Author Topic: Grundgesetz in die Moscheen  (Read 173 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1649
    • View Profile
Grundgesetz in die Moscheen
« on: 2015, 02, 02; 15:17:11 »
Quote from: mopo
„NEUEN LIBERALE“
Politiker verteilen Grundgesetz vor Moschee

Ungewöhnliche Wahlkampf-Aktion: Vertreter der „Neuen Liberalen“ verteilten an Besucher des Freitagsgebet der El-Iman-Moschee (Harburg) das Grundgesetz auf Türkisch und Arabisch. Zu Zoff kam es nicht, die Polizei stand mit einem Zug der Bereitschaftspolizei am Harburger Rathaus bereit. Denn: Das Gotteshaus wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

Bundesvorsitzender Najib Karim, selber Moslem, und Sylvia Canel, ehemalige FDP-Vorsitzende, wurden ihre rund 50 Ausgaben der offiziellen Verfassungs-Übersetzungen des Bundestages zügig los. „Wir dachten uns, was die Koran-Verteiler machen, das können wir auch“, sagte Karim.

Die Werbung fürs Grundgesetz diene als Dialog, damit Gemeinden „nicht kippten“. Die Aktion habe man mit dem Imam abgestimmt. Doch mancher Gläubiger winkte scherzend ab: „Das kenn ich schon, ich hab schon zwei Ausgaben zu Hause“, so ein älterer Mann.

Ein seltsamer Artikel in Anbetracht des Berichtes im Mittagsmagazin: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2334164/Grundgesetz-fuer-Salafisten?ipad=true

Da sind sie vor zwei Moscheen. Vor der ersten vorwiegend grimmige Typen mit Rauschebärten, die den Reportern mit Anzeigen drohen und vom Grundgesetz nix wissen wollen. Vor der anderen fröhliche Typen, zum Teil mit Rauschebärten, die ihnen das Grundgesetz nur so aus der Hand reißen, weil "man muß ja wissen wovon man redet, so beim argumentieren".

Frappierend auch wieder die Reaktionen von links außen: man bezeichnet die Aktion als blauäugig und populistisch, nur weil man nicht selber drauf gekommen ist. Man würde in der eigenen populistischen Verblendung dem politischen Gegner niemals zugestehen, eine gute Idee gehabt oder gar etwas Gutes gemacht zu haben. Machtpolitiker entlarven sich selbst.

Gerade jetzt, da sich viele muslimische Gemeinden anschicken, gemeinsam einen Kanon zu entwickeln, also eine Definition der Botschaft des Koran und deren Deutung im Bezug auf das Leben in der heutigen Welt, ist es besonders wichtig, daß dieser Kanon mit dem Grundgesetz bzw in Österreich der Verfassung im Einklang steht. Das kann er aber nur sein, wenn die Gläubigen die Grundlagen unserer Gesetze und damit letztlich des friedlichen Zusammenlebens kennen. Jene, die diese Verteilaktion ablehnen, haben daran offensichtlich kein Interesse.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2015, 02, 02; 15:48:33 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

Social Buttons