Author Topic: Redemption, TF:Postgender  (Read 5283 times)

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #15 on: 2014, 06, 09; 11:29:18 »
Wieder eine Bestätigung, daß Frauen nicht beschützt und bevormundet, sondern respektiert werden wollen:

Quote from: andrea
Liebe Männer, ihr meint es gut, aber lasst es sein!


Hört auf zu glauben, ihr müsst uns beschützen, fördern oder fordern. Wir leben im 21. Jahrhundert; Frauen haben hierzulande die gleichen Rechte und Möglichkeiten auf Bildung und ein selbstbestimmtes Leben.
So wie es Mädchen gibt, die euch anderes vermitteln, wird es auch immer Machos geben, die schützend ihren Arm um schmale Schultern legen, ja.

Aber der Rest der Gesellschaft sollte endlich aufhören, Menschen nach Geschlecht zu kategorisieren, denn es sagt nichts aus über Qualifikation, Durchsetzungsvermögen, Intelligenz oder Herzenswärme. Genau so gut könnten wir Menschen nach Augenfarben kategorisieren, die Blauäugigen und so..

Ihr könnt gerne eure Gesprächs- und Diskussionskultur überdenken, aber nicht wegen mir, ich komm damit klar, über #sexistischenkachscheiß kann ich herzlich lachen, aber falsche Rücksichtnahme beleidigt mich.

Ich will keine Quote und brauche kein großes I in Text, um mich vertreten zu fühlen.
Ich bin in erster Linie Mensch, akzeptiert mich, auf Augenhöhe, danke, dann passt es.
Gleichen Lohn für gleiche Arbeit kriegen wir dann auch noch hin.


http://www.wakosblock.de/2014/06/09/liebe-maenner-ihr-meint-es-gut-aber/

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 06, 16; 16:10:03 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

attx

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 444
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #16 on: 2014, 06, 16; 14:25:28 »
Frauen brauchen keine Feministen-AGs

Quote from: 'vernünftiges Mädel'
Einengung der Sprach- und Denkmöglichkeiten. Verhinderung von Gedankenverbrechen. Gleichschaltung und Gleichmachung der Menschen. Trennung von Gedanken, Gefühlen und Sprache. Manipulation und Kontrolle.

Das alles sind die eindeutigen Ziele des „Neusprech“ (im Englischen „Newspeak“), der Weiterentwicklung der normalen Sprache durch das Regime im Roman „1984“. Diese Sprache soll Gedankenverbrechen, also kritische Gedanken über das herrschend Regime, verhindern, sie sogar grammatikalisch unmöglich machen und in letzter Konsequenz wohl auch eine Möglichkeit bieten, Gedankenverbrecher zu erkennen, zu entlarven und zu eliminieren.

Artikel: http://ef-magazin.de/2014/06/16/5433-neusprech-orwell-und-das-gender-mainstreaming


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #17 on: 2014, 06, 18; 19:17:44 »
Quote from: Profil
Löhne: Die Wahrheit über die Ungleichheit

    • Frauen und Männer verdienen in Österreich bei gleicher Arbeit ähnlich viel
    • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit nahezu erreicht

Frauen verdienen in Österreich bei gleicher Arbeit um ein Viertel weniger, trommeln Politikerinnen seit Jahren. Gleich zwei Equal Pay Days pro Jahr und noch mehr Kampagnen verbreiten diese Botschaft. profil hat neueste Berechnungsmethoden und Studien analysiert: Die weit geöffnete Lohnschere ist ein Mythos.

...

http://www.profil.at/articles/1213/560/323607/einkommen-loehne-die-wahrheit-ungleichheit

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 11, 12; 18:10:35 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #18 on: 2014, 06, 18; 22:55:02 »
Mal ein guter, differenzierter Beitrag zum Thema "DEN Feminismus gibt es nicht"

http://geschlechterallerlei.wordpress.com/2014/06/16/uber-den-feminismus/

Auch die dikussion in den Kommentaren ist am Anfang ganz interessant, bis irgendein Trottel mit der unhöflich-keule ankommt.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #19 on: 2014, 06, 29; 16:48:20 »
der name "Normungsinstitut" gefällt mir als individualistischer pirat zwar nicht so, aber trotzdem find ich die gut.

Quote from: derstandard
Normungsinstitut will Binnen-I verbannen

Entwurf für "Richtlinien zur Textgestaltung" will allgemeingültige Formulierungen statt weiblicher Endungen

Geht es nach den Vorschlägen von Austrian Standards, dem österreichischen Normungsinstitut, könnte die geschlechtergerechte Sprache bald der Vergangenheit angehören. Der Entwurf für die "Richtlinien zur Textgestaltung", Önorm A 1080, sieht vor, "eingeschlechtlichen Formulierungen den Vorzug" zu geben, damit die Verständlichkeit des Textes nicht darunter leide.

Das Binnen-I in sei demnach stilistisch nicht zu empfehlen. "Es ist durch keine Rechtschreibregelung gerechtfertigt und daher zu vermeiden", heißt es im Text. In der Richtlinie wird eine Generalklausel vorgeschlagen, um Texte so zu formulieren, dass Frauen in einer allgemeingültigen Form in die männliche Form miteinbezogen werden.

weiter

Quote from: wienerzeitung
Sprache
Das Ende des Binnen-I

Eine neue ÖNORM empfiehlt nur Verwendung der männlichen Form.

Wien. Gibt es sie tatsächlich, die Sprachpolizei? Einsatzgebiete gäbe es ja genug, wenn etwa statt einem "Bis bald" ein "xoxo" ans Briefende gesetzt wird (es steht für "Umarmung" und "Kuss"), oder wenn ein Schreiben an "S.g. Hr./Fr. BürgerInneninitiativen-Obmann/frau" adressiert ist.

Die deutsche Sprache hat zwar ein Regel-, aber eben kein Gesetzeswerk, auf dessen Basis die Exekutive einschreiten könnte. Doch es gibt tatsächlich Normen, genauer: die ÖNORM A 1080.

Sie ist für das "Erstellen und Gestalten von Schriftstücken in Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und im privaten Bereich vorgesehen. Sie dient zur Unterstützung im Unterricht sowie in der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung", heißt es im Vorwort. "Sie hat aber keinen bindenden Charakter, es ist nur eine Empfehlung", erklärt Johannes Stern, der Mediensprecher des zuständigen österreichischen Normungsinstituts.

weiter

über den bullshit mit der bundeshymne, die irgendwie zum bundeshymen werden soll, äußere ich mich nicht weiter.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #20 on: 2014, 07, 05; 14:09:20 »
@Aranita: warum gendern diskriminierend ist

http://www.aranita.de/blog/2014/07/05/warum-gendern-diskriminiert/

Quote from: aranita
Die Genderlobby leistet gute Arbeit. Besonders bei jungen Menschen und Gruppierungen setzen ihre Lobbyisten an, wohl wissend, dass junge Menschen am leichtesten zu manipulieren sind.

...

Bei der Piratenpartei ist es bislang nur die Jugendorganisation, die einen der Grundwerte der Partei, Postgender, ignoriert. Obwohl von Genderlobbyisten viele Versuche unternommen werden, diesen Unsinn auch in die Partei selbst zu tragen

...

Noch hat die Mehrheit der Piratenpartei das Rückgrat, sich gegen derartige Unterwanderungsversuche zu wehren. Noch erkennen die meisten, dass Gendersprech und Bevorzugung eines Menschen aufgrund dessen Geschlechtes nicht in eine progressive, linksliberale, gerechte, soziale und menschliche Partei, wie das die Piratenpartei ist, passt.

...

Gendern sei einfach ein Muss und diejenigen, die das nicht wollen, haben sich gefälligst daran zu gewöhnen. Denn Genderlobbyisten haben nach eigener Anschauung Recht. Nur wenige Genderbefürworter stellen sich einer sachlich-kritischen Diskussion.

Aber Gendern diskriminiert. Und das ist das große Problem daran.

...

Genderisten geht es nicht um Wahrheit, Objektivität oder Neutralität. Im Gegenteil. An der Humboldt-Universität in Berlin, wo man “Geschlechterstudien” studieren kann, wird als Lernziel eindeutig vorgegeben, Werte in der Wissenschaft wie “Objektivität”, “Rationalität” oder “Neutralität” als “tradiert”, also veraltet anzusehen und diese kritisch zu reflektieren, was nichts anderes bedeutet, als diese Werte abzuschaffen. Man sieht, die Genderideologen machen auch vor der Wissenschaft nicht halt, um ihre Ideologie zu verbreiten.

...

Abgesehen davon, dass diese angeblich ausschließliche Unterdrückung der Frau zumindest in unseren Breitengraden glücklicherweise nicht mehr stattfindet (es gibt allerdings die Unterdrückung von Menschen jeden Geschlechts), würde ich gerne nur eine einzige unterdrückte Frau kennenlernen, deren Unterdrückung deshalb nicht mehr stattfindet, weil irgendwelche Leute die deutsche Sprache vergewaltigen.

...

nehmen wir das Jahr 2011. In diesem Jahr gab es 173 Genderprofessuren an deutschen Universitäten und Fachhochschulen. Selbstverständlich fast ausschließlich mit Frauen besetzt. In diesem Zusammenhang ist folgendes interessant: Seit 1997 hat die Paläontologie, die wichtig unter anderem für die Klimaforschung ist, 21 Lehrstühle verloren. Von 1995 bis 2005 wurden in Deutschland 663 Professorenstellen in den Sprach- und Kulturwissenschaften eingespart, während dutzende neuer Genderprofessuren eingerichtet wurden.

...

Aber nehmen wir als Beispiel die Politikerin Anke Domscheit-Berg, ehemalige Grüne, jetzt Piratenpartei und eine der radikalsten Genderlobbyistinnen die ich kenne. Eine ihrer Firmen, fempower.me, kann nur Geld bringen, wenn der Genderismus immer weiter voranschreitet. Würde man, wie die Piratenpartei das als Wert definiert, Postgender akzeptieren, könnte Domscheit-Bergs Firma zusperren. Denn wenn man alle Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht gleich behandelt, was Postgender ja bedeutet, gäbe es einfach kein Interesse mehr daran, nur Frauen zu bevorzugen und damit auch kein Interesse mehr an Domscheit-Bergs Kursen oder ihrem Buch “Ein bisschen gleich ist nicht genug!: Warum wir von Geschlechtergerechtigkeit noch weit entfernt sind. Ein Weckruf”, welches im Januar 2015 erscheinen soll.

Man würde Anke Domscheit-Berg vielleicht Unrecht tun, wenn man ihre Lobbyarbeit für das Gendern ausschließlich auf ihre Bücher und Firmen reduzieren würde. So gut kenne ich sie nicht. Ein “G’schmäckle” bleibt aber für mich trotzdem, insbesondere wenn man sich die Frage stellt, warum Domscheit-Berg aus einer Gender- und Quoten-Partei (Grüne) in eine Partei eintritt, die sich ausdrücklich für Postgender ausspricht (Piratenpartei) und dort Gender-Lobbyismus betreibt. Der, wie ich oben ausgeführt habe, Menschen diskriminiert und keinerlei Vorteile für die Allgemeinheit bringt.

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 07, 13; 14:49:29 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #21 on: 2014, 07, 05; 14:15:36 »
Eia: sind Mann und Frau wirklich gleich?

https://m.youtube.com/watch?v=2Rzd2UmpkZs

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #22 on: 2014, 07, 05; 20:36:07 »
Wie Frauen in diplomatischen Kreisen heuten noch gesehen werden: http://www.arte.tv/guide/de/047511-000/diplomatische-liebschaften

Traurig, aber ist so.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #23 on: 2014, 07, 05; 21:48:06 »
Die Pille für den Mann

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/wir-machen-uns-mal-frei-die-pille-fuer-den-mann-a-876313.html

Den Spiegel mag man oder nicht. Fängt trocken an, und endet bei eierwärmern.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #24 on: 2014, 07, 11; 19:12:08 »
Wieder ein Fundstück von 0utput:

Cicero: Feminismus: die Emanzipation ist durch

http://www.cicero.de/berliner-republik/feminismus-die-emanzipation-ist-durch/57884

Zwei Frauen wehren sich gegen ihre Stilisierung zum Opfer, und werden dafür von Radikalfeministinnen angegriffen. Der bereits hinlänglich bekannte Gesinnungsterror.

Quote from: cicero
In einem klugen Buch plädieren zwei Autorinnen gegen die Stilisierung der Frau zum Opfer. Das wiederum gefällt einigen Frauen gar nicht. Was meinen eigentlich die Männer dazu?

Neulich bei einem Workshop der Grünen-nahen „Heinrich-Böll-Stiftung“. Die teilnehmenden Hochschullehrer sollten als Vertrauensdozenten und Auswahlkommissionsmitglieder lernen, wie man Stipendienbewerber „diversity-orientiert“ auswählt, also ohne den Verdacht der Diskriminierung nach Gruppenzugehörigkeit. Eine der ersten Übungen bestand darin, Begriffe aus dem Leitbild der Stiftung auszuwählen, die man nicht verstanden hat. Mein Wortungetüm lautete „geschlechterdemokratische Kompetenz“.

Ich kann nur vermuten, was sich dahinter verbirgt. Erklärt hat es während des Seminars nämlich niemand. Meine Vermutung: „geschlechterdemokratisch kompetent“ ist jemand, der die Überzeugung teilt, dass Frauen in unserer Gesellschaft systematisch benachteiligt werden. Eine Kompetenz im Sinne einer Fertigkeit ist das zwar nicht, vielmehr eine Weltanschauung im Mantel der politischen Korrektheit.

Das stört aber nicht, denn auch mit Demokratie hat das Ganze nichts zu tun, da der Opferstatus der Frau heute inzwischen ganz offiziell von oben diktiert wird. Der Feminismus ist die einzige Ideologie, die sich auch der Staat zueigen gemacht hat, mit eigenen Ämtern (Frauenbeauftragte), Lehrstühlen für „Gender Studies“ und gesetzlichen Quotenüberlegungen.

Gegen dieses Benachteiligungs-Kartell ist kürzlich ein erfrischendes und höchst lesenswertes Buch erschienen. Zumindest im moralischen Diskurs hätten Frauen nämlich längst die Oberhand, so die These von Theresa Bäuerlein und Friederike Knüpling in „Tussikratie: Warum Frauen nichts falsch und Männer nichts richtig machen können.“

...

ahoy
hellboy
« Last Edit: 2014, 07, 13; 15:54:56 by hellboy »
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #25 on: 2014, 07, 14; 11:22:00 »
Töchter der Freiheit: Einspruch, Herr Professorin!
Die grotesken Auswirkungen der Frauenförderung

http://toechterderfreiheit.blogspot.de/2014/07/einspruch-herr-professorin.html

CDU will 150mio für Programm zur "professorinnenförderung" verpulvern. Auch dort haben sich die genderfaschisten schon eingenistet.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #26 on: 2014, 07, 14; 11:46:27 »
Gewalt: feministische Zahlenspiele

http://nicht-feminist.de/2014/07/link-gewalt-feministische-zahlenspiele/

Mit welcher desinformation die radikalen versuchen, den staatsfeminismus zu erzwingen

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #27 on: 2014, 07, 15; 20:13:12 »
Die einzige Umfrage zum Thema gender bei den deutschen piraten hat der Kegelklub gemacht

http://kegelklub.net/blog/allgemein/die-ergebnisse-der-genderumfrage-durch-den-kegelklub/

Bei uns wurde ja mehrfach der Antrag gestellt, die Stelle "Mitglieder werden geschlechtsneutral als piraten bezeichnet" aus der Satzung zu streichen. Der blieb allerdings in der Minderheit. Was die linksradikalen bvs um den Clay, den Hayden und den Klausner nicht gehindert hat, das zu ignorieren, und ständig Piratinnen zu schreiben. Aber das sind ja in Wahrheit keine piraten.

Piraten sind postgender!

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #28 on: 2014, 07, 22; 20:17:15 »
Der gender-pay-gap ist auch Geschichte.

http://www.pelzblog.de/2014/03/das-ende-des-gender-pay-gaps/

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1653
    • View Profile
Re: Redemption, TF:Postgender
« Reply #29 on: 2014, 07, 23; 00:03:22 »
TjaIn, da geben die cockpornpiraten der schramm noch einen verdienten Pokal mit auf den Weg.

http://cockpornpiraten.de/2014/07/21/als-waere-mein-koerper-ein-stueck-fleisch-die-cockpornpiraten-im-interview-mit-julia-schramm/

Quote
Julia: Am schlimmsten sind die Männerbünde. Die PiratInnen brauchen
Vorstände, die zu 100% aus Frauen oder weiblich SozialisiertInnen bestehen, denn die reinen Männervorstände haben die Partei in den Abgrund geführt.

Die hundert Prozent weiblich sozialisierten haben wir in den letzten beiden vorständen auch. Ist super. Gesundgeschrumpft.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!