Author Topic: Antje Schrupp reißt Maske von Gesicht von diestandard.at  (Read 1086 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1664
    • View Profile
Nein, das ps ist eh das. Damit sagt sie ja, daß sie diesmal Kommentare zulässt, was nicht selbstverständlich ist bei ihr. Aber viel interessanter ist ja, was sie selbst in den Kommentaren zu dem Blödsinn in ihrem eigenen Blog schreibt:

Quote
ja, aber “etwas mehr Aufwand” ist leider für mich ko-Kriterium :) _ Zumal man Sachen ja auch in den Spam schieben kann, dann dürften sie ruhig gelöscht werden!

Widerspruch ist spam, und wird gelöscht. Das kennen wir ja auch von den linksfaschistischen zensurspackos der pöpö. Ich hab grad wieder in einem anderen schwachsinnsartikel in der Zeit zu dem Thema den "es gibt verschiedene Wahrheiten"-Schwachsinn gelesen, den wir ebenfalls von den gehirnamputierter pseudopiraten kennen. Wahrheit ist und bleibt das, was faktenbsierte Realität ist. Daß sie mit Realität und Fakten ein Problem hat, führt sie kurz darauf auch aus:

Quote
@a – Belege kann man nur verlangen für Tatsachenbehauptungen, aber nicht für Thesen, und da dies hier ein politisches Blog ist, geht es fast immer um Thesen, um Ideen, um Interpretationen, um Urteile, um Analysen. Sie sind prinzipiell eben Teil eines Diskurses. Man kann dafür Argumente finden (und das tue ich ja immer), aber keine “Belege”. Deshalb ist dieses Bestehen auf “Belegen” eine Argumentationsfigur, die die Autorität der Befragten negiert: Es sagt mir, dass meine Meinung nichts zählt, solange ich sie nicht “beweisen” kann oder sie von “Experten” belegt ist.

Eine angemessene Antwort auf eine politische These, die man nicht teilt, wäre: “Da bin ich anderer Ansicht” oder “Ich glaube, so kann man das nicht sehen” – also eine Antwort, die deutlich macht, dass man es hier mit einer Differenz der Urteile zu tun hat (Seh ich so, seh ich anders) und nicht mit einer Differenz der Fakten. Eine Meinung kann nicht wahr oder falsch sein, man kann sie nur teilen oder nicht.

Die Universalausrede der Dummschwätzer und Fanatiker: "Ich muß nix beweisen, ich bin ein Prophet! Ihr müsst an mich glauben, und wer zweifelt ist ein Ketzer, der nicht nur keine Antwort kriegt, sondern seine Fragen werden gelöscht, und er wird aus der Wohlfühlblase der gehirngewaschenen und gleichgeschalteten ausgeschlossen." Das ist pathologische Verblendung und krankhafter Selbstbetrug, der wieder und wieder den verbohrten Fanatismus dieser weltfremden Männerhasserin unter Beweis stellt.


Derdiestandard hat meinen Kommentar tatsächlich gelöscht. Dabei stand dort nur:

"Normale Männer sind trolle, und Vergewaltigungen sind ihnen egal? DAS ist sexismus."

Wenn ein Medium wie derdiestandard zu Mitteln der Zensur greift, um die absurden Thesen einer verblendeten Pseudojournalistin vor kritischen Betrachtungen zu schützen, weil die Hirngespinste der wütenden Schmierantin sonst zerplatzen wie die Seifenblasen, dann hat es jegliche Existenzberechtigung verloren. Dann ist es nix anderes als ein Kampfplatt einer linksfaschistischen Nomenklatura, das in einer demokratischen Gesellschaft keinen Platz hat.

Der Tanz ist eröffnet. Jetzt wird nach demokratischen STANDARDS gewogen, und ich weiß jetzt schon, welches virtuelle Schmierblattl als zu leicht befunden wird. Sonst ist die Meinungsfreiheit am Arsch.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 09, 13; 17:02:22 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!