Author Topic: Ist extrem schlecht gemacht besser als nicht gemacht?  (Read 493 times)

schefetasch

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 54
    • View Profile
Quote from: Moderator
Moderator edit: dies ist ein threadsplit. Dieses posting war die Antwort auf dieses: http://partypiratesat.createaforum.com/piraten/vorratsdatenspeicherung-vom-verfassungsgerichtshof-gekippt/msg2204/#msg2204


Mit sachlichen Kommentaren tut ihr beide euch extrem schwer. Ihr lest den Autor, wisst nicht mal wer er ist, und dann kommt das übliche Spackeria Gesudere. Es ist euch *völlig* egal, was dort geschrieben steht, denn es *muss* immer schlecht sein.
« Last Edit: 2014, 07, 02; 02:09:26 by hellboy »

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
nein, du trottel! ich hab mir das durchgelesen, und es ist totaler schwachsinn. das steht auch da, hast du bei den spackos sinnverstehend lesen verlernt?

und wer der autor ist, ist völlig wurscht. wenn er inhaltlich so total danebenhaut, ist er ein spacko. die kernspackeria sind natürlich die, die so einen scheiß auf die webseiten von wien und bund stellen.

das mit den fluggastdaten ist pnr, hat mit vds nicht das geringste zu tun. wissen spackos nicht.

aber hauptsache du kannst uns hier was unterstellen. hast du es selber nicht gelesen, oder nicht verstanden? deine depperten haberer, die du ewig unterstütz hast, sind leider gehinamputierte schwätzer, genau wie wir immer gesagt haben. das beweisen sie auch jetzt immerwieder. aber du mußt hier wieder gschissen für diese völlig ahnungslosen linksideologen partei ergreifen. damit bist du hier falsch! wir fallen auf dein hirnlosees "seid-doch-nett-zueinander" nicht rein. DU bist der, der hier sudert. das wort sachlich hast du wohl auch nicht verstanden. sachlich ist der artikel auf den websites der absolute schwachsinn, den DU hier verteidigst. damit stellst du dich selber in die ecke der ahnungslosen dummschwätzer. oder bist gar du der pinkelde15er? oder wieso verteidigst du hier so ambitioniert jemanden, der so einen rotz absondert?

es wird auch hier in at nicht ohne einen klaren bruch gehen: diese antidemokratischen linksfaschisten haben in der piratenbewegung keinen platz. und leute, die denen immernoch in den arsch kriechen bis zum anschlag, so wie du, können sich auch schleichen.

#keinhandschlag!

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Schefallüren, wenn du es dem helly und dem attx nicht glaubst, dass der LO-Wien-Artikel ein riesengroßer Scheißdreck ist, wem würdest du es denn glauben? Schick den Link mal an deine alte Deutschlehrerin und frag sie nach einer Note.




hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
hab mal screenshots von dem artikel gemacht. die lassen sowas nämlich gerne verschwinden, oder ändern es, wenn es kritisiert wurde, und behaupten dann, es wäre nie so gewesen. dreckiges lügenpack das.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Mit sachlichen Kommentaren tut ihr beide euch extrem schwer. Ihr lest den Autor, wisst nicht mal wer er ist, und dann kommt das übliche Spackeria Gesudere. Es ist euch *völlig* egal, was dort geschrieben steht, denn es *muss* immer schlecht sein.

Hmm.
Wenn die Kritik von dir kommt, muss ich sie ernst nehmen.

Sie ist zulässig, aber nicht berechtigt.

Ich habe den Artikel vom 15er sehr wohl (unter Schmerzen) gelesen,
bevor ich draufgespuckt habe.
Ich habe auch ein Detail, das mich besonders amüsierte, apostrophiert.

Dass jemand wie der 15er, der augenfällig keine Ahnung vom Justizsystem hat,
gleichmal reflexartig nach mehr Beamten („Facharbeiter“) schreit,
sollte auch dir sauer aufstoßen.

Und richtig: Ich weiß tatsächlich nicht, wer der Autor ist. Will ich auch gar nicht wissen.
Außerhalb der Primatenforschung ist er nämlich völlig uninteressant.



schefetasch

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 54
    • View Profile
Der Artikel ist von mir.

Es ist offensichtlich, dass ich kein Jurist, kein Deutschlehrer und kein Journalist bin (das hab ich auch nie behauptet; ich bin ein einfacher HTLer, der in eine Hauptschule gegangen ist). So wie 99,99999% der anderen Österreicher auch. Soll es mir deshalb verboten sein, irgendwas auf der Homepage einer Fuzziminipartei zu publizieren? Simple Dinge, die (zumindest ich) als für das Zielpublikum -das ich anstrebe- als relevant ansehe? Es handelt sich auch nicht um eine professionelle Presseaussendung. Es ist ein simpler Blogbeitrag.

Ich habe den Nickname dort übrigens geändert weil ich es satt habe, dass mir ständig irgendeiner irgendwelchen Wirtschaftsdreck hinterherschreit. Ich will diesbezüglich meine Ruhe haben und dafür solche Artikel schreiben. Ausserdem sehe ich keinen Nutzen in der großen Revolution (so wie das anscheinend hier gesehen wird) - auch Kleinvieh macht Mist. Der Zeitpunkt, der Partei einen neuen Impuls zu geben ist derzeit relativ gut. Wenn aber keiner über sowas auf offiziellen Parteiseiten publiziert, dann wird es nie in die richtige Richtung gehen und es wird wieder irgendein Affe kommen, der allen seinen FemGenderscheiss reindrücken will weil ihn seine Mama nicht ausreichend lieb gehabt hat.

Und nochwas: Einer von euch drei kennt sich super mit der Juristerei aus, einer kann super schreiben und einer kann super recherchieren. Ihr seid drei Personen, jeder von euch dreien kritisiert den Aspekt wo er sich gut auskennt. Würde jeder von euch dreien mithelfen, dann wären das vermutlich hervorragende Artikel. Ich fürchte aber, dass keiner von euch dreien mithelfen will. Aber das Angebot steht.

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Wenn man von einem Thema nix oder zu wenig versteht, dann muß man sich eben gut infomieren, bevor man was dazu schreibt, was dann auch noch an offizieller Stelle veröffentlicht wird. Das heißt, man liest zb einen Artikel wie obigen von der shroombab, und gibt ihn zusammengefasst mit eigenen Worten wieder. Oder man lässt es. "Besser was schlechtes machen als garnix" ist einfach absolut falsch. Da wird immer gejammert, daß keine kompetenten Leute kommen, aber die schreckt man genau damit ab. Das kapiert ja auch der Rumänio nicht, der im Nr-Wahlkampf ständig Dinge gefordert hat, die eh so sind. Dann kam von den präpotente spackos immer die aussage "die Leut sind eh deppert, die merken das nicht" aber deppert sind die Spackos, nicht die Leute, die das sehr wohl merken, und vor allem auch, wenn sie von blödianen für blöd gehalten werden. Und der Erfolg spricht ja auch für sich, die 0,8% kommen nicht von ungefähr. Aufgearbeitet wurde das alles nicht, weil spackos ja keine Kritik vertragen.

Ich werde, auch wenn ich das ja bekanntlich kann, ich war nicht umsonst der einzig erfolgreiche Pressesprecher der ppat, für die restspackeria keine Artikel schreiben. Kein aufrechter pirat wird für dieses charakterlose, intrigante, verlogene Gesindel auch nur einen Finger krumm machen, solange scheisstypen wie vilintrili, seierhawk, sonstnix und tychopsycho davon profitieren würden. Erst wenn die weg sind, kann es mit der piratenbewegung in at wieder bergauf gehen. Weil das hirnlose linke Zombies sind, und keine Piraten.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

schefetasch

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 54
    • View Profile
Lieber attx, ich denke ich werde das mitlesen hier wieder lassen, es kostet definitiv zu viel Lebensenergie. Ich bin eh ab und an im IRC, da können wir dann ja eh quatschen...

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Heul doch!

Die typische spacko-Reaktion: beleidigt davonkriechen, statt Fehler zugeben.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

schefetasch

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 54
    • View Profile
Mit beleidigt hat das nichts zu tun und Fehler kann nur der machen, der etwas tut. Mir ist nur wieder bewusst geworden, wie sinnlos Onlinediskussionen mit dir sind. Der einzige Grund, überhaupt hier reinzuschauen, ist der attx.

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Der Artikel ist von mir.

Das überrascht mich jetzt.

Nicht nur, weil der Artikel die schon erörterten Unzulänglichkeiten enthält,
die du selbst –völlig zu Recht- bei den PöPanzen immer wieder kritisiert hast.
Er entspricht auch nicht deiner Sprache. Die hast du offenbar auch verzerrt.

Ich räume ein, dass ich meine Kritik anders platziert hätte, wenn ich gewusst hätte,
dass du das geschrieben hast. (Wahrscheinlich per PN oder mail.)

Aber, wie soll man das wissen?
Du rennst da plötzlich mit einer Narrenmaske herum, änderst Namen und Stimmen und
schwingst eine I-Love-Rotbub-Fahne.
Wenn ich mich nachts vermummt in dein Haus einschleiche mit einer Pump-Gun im Anschlag,
kann es auch sein, dass du mich abstichst.

Schwamm drüber. Wo gehobelt wird, fallen Späne.

Für sinnvolle Arbeit im Rahmen einer Piratenbewegung (bei einer kollektivistischen PöPö sowieso nicht)
ist es allerdings noch verfrüht.
Der Freiheitsvogel ist noch nicht gelandet. Er wurde verjagt und kehrt erst dann zurück,
wenn der linke Dreck rausgebeutelt ist.
In einer Konstellation mit Personen, die nix anderes in der Birne haben, als gutmenschliche Ideen,
die sie mit dem Geld der anderen finanzieren wollen (aka Sozialismus),
wirst du kaum einen Landeplatz generieren, auf dem jemand, der ein bisserl was kann, gerne andockt.
Die PöPanzen sind doch der beste Live-Ticker dafür.

In der PöPö hat man sich (in Zeiten des sogenannten Hypes) schon in bezahlten Ämtern gewähnt.
Diese Verlockung haben zahlreiche Nichtsnutze („ich denke für andere und lebe auf deren Kosten“) bemerkt
und wollten aufspringen.
Ohne aus öffentlichen Geldern genährt zu werden, können diese Schmarotzer nämlich nichts.
Und sogar dazu waren sie zu deppert.
Jetzt verschwinden sie eh wieder. Einer nach dem anderen.

Ob es zukünftig eine Piratenpartei geben wird, wird sich zeigen.
Das Modell „Partei“ im klassischen Sinn ist mE ohnedies am Aussterben; nicht nur bezogen auf die Piraten.
„Parteien“ sind die Parasiten einer modernen, vor allem freien  (Zivil-)Gesellschaft.
An dieser freien Gesellschaft sollten wir arbeiten.
Nicht unbedingt als „Partei“, sondern als vernetzte Bewegung,
in der jeder a bisserl was kann und auf dieser Position mitspielt.

Ein nicht gänzlich unbekannter Presse-Journalist hat mich aufgrund eines meiner Postings hier kontaktiert und gefragt,
ob er meine Gedanken „verwursten“ darf. Ich habe stolz eingewilligt.
Das Ergebnis war ein Artikel, der bei den Lesern auf enormen Zuspruch gestoßen ist,
wie ich den User-Kommentaren entnehmen konnte. 
Ich schweife ab. Aber durch Blogs und Journalistenkontakt (der golemxiv predigt es eh schon ewig)
kann man was bewegen.
Ganz ohne eine „Partei“, in der ich mich mit Low-Performern herumschlagen müsste.
Dort sehe ich auch dein Engagement (subjektive Einschätzung).
Wozu diskutierst du Wirtschaftsthemen mit facelesses oder sonstigen Sozen?
Aus einem hinnichen Gaul machst du kein Rennpferd. Aus einem Trabi keinen Ferrari.

Zu deiner hellboy-Allergie: Wenn ich mir nicht sicher wäre, würd ich das nicht sagen, aber vertrau‘ mir: Der ist einer von den Guten (und Intelligenten). Und: Der kann super Geschichten über das alte Wien erzählen. Solltest du als gebürtiger Oberösterreicher (oder Salzburger?) mal ausprobieren.



hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Genau. Wenn eine aussendung einer netzpartei vor netzpolitischer Inkompetenz nur so strotzt, schädigt das ihr ansehen. Da ist nichts zu tun sehr wohl besser. Abgesehen davon, daß kaum was peinlicher ist als solche Floskeln. Als nachstes kommt "ich hab von nix eine Ahnung, aber mein hausverstand ..." Diese Einstellung ist gefährlich, und solche Leute sind auch immer populismusopfer.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Quote from: 'schefallüren'
Mit beleidigt hat das nichts zu tun und Fehler kann nur der machen, der etwas tut.

Das heißt dann "Parteischädling". Was hast du eigentlich je gemacht außer dich wichtig oder eine Lippe riskiert?
Und hälst du Fehler wie diesen besser als nichts?

Ist das jetzt eine MatschigHerb-Satire?
Chapeau!


Genau. Wenn eine aussendung einer netzpartei vor netzpolitischer Inkompetenz nur so strotzt, schädigt das ihr ansehen.

Es ist keine Aussendung einer "Netzpartei".
Die PöPö ist keine Netzpartei, sondern eine Partei der Bevormundung und der Pflasterstein-Werfer.
So wie alle Parteien für Bevormundung und Überwachung und Abzocke stehen.

Siehe mein Vorposting: Verlassen wir doch endlich das "Partei-" Denken.

Der schefetasch hat im übrigen einen Fehler eingestanden. Das kann im Eifer des Gefechtes jedem passieren.
Deshalb sollte er nicht gesteinigt werden. Ist jedem von uns schon passiert. Steinigen sollten wir die, die ihre Fehler auch noch ständig rechtfertigen.

Außerdem:
War es wirklich "ein Fehler"?
Der PöPö mit einer Aussendung eine reinzuhauen,
find' ich prinzipiell gut und legitim.
Das "Ansehen" der derzeitigen PöPö hat nichts anderes verdient, außer angepatzt und bespuckt zu werden.
(Siehe auch hierzu mein Vorposting)