Author Topic: Meisterlich...  (Read 547 times)

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Re: Meisterlich...
« on: 2014, 05, 13; 23:14:58 »
Bitte jedem eu-Skeptiker um die Ohren hauen!

Sofern das keine Satire (auf Meister Goebbels Propagandafilmchen) ist, benötigen wir einen Krisengipfel.

„Skeptiker“ bezeichnet zunächst jemanden, der Dinge kritisch hinterfragt (und nicht blind schluckt, nur, weil es der ORF oder Standard berichtet). Ist „Skepsis“ gegenüber solchen Institutionen nicht eine Eigenschaft, die einen Piraten (einst) auszeichnete?
Sind die Segnungen der EU wirklich „alternativlos“ und nicht zu hinterfragen?

Ich spreche nicht von Gurkenradien oder sonstigem Verordnungsquatsch, den die Mitgliedstaaten ebenbürtig erfinden. (Obwohl hiezu auch erheblicher Diskussionsbedarf besteht.)
Gleichwertig  lächerlich, wie die Gurkendiskussion ist aber die Debatte im Video über die Frohbotschaft des billigen Roamings. Oder des Studentenaustausches. (Hab ich schon lange vor der EU gemacht, sowie tausend andere auch.)
Genauso gut könnte ich frohlocken: Hey, was wäre unsere Autobahn ohne den Braunauer!? Antwort Volksfront: Auf Feldwegen würden wir unseren Pferdewagen ziehen…
Ich bitte dich….

Dass „die EU“ (eigentlich sprechen wir von Ministerräten und der EZB) wöchentlich den Maastricht-und Lissabonvertrag, sowie Völkerrecht bricht, scheint nicht zu stören? Nur, weil Regierungscheffs posaunen, dass alles andere „alternativlos“ wäre.  „Skepsis“ unangebracht?

Noch was: Off Topic: Sollten wir Con-s hit-a-Wurst-„Skeptiker“ auch in den Steinbruch schicken? Weil, hey, sie steht ja immerhin für globale Toleranz.

Houston, we’ve  got a problem.