Author Topic: Der Listen-18er und sein Plakat. Und mögliche rechtliche Folgen  (Read 283 times)

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Es ist schon erstaunlich, wie schnell Politik (oder auch nur die politische Spielwiese PPÖ) Menschen korrumpieren kann.
Das Beispiel „Albert & sein Plakat“ lässt Schlimmes vermuten. (Es gilt die Unschuldsvermutung.)

Den Herrn Albert und sein Gfries auf NÖ-Plakaten haben wir besprochen.

http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/das-xichter-plakat-wird-geadelt-!!/

Im B-Forum ist zunächst die berechtigte Frage an Herrn Albert  herangetragen worden, wie es mit der Finanzierung dieser Plakataktion aussieht. Damit man die Buchhaltung und das Spendenverzeichnis in Ordnung halten könne.

https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=8331&pid=72955&all=1#pid72955

Politiker und Listen-18er Albert reagierte trotzig, ob dieser (anmaßenden) Fragestellung und drohte mit Wahlkampf-Boykott im niederösterreichischen Fürstentum.

Das geht eich nix an“, so der langhaarige Bundesfunktionär.
Und weiter: „ Wir bezahlen doch eh den größten Teil selber.

Diese Aussage des Herrn Albert, der auch als Bundesgeschäftsführer fungiert, ist interessant und brisant zugleich:

    1.   Wer sind „wir“?
    2.   Was bedeutet „zum größten Teil“?

Ich habe diese Aussage folgendermaßen interpretiert:

 „Wir“ ist entweder pluralis majetatis oder der Albert agiert im Rudel.
Zum größten Teil“ bedeutet, dass (möglicherweise) ein Teil aus dem privaten Börserl kommt, der Rest allerdings aus der Parteischatztruhe. Wie groß denn der „größte Teil“ ist oder der gesamte Kuchen, bleibt übrigens Herrn Alberts Geheimnis.

Weil ich es genauer wissen wollte, habe ich nachgefragt. Direkt beim Herrn Albert. Direkt im Zentralorgan der Transparenzpartei:

Quote from: 'attx'
Die (berechtigte) Frage vom Vil war nicht, warum ihr in NÖ Wahlkampf betreibt.

Die Frage war -auch für einen Analphabeten erkennbar- wer die Plakate mit deiner Fresse drauf bezahlt.

Könntest du das beantworten?

Ich frage sogar weiter:

Wenn du das selbst bezahlt hast:

Wer hat dir genehmigt, dass du das Piratenlogo für deinen Vokuhila missbrauchst?
Gibt es einen Beschluss einer kompetenten Einheit?
Wer hat den Text auf deinem Plakat freigegeben?
Wer ist Eigentümer der Plakatständer?
Gibt es 300 Plakate?
(Von Facebook war hier nicht die Rede.)

Antworte einfach. Keine Ablenkungen (obwohl du ja jetzt Spitzenbolitika bist.)

 
Meine Fragen wurden freilich gleich ausgeblendet. Eine direkte Antwort des Vokuhila Albert war mir nicht gegönnt.

Dem (mutmaßlichen) Delinquenten Alberto Monetti konnte aber folgende Aussage entlockt werden: „Il  Romario in Alta Austria ist auch Bandito. Va bene.“

Damit endet die Aufklärungsarbeit im B-Forum. Es wird abgelenkt und verzerrt und über die Qualität des Plakatpapiers diskutiert. Die picadores und banderilleros haben ihre Ablenkmanöver gestartet.


Wenn ich Satzung und GO richtig übersetzt  habe (was angesichts der dortigen Prosa nicht leicht ist), muss der Verwendung von Parteimittel eine Beschlussfassung vorangehen. Eine solche habe ich zumindest nicht gefunden.

Aus meiner Sicht steht hier der Verdacht der Untreue (§ 153 StGB) durch Herrn Albert im Raum, für den die Unschuldsvermutung gilt. Weiters: Wie sieht es mit § 5 Parteiengesetz aus? Wer steht eigentlich im Impressum der Albert-Plakate?
Viele Fragen. Wenig Antworten. Keine Transparenz.

Hat wer Lust mit mir zu dieser Sache Räuber und Gendarm zu spielen? Oder ‚Fang den Hut‘?

Social Buttons


lolw00t

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 93
    • View Profile
Aus meiner Sicht steht hier der Verdacht der Untreue (§ 153 StGB) durch Herrn Albert im Raum, für den die Unschuldsvermutung gilt. Weiters: Wie sieht es mit § 5 Parteiengesetz aus? Wer steht eigentlich im Impressum der Albert-Plakate?
Viele Fragen. Wenig Antworten. Keine Transparenz.

Hat wer Lust mit mir zu dieser Sache Räuber und Gendarm zu spielen? Oder ‚Fang den Hut‘?

dem gegenüber steht das Prinzip der piratischen Unbelangbarkeit:
"die PPÖ kann niemanden wegen irgendwas belangen"

die PPÖ hat es noch nie geschafft irgendwen zu belangen, warum sollt das bei diesem Fall anders sein?

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
die PPÖ hat es noch nie geschafft irgendwen zu belangen, warum sollt das bei diesem Fall anders sein?

Die PPÖ hat überhaupt noch nie etwas zusammengebracht. Das ist richtig.

Ich bin aber nicht 'die PPÖ'.
Ich bin Pirat.

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Quote from: 'lolw00t'
dem gegenüber steht das Prinzip der piratischen Unbelangbarkeit:
"die PPÖ kann niemanden wegen irgendwas belangen"

die PPÖ hat es noch nie geschafft irgendwen zu belangen, warum sollt das bei diesem Fall anders sein?

heh gut dass dir das auch auffällt; sind gar nicht so viele