Author Topic: Der "Bundesflyer". Ha ha ha  (Read 380 times)

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« on: 2013, 08, 27; 20:37:50 »
Ich klebe es mal hier rein:

https://forum.piratenpartei.at/thread-7751.html
Visualisiert: http://c3o.org/piratenpartei/keinezukunft4c.pdf

Wollen die das echt drucken?
Und sogar verteilen?

Sind das schon die ersten Zinsen, die Wahlkampfprofi  und -Koordinator Fuchsy abwirft?

Eines muss man positiv betrachten: Dieser Folder ist so grottig, dass er schon wieder was hat. (Jedenfalls amüsiert er mich.)

Das Design erinnert irgendwie an diese Einladungen für Werbefahrten, bei denen dann Heizdecken angepriesen werden. Oder eine Werbung für „Ihr persönliches Horoskop“, wo die ersten  500 Besteller noch ihren persönlichen Glücksstein (gratis) dazu erhalten.

Die Fotos sollten (müssen) wir gesondert besprechen.

Besonders bemerkenswert: Die gegenseitige Lobhudelei und Schulterklopferei als kollektive Reaktion auf diese Missgeburt. Der MoD hat ja geradezu abgespri..t , weil ihn der Texter dermaßen erotisierte. Die anderen klatschen zu diesem traurigen Schauspiel.

In gewisser Weise hat die PPÖ jetzt den Status Partei hinter sich gelassen und ist zur Sekte mutiert. Ich fürchte, da können wir nicht mehr helfen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+


GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« Reply #1 on: 2013, 08, 27; 22:09:32 »
Quote from: attx
Wollen die das echt drucken?

is scho

Quote from: attx
Und sogar verteilen?

Wird sich zeigen.

Quote from: attx
Sind das schon die ersten Zinsen, die Wahlkampfprofi  und -Koordinator Fuchsy abwirft?

Nicht mein Fachgebiet.

Quote from: attx
Eines muss man positiv betrachten: Dieser Folder ist so grottig, dass er schon wieder was hat. (Jedenfalls amüsiert er mich.)

Lässt sich nicht sagen ohne zu wissen für wen oder für welchen
Zweck. Mir fällt leider nichts und niemand ein, wofür dieser Flyer
brauchbar wäre.

Quote from: attx
Das Design erinnert irgendwie an diese Einladungen für Werbefahrten,
bei denen dann Heizdecken angepriesen werden.

Echt? Die sind meistens sehr raffiniert gestaltet und
WESENTLICH lakonischer.

Quote from: attx
Oder eine Werbung für „Ihr persönliches Horoskop“,
wo die ersten  500 Besteller noch ihren persönlichen Glücksstein (gratis) dazu erhalten.

Dafür hats zuwenig Illus.

Quote from: attx
Die Fotos sollten (müssen) wir gesondert besprechen.

Juli und Berni sehen aus wie glückliche Kinder
für eine neue Eislutschersorte, nur nicht so auserwählt.

Quote from: attx

Besonders bemerkenswert: Die gegenseitige Lobhudelei und Schulterklopferei als kollektive
Reaktion auf diese Missgeburt. Der MoD hat ja geradezu abgespri..t , weil ihn der
Texter dermaßen erotisierte. Die anderen klatschen zu diesem traurigen Schauspiel.

Das ist zu einem guten Teil eine Reaktion auf uns, zum Teil
ein Gewächs der flauschigen Fruchtgebiete.

Quote from: attx
In gewisser Weise hat die PPÖ jetzt den Status Partei hinter sich
gelassen und ist zur Sekte mutiert. Ich fürchte, da können wir nicht mehr helfen.

Es ist alles bereit für den Guru, der sich dann bei den 100,000 Euro
Wahlkampfkostenrückerstattung ziemlich bedienen wird. Dafür
muss er allerdings erstmal wOlf und Mundl Hymenburger loswerden.
Das ist aber für einen Könner relativ simpel, weil die zwei eh
auch Stümper sind.

Wir machen es übrigens richtig, die PPÖ falsch. Hier ist
ein Artikel. Ich habe das studiert; alles was hier steht ist wahr:

https://en.wikipedia.org/wiki/Groupthink

Sowas kann z.B. 50 Millionen Euro kosten. War dabei; kein
schöner Anblick.

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Re: Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« Reply #2 on: 2013, 08, 27; 23:18:32 »
Wir machen es übrigens richtig, die PPÖ falsch. Hier ist
ein Artikel. Ich habe das studiert; alles was hier steht ist wahr:

https://en.wikipedia.org/wiki/Groupthink

Sag ich ja: Hier lernt man was!

George Orwell und Morton Rhue (‚Die Welle‘) lassen grüßen. Spooky!

Unglaublich, mit welcher Präzision die PPÖ’ler die symptoms von Type I bis Type III durchlaufen haben.
Dieses Krankheitsbild (‚Groupthink‘) mit seinen Symptomen und seinem Verlauf liest sich wie ein curriculum vitae der PPÖ.

Jetzt verstehe ich auch die eine oder andere Schimpf-Flaschenpost, die ich erhalte, wenn ich als impotent, deppert oder evil bezeichnet werde. (Das wäre Type II.)

Das gegenseitige Geklatsche zum ‚Bundesflyer‘ (das Wort Bundesflyer bringt mich in Extase) ist das Endstadium.
Die prevention-procedures im Wiki-Artikel können der PPÖ nicht mehr helfen.

Wo ist denn eigentlich der hellboy zum ‚Bundesflyer‘? Den müsste es ja z’reissen, bei so einem Angriff gegen seine Augen.


Quote from: 'GOLEMXIV'
Sowas kann z.B. 50 Millionen Euro kosten. War dabei; kein
schöner Anblick.

Aufrichtiges Beileid!

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« Reply #3 on: 2013, 08, 28; 00:03:43 »
Quote from: attx
Sag ich ja: Hier lernt man was!

Yeah, aber das berührt ein Rätsel. Die PPÖ ist für mich interessant, weil ich
mich seit dreißig Jahren in Subkulturen herumtreibe. Dort trifft man öfter
Leute wie mich, die nicht wegen der Sache, sondern wegen der Leute
der Tratscherei über die Leute und wegen der Kultur selbst dort sind.

Die PPÖ wäre BESONDERS interessant, weil es viel vordergründiger
um Einfluss geht, und das komplett anarchistisch, und öffentlich, und
online. Das gibt es sonst nirgends. Mir ist schleierhaft, warum es bei
der PPÖ von Primatenforschern nicht nur so wimmelt.

Quote from: attx
George Orwell und Morton Rhue (‚Die Welle‘) lassen grüßen. Spooky!

Vorsicht: groupthink ist nicht Faschismus. Groupthink ist das
natürliche Verhalten jeder Organisation im Dschungel, keine
Entartung. Im Dschungel
regieren allerdings auch Aberglaube und Alphamännchen, was
nicht für alle modernen Vorhaben das richtige ist. Groupthink zu
verhindern ist eine organisatorische und sittliche Leistung.
(Übrigens hat die Evolution für unlösbare Konflikte im Dschungel
ein hervorragendes Mittel erfunden: die Parteispaltung. Details
auf Anfrage.)
 
Quote from: attx
Unglaublich, mit welcher Präzision die PPÖ’ler die
symptoms von Type I bis Type III durchlaufen haben.
Dieses Krankheitsbild (‚Groupthink‘) mit seinen
Symptomen und seinem Verlauf liest sich wie ein curriculum vitae der PPÖ.

Siehe oben: groupthink ist keine Krankheit, sondern ein
Mittel zur STABILISIERUNG und den ERHALT der Gruppe.
Allerdings gibt es im Dschungel keine aufgeklärte Debatte
über Ziele, Methoden und Gerechtigkeit. Es gibt auch wenig
zu lesen und zu denken. Dschungel ist mehr wie Camping plus
Schulhof plus Disco. Funktionierte lange Zeit prima, ist
aber inzwischen überholt. 

Quote from: attx
Jetzt verstehe ich auch die eine oder andere Schimpf-Flaschenpost,
die ich erhalte, wenn ich als impotent, deppert oder evil bezeichnet werde.
(Das wäre Type II.)

Im Dschungel könnten wir solche Trottel einfach am
Spieß braten und aufessen. c3o und Vilinthril würden
keine Probleme bereiten, die nicht durch ein wenig
Stochern zwischen unseren jeweiligen Zähnen zu beheben
wären.

Quote from: attx
Das gegenseitige Geklatsche zum ‚Bundesflyer‘ (das Wort Bundesflyer bringt mich in Extase) ist das Endstadium.
Die prevention-procedures im Wiki-Artikel können der PPÖ nicht mehr helfen.

Das ist nicht ganz dschungelkonform, denn unter jagenden
Männchen ist Autorität je nach Fachgebiet auf mehrere Spezialisten
verteilt. Wer am schärfsten sieht, dem glaubt man, was er
am Horizont gerade noch erspähen kann. Wer öfter recht hat
mit dem, was ihm im Traum erscheint, wird für derartige Prophezeihungen
ernst genommen. Wer gut singt und tanzt, ist beliebt und gefragt
als Kopulationspartner. Usw. Was im Dschungel allerdings selten
vorkommt, ist, dass es eigentlich um nix geht, und man daher den
Schmarren von jedem für alles gelten lassen kann.

Quote from: attx
Wo ist denn eigentlich der hellboy zum ‚Bundesflyer‘? Den müsste es ja z’reissen, bei so einem Angriff gegen seine Augen.

Kommt noch. War Thema am Telefon.

Die unruhige Textwüste hätte ihre Berechtigung; sowas habe ich
schon gesehen. Allerdings wären dafür zwei Modifikationen notwendig:
- Durchdrungen von Humor und Aggressivität, muss eine Chaos-Sammlung von Leckerbissen sein
- Mehr Illus, möglichst Comics

Wenn es richtig durchkomponiert ist, dann entsteht durch viel Text und Unruhe
der Eindruck von Fülle, Reichhaltigkeit
und ANGEBOT, was allerdings bei näherer Betrachtung nicht enttäuscht
werden darf. Genau das passiert hier aber. Ein weiteres Problem ist
der "man merkt die Absicht und ist verstimmt"-Effekt. Dem Fuchsy ist
nicht bewusst, dass dem Publikum immer und sofort klar ist, dass die
PPÖ was will von ihnen. Das ist schlecht für Fuchsy und die PPÖ,
denn die Rollläden gehen runter bevor das Flugi den Betrachter
am Haken hat.

Außerdem ist so ein Ding zum Aufklappen irgendwie blöd, wenn
man nicht auf der Außenseite einen verdammt guten Anreiz schafft,
das Ding auch tatsächlich aufzuklappen. Zwei Kinderxichter und
ein nichtssagender Slogan führen eher dazu, dass das Ding nicht
aufgeklappt wird, sondern ungelesen eine Dienstreise ins Archiv
der MA48 antritt.

« Last Edit: 2013, 08, 28; 00:06:54 by GOLEMXIV »

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Re: Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« Reply #4 on: 2013, 08, 28; 00:39:26 »
Und schon wieder hab ich was gelernt!
(Bei den juristischen Threads werde ich mich revanchieren, ich versprech's.)

Ich muss mich jetzt für ein paar Tage in einen Kurzurlaub verabschieden: Keine falschen Schlüsse, dass ich mich geschlichen hätte oder so....
Urlaubsantrag genehmigt?

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« Reply #5 on: 2013, 08, 28; 00:53:17 »

Quote from: attx
Und schon wieder hab ich was gelernt!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Quote from: attx
(Bei den juristischen Threads werde ich mich revanchieren, ich versprech's.)

Bin schon sehr gespannt.

Quote from: attx
Ich muss mich jetzt für ein paar Tage in einen Kurzurlaub verabschieden: Keine falschen Schlüsse, dass ich mich geschlichen hätte oder so....
Urlaubsantrag genehmigt?

Was fragst das uns? Schönen Urlaub! Wird sicher lustig mit dem neuen Patent!
(Witzig, dass hier neben helly noch ein zweiter echter Seebär unter Piraten auftaucht.)

Denderan Marajain

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 133
    • View Profile

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« Reply #7 on: 2013, 08, 28; 13:12:11 »
Das ist nicht so schlecht, weil
- gute Beobachtung der Politikeräußerungen mit dem richtigen Angriffspunkt
- Beobachtung ist okay dargestellt

Ich habe die Politikeräußerungen nicht beobachtet, daher ist der
Flyer für mich tatsächlich eine Aufklärung über **** -- empörend!
1:0 für PPÖ!

ABER: Die PPÖ lässt mich mit meiner Empörung vollkommen allein,
wenigstens am Flugi. "Wir sind zuständig" ist eine komplette Nullaussage.
Wie ist die PPÖ zuständig? Wird sie sich drum kümmern? Wenn ja, wie?
Die PPÖ kann leider auch nur zuschauen bei den Umtrieben. Danke, für
den Hinweis, ich ärgere mich gerne mit euch mit, aber was machma jetzt?

"Wir sind zuständig" ist irgendwie eine weitere Verhöhnung, die meinen
"YEAH -- HÄNGT SIE ALLE AUF"-Reflex gar nicht gut bedient.

Aus dem Stehgreif fällt mir auch nix konkretes ein, aber besser als die Falschaussage
"Wir sind zuständig" wäre ungefähr diese Linie:

- Wann wirst du dich endlich in deine eigenen Angelegenheiten einmischen?
- "du bist nackt, und deine Vertreter sind zu feig sich für dich einzusetzen" 
- Was machst du jetzt? Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Kein Rechtsmittel dagegen vorgesehen in unserer Republik.

Außerdem ist "Spionage" ein vollkommen falscher Hilfsausdruck, der
mehr verharmlost als was bewirkt, weil das ist ganz und gar nicht, was
hier geschieht. Spionage ist eine zielgerichtete, vereinzelte Tätigkeit.
Nadelstiche in eine Organisation mit dem Ziel, etwas bestimmtes zu
ermitteln. Was hier geschieht, ist aber die Einrichtung eines Gefängnisses.

Alles klar? Die Ausrederei ist gut beobachtet, gut aufgegriffen, kann aber
den aufgelegten 11er nicht richtig verwandeln.

 




hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Re: Der "Bundesflyer". Ha ha ha
« Reply #8 on: 2013, 08, 29; 20:03:14 »
Wo ist denn eigentlich der hellboy zum ‚Bundesflyer‘? Den müsste es ja z’reissen, bei so einem Angriff gegen seine Augen.

muß jedesmal würgen, wenn ich auch nur dran denke.

https://forum.piratenpartei.at/thread-7751.html

Quote from: 'hellboy' pid='69257' dateline='1377599817'
Na Hauptsache ihr habt es geschafft, endlich eure karrieregeilen hackfressen abdrucken zu lassen. Themen statt Köpfe war gestern, jetzt ist Personenkult angesagt.

Im übrigen sind das die schlechtesten Flyer die ich je gesehen habe, was nach den letzten die ihr verbrochen habt schonwieder eine Kunst ist. Irgendwelche pseudoinformationen mutwillig zusammengeramscht, ohne plan von Gesamtbild oder Schriftsatz.

Ihr seid weder Piraten noch Graphiker, ihr seid nur ein paar pseudopolitiker, die sich selbst beweihräuchern wollen. Diese kaszetteln öffentlich herzuzeigen, wäre extrem parteischädigend. Aber wenigstens würde euch dafür niemand wählen, und damit wäre auch schon was gewonnen.


https://forum.piratenpartei.at/thread-7751-page-2.html

Quote from: 'hellboy' pid='69325' dateline='1377614396'
Quote from: ''6581''
Also von Personenkult ist das ist das meiner Meinung nach weit weg. Die Themen stehen im Vordergrund und die gezeigten Personen sind entweder einfach nur am Bild oder unterstreichen mit ihren Aussagen die Themen. Aber sie drängen weder sich noch ihre Rolle in der Partei, noch ihre Listenreihung in den Vordergrund.
sag mal, reden wir von demselben flyer? dem der hier verlinkt ist? der besteht doch großteils aus den gfriesern der bundeskandidaten. ihre rollen in der partei können die meisten garnicht in den vordergrund stellen, weil sie entweder keine spielen, oder mit hochdruck daran arbeiten, aus einer piratenpartei eine linkspopulistische verwahrstelle für unterbelichtete dummschwätzer zu machen. und es bleibt was es ist: themen statt köpfe war gestern, weil die komplexler unbedingt ihre pappm auf flyer gedruckt sehen wollen.

und die flyers sind und bleiben graphisch ein griff ins klo. die sehen aus wie die imagebroschüren von windigen maklerfirmen. aber damit passen sie wenigstens zur art der abgebildeten politik zu machen.

Quote from: ''6581''
Kritischer sehe ich - nachdem ich mir dank altem Forum die Vorgeschichte kurz angesehen habe - das es offenbar wirklich egal ist für was die PPT so steht, ob sie mit der Piratenpartei konform geht oder einfach diverse schwindlige Kettenbriefe mal schnell auf die Homepage stellt, bzw. bei dieser internationalen Bewegung schon national parallele Strukturen aufbaut obwohl ja festgestellt wird dass wir keine 9 verschiedenen Bauordnungen brauchen. Denn interessanterweise scheint gerade die PPT bei dem Thema ihr eigenes Süppchen zu kochen...
das geht noch viel weiter. und es dreht sich dabei um wenige personen, die ppt repräsentiert nicht die piraten in tirol, sondern die leute mit einem gespaltenen verhältnis zu vergangenheitsbewältigung und einem bedenklichen geschichtsbild, und einer fundamentalen ablehnung der basisdemokratie. hauptperson dabei ist die labner. die hat von anfang an die weiterexistenz der ppt damit begründet, daß sie liquid democracy für schwachsinn hält. genau wie der bauer, der ja auch deswegen eine abspaltung angezettelt hat. daß beide dabei von weiten teilen der vorstände unterstützt werden, zeugt nur davon, daß sich dort ein haufen karrieregeiler opportunisten eingerichtet hat.

erkennbar ist das auch an der tatsache, daß man es nicht bedenklich findet, daß die wahrheit für die labner ein wesen aus einer anderen dimension ist. was aber auch für die bvs zutrifft, die sie mit lug und trug auf die kandidatenliste intrigiert haben. und auch für die, die jetzt nichts deswegen unternehmen.
beides hier nachzulesen: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Das_B...datenliste

mein twitterkommentar: hackfressen statt politische interessen. themen statt köpfe war gestern.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2013, 08, 29; 20:07:46 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!