Author Topic: Ein gewisser medienpirat schreibt im pöpö forum  (Read 613 times)

marenostrum

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 355
    • View Profile
Quote from: 'mädchenpirat'
Ein gewisser hellboy schreibt im Standard Forum bei diesem Artikel:
http://derstandard.at/1389860558835/Ehrenhauser-will-fuer-Europa-anders-ins-EU-Parlament?seite=1#forumstart

u.a. verlinkt er samt kurzem Text auf dieses Bildchen:
http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/name-fur-wahlallianz-%27anders%27/

Interessant. Noch ein party-Freund.

Quote from: 'El Hel'
was soll eigentlich immer der blödsinn mit den 3000 mitgliedern?

wie man hier: https://www.piratenpartei.at/partei/transparenz/#mitglieder mitglieder sehen kann, hat die pöpö derzeit 239 mitglieder, der rest sind karteileichen. das ist doch selbstbetrug.

und von den 239 sind mehr als die hälfte für einen eigenständigen antritt der piraten als teil der europäischen piratenbewegung: http://listepirat.at/



Im Gegensatz zu Mädchenpirat habe ich hier nicht das
Geringste zu beanstanden. Das sind hellys Zahlen. Zahlen
lügen nicht, und helly greift hier die Angaben der Spackos
zu recht an. Mädchenpirat, schleichen!

Mädchenpirat sagt zu den numerischen Ausführungen: "mimimimimi", weil er
mit seinem viehischen Wichtigmacherinstinkt dumpf riechen kann, dass
er verloren hat. Er wechselt daher das Thema.

Quote from: 'mädchenpirat'
danke für diese erkenntnis!

sie ist aber leider viel zu selten. die piraten wollten niemals ein gemeinsames programm mit den kommunisten. wir wollten, daß ehrenhauser weiterarbeiten kann, und das ansinnen durchaus auch mit anderen parteien anstreben, und jetzt fällt er uns in den rücken, indem er uns als linke hinstellt.

transparenz, whistleblowing, die interessen von ngos ins eu-parlament tragen. das reicht völlig.

Quote from: 'El Hel'
nein, piraten sind nicht links.

http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/martin-e/msg1271/#msg1271

...

Aber wenn der Herr Ehrenhauser sich als Kandidat für die Allianz platzieren möchte, der von mehr als einer handvoll Piraten unterstützt wird, dann sollte er sein Verhalten ganz schnell ändern."

und schon ist es passiert: http://listepirat.at/

Helly drückt hier eine Empfehlung für den Kandidaten Ehrenhauser aus.
Die Empfehlung beruht auf zwei objektivierbaren Beobachtungen:
- Ehrenhauser wurde für seinen Artikel "piratenpartei = links = gut"
  von mehreren Seiten verrissen -- wegen stilistischer, inhaltlicher
  und konstruktiver Mängel seiner These. Dass der Artikel schlecht ist,
  ist nicht die alleinige Meinung von helly, sondern auch von mehreren
  Spezialisten, die ihre Kritik unabhängig voneinander entwickelt haben.
- Der Artikel vom Ehrenhauser hat die Piratenpartei entzweit, was
  aber mit etwas Interesse vorhersehbar war. Die Spackos haben
  diesmal ihre Fähigkeit überschätzt, sich aus schwammigen Versprechen
  herauszureden.
- Es gibt jetzt innerhalb der Partei eine Bewegung, die das Bündnis
  boykottieren will, und zwar, wie die Erklärungen zeigen, nicht nur
  aus ideologischen Gründen, sondern aus prinzipiellen: c3ro hat
  versprochen, dass man gar nix merken wird vom Kommunismus,
  was aber leider ein leeres Versprechen war, weswegen Anatol und
  seine luxilitos jetzt sauer sind.

Quote from: 'El Hel'
na was er selber über sich denkt, ...

schaut lieber da: http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/martin-e/

ist sicher weniger voreingenommen.

Was mädchenpirat an dem Link auszusetzen hat, verstehe ich nicht,
das ist unsere Diskussion um den Hintergrund und Aussichten vom
Martin E. Seit wann ist das verboten? Das macht jede Partei über
den Ehrenhauser, die meisten viel fleißiger und systematischer
als wir.

Quote from: 'mädchenpirat'
Bei diesem Artikel:
http://derstandard.at/1389859505949/Wahlallianz-tritt-unter-dem-Namen-Europa-anders-an?seite=1#forumstart
schreibt er:


Quote from: 'El Hel'
in tirol und salzburg gibt es abspaltungen von der piratenpartei, die mit piraten nix zu tun haben.

wenn sich jemand fragt, wieso das so ist, hier eine erklärung zu den tirolern: http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/hellies-trial-oder-der-verzweifelte-ruf-der-ppo-nach-political-correctness/msg1026/#msg1026

und hier eine zu den salzburgern: http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/reform_wolf/

mit falschaussagen politik machen, war schon immer die bevorzugte methode des herrn clay.


Dick aufgetragen, aber dafür gibt es Belege, und zwar im Standard, wie sich jeder
auf dieser Seite überzeugen kann:
https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Pressespiegel_Der_Standard

Ist hellboys Verhalten obsessiv-repetitiv? Natürlich.
Ist es unpiratisch? Überhaupt nicht. Helly versucht,
für seine Anliegen Öffentlichkeit zu machen, durch
Massenkommunikation. Was ist daran nicht piratisch?

Quote from: 'helly'
wieder so ein pr-fail!

wenn wwir in 3 sekunden draufgekommen sind, daß man aus dem namen sowas machen kann: http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/name-fur-wahlallianz-%27anders%27/msg1305/#msg1305 was glaubt ihr dann, wie lange die politische konkurrenz dafür braucht?

und der herr clay hält sich noch immer nicht an die beschlüsse der eigenen partei:
die piraten sind nicht liquid, sie sind basisdemokratisch. der clay hat diese verbindliche abstimmung verloren.
die piraten werden geschlechtsneutral als piraten bezeichnet, piratinnen ist nicht.
und die piraten stehen laut verbindlichem beschluß für ein europa der 2 geschwindigkeiten und ähnlichen blödsinn: http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/martin-e/msg1271/#msg1271
[/quote]

Beide links führen zu sachlichen Abhandlungen der jeweiligen Themen.
Wieder stört es den mädchenpiraten, dass hier jemand auf peinliche Analysen
der Pöpö aufmerksam macht. Sorry, Cupcake, aber das muss eine
Transparenzpartei aushalten. Transparenz ist eben, wenn man Kritiker
hat, die sehr viel über einen wissen, und ihre Kampagne eskalieren.


Quote from: 'El Hel'
die piraten sind NICHT links!

http://partypiratesat.createaforum.com/general-discussion/martin-e/msg1271/#msg1271

"Den Skeptikern des Wahlbündinisses wurde dieses schmackhaft gemacht, indem man versprach darauf zu achten, daß die Piraten deswegen nicht als links hingestellt wrden. Da habe offensichtlich eineige den Unterschied zwischen links und link nicht verstanden."

Pointiertes Soundbite, wie in einer Presseaussendung. Nochmal: helly ist nicht der
einzige, der die These vom E. und vom c3ro nicht kauft. Er hat scharfsinnige und
entschlossene Leute auf seiner Seite.

Quote from: 'mädchenpirat'
Sollte dies unser hellboy sein, finde ich das schon etwas bedenklich was der dort macht.

Die Standard Kommentare lesen im Gegensatz zum Forum (wie viele haben wir da eigentlich?) nämlich auch ein paar Leute

Der mädchenpirat ist ein Trottel. Er weiß offenbar nicht,
dass der Sinn eines Pamphleteurs das Erreichen vieler
Menschen ist Und mädchenpirat verdient seinen Namen,
weil er technisch leider nicht talentiert genug ist, das
richtige Quoten zu erlernen, wie wir ja alle sehen.

Fazit: mädchenpirat, bitte schleichen!

@helly: du hast ganz recht mein Schatz, aber das
macht diese ewige Spammerei nicht viel sinnvoller.

Außerdem lässt sich argumentieren, dass es in der
Partei tatsächlich Wühlmäuse gibt, die das Wahlbündnis
zerstören wollen. Dazu gehört z.B. Rumänio, der
Drahtzieher hinter dem Bündnis-Veto. Ich kann aber
nirgends sehen, dass sich mädchenpirat über seine
Fresse aufregt statt über hellys.

« Last Edit: 2014, 02, 18; 17:55:18 by marenostrum »