen, mit Druckluft leergeblasen werden, sich durch den Auftrieb nach oben bewegen, dort wieder voll Wasser laufen und sich wieder nach unten bewegen, wo sie wieder leergeblasen werden. Die umlaufende Kette treibt einen Generator an.

https://www.allmystery.de/themen/gw113123

Natürlich verbraucht das "leerblasen mit Druckluft" mehr Energie als am anderen Ende rauskommt. Wer in der Unterstufe in Physik aufgepasst hat, erkennt das sofort. Genau da haben die Opfer von GAIA geschlafen.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2016, 07, 17; 18:15:53 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Bei psiram erfährt man mehr über die Betrüger von der Firma Rosch:

Quote from: psiram
Rosch

Die Firma Rosch aus Amriswil im Kanton Thurgau in der Schweiz verspricht Stromerzeugung durch Auftriebskraftwerke (von Rosch auch Kinetic Power Plant oder Thrust Kinetic Generator genannt), die Energie durch einen "Druckaufbau durch die Erdanziehungskraft", "Auftrieb durch die Erdanziehungskraft unter Ausnutzung der spezifischen Gewichte verschiedener Materialien" oder eine andere, nicht genau erläuterte Weise zum Nulltarif gewinnen sollen. Angekündigt wurden Kleinkraftwerke von 210 kW bis 560 kW und Kraftwerke von 10 MW bis über 250 MW. Ein Prototyp laufe bereits seit März 2010, hieß es von Seiten der Firma Rosch. Im April 2015 wurde Interessenten die Möglichkeit geboten, einen Prototyp eines Auftriebskraftwerks auf Basis von unter Wasser angebrachten Auftriebskörpern zu besichtigen, der mit einer "Dauerlast" von 4,8 kW arbeite.[1] Eine genaue Untersuchung des Prototyps war den Besuchern nicht gestattet. Nach dem Abbau des Prototyps fiel Beobachtern ein zugemauertes und übertünchtes Loch in der Wand auf, aus dem der Prototyp offenbar über ein verstecktes Kabel heimlich mit Strom versorgt wurde.

Neben den so genannten Auftriebskraftwerken arbeitet Rosch an weiteren Entwicklungen, die offenbar ebenfalls im Sinne eines Perpetuum Mobile Energie erzeugen sollen. So ist von einem "Magnet-Gravitationsmotor" und von "Energiespundwänden" die Rede. Ebenfalls von Rosch gibt es ein "Energiewasser".[2]

https://www.psiram.com/ge/index.php/Rosch

Daß die Justiz den Machenschaften solcher Bauernfänger keinen Riegel vorschiebt ist ein Skandal. Aber wenn jemand wie Johann Grander für sein magisches Wasser einen staatlichen Wissenschaftspreis kriegt, kann man das leider nicht anders erwarten.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2016, 07, 17; 18:16:59 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile

ist schon retweetet, heh. Jetzt fehlt nur noch, dass sie das goldene Verdienstkreuz der Republik bekommen, so wie der Grander mit seinem Granderwasser. (Echt jetzt, google it.)