Author Topic: Hier bahnt sich eine Katastrophe an  (Read 363 times)

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Hier bahnt sich eine Katastrophe an
« on: 2014, 04, 17; 02:13:30 »
https://www.piratenpartei.at/projects/paradewagen-fuer-hanfwandertag/

Die Spackos haben übrigens keine Flyer, weil Pipi ihnen verboten hat, ihre
Ganja-Göttin zu verwenden. Pipi findet E.I.A. eher nicht so toll, obwohl das
nicht ihre Worte sind.

Ich hoffe, dass sie die Kohle zusammenspenden. Dann übernehmen sie
sich mit dem Hampfwagen. Dafür ist es nämlich zu spät. Bis jetzt hat
keiner gelesen wie das überhaupt zu funktionieren hat mit dem
Truck am Hampfie:

https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Hanfwandertag

(@hellboy: diese Pages wären schon mal gut für das hypothetische
Wiki.)


Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+


hellboy

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1659
    • View Profile
Re: Hier bahnt sich eine Katastrophe an
« Reply #1 on: 2014, 04, 17; 15:50:43 »
ja, da haben wir schon einiges. würde ich in der tf:marketing verorten. kannst es ja hier mal reinpasten, bevor die linksfaschisten wieder einen löschanfall kriegen.

ahoy
hellboy
Darwin was wrong.                   i'd rather be morally right
Man is still an ape.                   than politically correct!

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Hier bahnt sich eine Katastrophe an
« Reply #2 on: 2014, 04, 17; 23:29:22 »
Tihi...

https://forum.piratenpartei.at/thread-12256-post-118691.html#pid118691

Besonders Mähg ist vollkommen auf dem Holzweg:
https://forum.piratenpartei.at/thread-12256-post-118706.html#pid118706

Kein schöner Anblick, so eine hinniche Partei. Aber lustig!
« Last Edit: 2014, 04, 18; 11:14:20 by GOLEMXIV »

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Hier bahnt sich eine Katastrophe an
« Reply #3 on: 2014, 04, 19; 16:13:18 »
Hier die B-Vorständer zum Thema Hampfie:
https://wiki.piratenpartei.at/w/index.php?title=Bundesvorstand/Protokolle/2014-04-11&redirect=no#Hanfwandertag

- Müd und noch ein paar andere von der LO Wien organisieren
- Bei Pipis Flyer ein "Europa Anders"-Logo dazugepickt werden, obwohl
  sich Pipi das verbeten hat
- von einem Truck ist nicht mehr die Rede, oder gehört das beim
  Müd zu "noch ein paar andere von der LO Wien"?

Für Positionspapiere sind sie leider zu flach, für Sponsoren finden
ist es zu spät, daher - die vom vorigen Jahr.

Kurz gesagt: Hampfwandertag -- so wie voriges Jahr, nur ohne
Truck. Mit dem Zeug vom vorigen Jahr.

Katastrophe wird ohne Truck vermutlich ausbleiben, weil wenig
schiefgehen kann beim Zeug vom vorigen Jahr. Allerdings werden
heuer nicht soviele Leute am Hampfie sein, weil bis jetzt noch
nichts plakatiert ist, und auch keiner da ist für Pressearbeit.

In zwei Wochen ist Hampfie, aber das weiß noch niemand.

Tihi, Truck wird sich leider nicht ausgehen:
https://www.piratenpartei.at/projects/paradewagen-fuer-hanfwandertag/

« Last Edit: 2014, 04, 19; 16:18:05 by GOLEMXIV »

GOLEMXIV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 621
    • View Profile
Re: Hier bahnt sich eine Katastrophe an
« Reply #4 on: 2014, 04, 20; 01:37:25 »
Sagte jemand "giz" und "Hampfkampf"?

Jetzt sind noch genau zwei Wochen Zeit, aber
es gibt noch kein einziges Plakat auf den Gassen.

Und jetzt haben sie den Giz auch noch vom
Hampfie gesperrt -- zweifellos ein Innovation:

http://mirkollektiv.at/hanfwandertag-ausschluss/

Executive Summary: Giz findet es eine Zumutung,
dass er am Hanfie was zahlen muss, und wenn überhaupt,
dann will er für seine zweihundert Piepen auch einen
Truck dabeihaben, den er mit Logos verschönern kann.
Der Hanfwandertag verdiene eh schon soviel mit seinen
gesponserten Zetteln. Der Hampfie verbittet sich diese
üble Nachrede und Geschäftsschädigung, giz tritt den
Wahrheitsbeweis an -- wie immer mit eingescannten
Dokumenten. Hampfie lässt Bannhammer über Mirko-LLektiv
fallen.

Fin.

Abb. 1. Bilder beweisen es: giz hat fotoapparat
« Last Edit: 2014, 04, 20; 03:14:12 by GOLEMXIV »

pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile
Re: Hier bahnt sich eine Katastrophe an
« Reply #5 on: 2014, 04, 29; 03:16:42 »
Hampfie-Plakatsichtungen:
- 3 waren bei der TU an Telefonzellen gepickt -- mit Tixoband
- 4 sah ich über kommerzielle Reklame gepickt in der U6-Station Tschertte
- ein Freund erzählte von Pickerl- und Flyersichtungen beim Rochusplatz
- das wars

KEINE Plakate:
- rund um den Naschmarkt
- Karlsplatz
- Mariahilfer
- Taborstraße
- Karmelitermarkt


pet

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 393
    • View Profile
Re: Hier bahnt sich eine Katastrophe an
« Reply #6 on: 2014, 04, 30; 00:29:10 »
Wie Field Intelligence ergab, ist in Wien kaum was plakatiert
für Hampfie. Voriges Jahr sorgte Hormonizer für Presse-Stimmung
(Interview im Standard, Riesen-Heute-Artikel, sogar Erwähnung
in der reaktionären Krone; KONTAKTE machen es möglich);
dieses Jahr haben sie keinen Harmo, daher keine Presse.
Die Hanf-Spackos haben es sich offenbar mit ihren Wehs
verscherzt. Für Arbeit mit Freiwilligen haben sie wenig
Gefühl, wie diese Porto-Vergebührung zeigt:

http://www.hanfwandertag.at/akti/flyerpostersticker-verteilen/
30 Euro!

Da Spackos einander anziehen, arbeiten jetzt die Hanf-Spackos
mit den E.I.A.-Spackos zusammen, um das Chaos am Hampfie
perfekt zu machen. Ein abtrünniger Fäsless meldete die
Pöpö Wien gesondert am Hampfie an, was allgemein zu
Kopfkratzen und Vogelzeigen führte. Jetzt hampfen Spackos
und LO Wien um die Wette. Bin schon gespannt, wer in
dieser Chaos-Regatta Sieger wird. Möge der Peinlichere
gewinnen!

Ich erinnere übrigens daran, dass voriges Jahr nicht
wenige Pöpöler, darunter hellboy, fleißig plakatiert und
gestickert haben. Auf dieses Weh-Reservoir können H & M
heuer nicht zurückgreifen, weil sie sich nicht nur von der
Pöpö geschlichen haben, sondern von jeder Form der
Miniprozentpolitik.

Wie ihr seht, ist Spackotum nicht auf die Pöpö beschränkt.
Das Arbeitsprinzip "Auf Kanäle draufsetzen, sich super und
wichtig vorkommen, und dabei die Leute verprellen, auf die
man angewiesen ist" gefällt nicht nur Pöpölern sehr gut.
Die Hanfmenschen haben auch gewaltige Probleme damit.